Saunaliegen

Saunaliegen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSaunaliegen-Guide

Nicht nur in Skandinavien hat sich der Besuch einer Sauna auch im Alltag etabliert, auch in Deutschland und anderen Ländern entwickelt sich zunehmend eine Saunakultur. Ein Gang in die Sauna ist längst nicht mehr einem gezielten Wellnesswochenende, dem Urlaub oder einem Freizeitausflug vorbehalten, sondern wird immer häufiger in den Alltag integriert, um regelmäßig in den wohltuenden Genuss zu kommen. Auch in den eigenen vier Wänden wird zunehmend eine eigene Sauna geplant, die dann mit extra Zubehör wie zum Beispiel Saunaliegen zu einer privaten kleinen Wellnessoase wird. Aber auch wer keine eigene Sauna hat, kann für Saunaliegen durchaus Verwendung finden.

Was ist das Besondere an einer Saunaliege?

Wer in die Sauna geht, möchte dort vor allem eins – entspannen! So gehören zwischen den aufeinanderfolgenden Saunagängen auch Entspannungsphasen zum perfekten Saunaerlebnis und in diesen Zwischenphasen sorgen Saunaliegen für fortwährende Entspannung. Saunaliegen sollten daher vor allem eins sein – gemütlich.

Optimale Saunaliegen ermöglichen sowohl bequemes Sitzen wie auch komfortables Liegen. Die Form dieser Saunaliegen ist dabei unverkennbar, denn sie erinnert an ein „S“.

Viele Saunaliegen sind neben ihrer geschwungen Form mit zusätzlichen Features versehen, die sie noch komfortabler machen. Oftmals kann diese Art der Relaxliege durch einfaches Betätigen der Armlehnen nach hinten gekippt werden, sodass man auch die Füße bequem hochlegen kann und herrlicher Entspannung nichts im Weg steht.

Worauf sollte man bei der Auswahl einer Saunaliege achten?

Eines sollten Saunaliegen in jedem Fall sein – pflegeleicht. Das optimale Modell ist dabei aus einem Material, dass sich sowohl Innen wie auch Außen einsetzen lässt und abwaschbar ist. Die Liege sollte sich allerdings auch angenehm auf der Haut anfühlen und am besten einen leicht kühlenden Effekt haben. Bei einer Liege mit Polsterung bietet sich speziell Baumwolle oder Leinen als Polsterbezug an, denn diese Materialien heizen die Haut nicht zusätzlich auf und sind außerdem pflegeleicht, was wichtig ist, damit die Hygiene mit möglichst wenig Aufwand immer gewahrt bleibt.

Saunaliegen sollten generell aus einem Material gewählt werden, das möglichst unempfindlich gegen Feuchtigkeit ist, denn wo geschwitzt wird, entsteht Feuchtigkeit. Außerdem werden witterungsbeständige Saunaliegen schnell zu Allroundern, die sich dann überall im Haus und rund um das Haus einsetzen lassen, wo man gern relaxt.

Gehören Saunaliegen nur in eine Sauna?

Ganz klar – nein! Saunaliegen sind inzwischen nicht mehr nur in Saunabereichen anzutreffen, sondern zu Hause in allen den Bereichen, in denen man sich gerne entspannen möchte. Hat man keine eigene Sauna im Haus, kann man Saunaliegen überall als Relaxliege zum Einsatz bringen, denn um sich zu entspannen und zu relaxen muss man vorher nicht unbedingt geschwitzt haben.

Saunaliegen bieten Komfort auch auf dem Balkon oder der Terrasse. Als Gartenliegen machen sie einen besonders eleganten und stilvollen Eindruck und übertrumpfen die einfachen weißen Kunststoffliegen in Punkto Design und Komfort.

Auch als Poolliegen machen Saunaliegen eine ausgezeichnete Figur und laden geradezu zu einem Sonnenbad ein.

Saunaliegen: Welnessfeeling für Zuhause

Nach einem langen Tag wünschen wir uns oft nichts mehr, als ein paar Stunden im Wellnesshotel zu entspannen. Da die aber meistens viel zu weit weg und außerdem teuer sind, kann man sich auch daheim seinen eigenen Welnessbereich schaffen. Wer genügend Platz im Keller hat, kann sich beispielsweise eine eigene Sauna (Massivholzsauna) einbauen und damit für Wellnessfeeling pur sorgen.

Dazu gehört natürlich auch ein kleiner Enspannungbereich mit Saunaliegen. Eine spezielle Saunaliege kann auch durch eine handelsübliche Gartenliegen oder eine Sonnenliege (auch Relaxliege genannt) vertreten werden. Liegen zur Saune sorgen für entspannte Ruhepausen zwischen den Saunagängen und können durch Zubehör wie einen kleinen Tisch ergänzt werden. Im Material kann eine Saunaliege variieren, sie sollte aber in jedem Fall verstellbar sein, damit man auch bei Bedarf zum Lesen eine bequeme Sitzposition einnehmen kann.

Doch auch weitere kleine Dekorationselemente tragen zur Wellnessecke bei.

  • Lichterkette oder Lampions: Für dezente und stimmungsvolle Beleuchtung zum Lesen eignen sich diese Lichtquellen optimal.
  • Duftkerzen oder Räucherstäbchen: Angenehme Düfte und leichtes Flackern von Kerzen lassen Sie augenblicklich entspannen.
  • Kissen für die Saunaliegen: Für ein kleines Nickerchen zwischen den Saunagängen dürfen Kissen auf keinen Fall fehlen.

Für perfekte Enspannungsmomente sorgt neben den Saunaliegen ein rundes Loungebett mit bequemer und breiter Liegefläche. Hier können Sie super abschalten und in den Bademantel gekuschelt die Zeit vergessen.

Im Winter ist es schön vom Welnessraum aus einen direkten Zugang zum Garten zu haben. Denn dann kann man sich nach dem Saunagang im kalten Schnee abkühlen, um danach sofort wieder in die warmen Pantoffeln und den Bademantel zu steigen und auf die Saunaliegen zu sinken.

Gönnen Sie sich den heimischen Wellnessbereich mit Saunaliegen, welcher sich durch Ausgeglichenheit und Entspanntheit in jedem Fall auszahlt.