Schaukel

Schaukel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSchaukel-Guide

Vor und zurück, und hoch und runter – wer liebt nicht das leichte, schwungvolle Gefühl einer Schaukel? Seit Kindertagen wissen wir, wie wir mit unserem Körper die Schaukel zum Schwingen bringen, und es wird trotzdem nie langweilig. Schaukeln ist eine wunderbare Erfahrung und eine Quelle der Entspannung und des Wohlbefindens: Man pendelt sich in seinem eigenen Rhythmus ein und merkt, wie sich die Muskeln lockern und man zur Ruhe findet. Viel mehr braucht es manchmal gar nicht, um einen perfekten Moment zu erleben.

Westwing findet, dass eine Schaukel nicht nur etwas für Kinder ist. Auch Erwachsene dürfen sich diesen einfachen Spaß gönnen! Allerdings müssen wir uns nicht mit einem einfachen Brett und zwei Seilen zufrieden geben: Ausgeklügelte Schaukeln für den Garten oder für den Innenraum versprechen nicht nur kindliche Freude, sondern auch stylisches Abhängen bei höchstem Komfort. Deshalb haben wir die schönsten Schaukeln immer mal wieder in unseren Themen-Sales!

Die Schaukel: Mehr als nur ein Kinderspielzeug

Wer sich keinen Spielplatz in den Garten holen möchte, sondern Ausschau nach etwas Ruhigerem hält, liegt mit einer Hollywoodschaukel richtig. Diese an einem Gerüst festgemachte Bank, auf der meist ein oder zwei Personen Platz nehmen können, erlaubt ein leichtes hin- und herwippen, zu dem man nebenbei ein Buch lesen, einen Drink schlürfen oder sich entspannt unterhalten kann.

Diese Gartenschaukeln gibt es aus Holz oder Metall und können eine entspannte Urlaubsatmosphäre in den Garten zaubern. Am besten stehen sie unter einem schattigen Baum und auf geradem Boden. Besonders zauberhaft wirkt es, wenn sie, umgeben von hübschen Pflanzen, in einer etwas abgelegenen Ecke des Gartens auf einen wartet und dort freundlich zum Ausruhen und Abschalten einlädt.

Eine besonders schöne Variante für Partner ist die Doppelschaukel. Im Gegensatz zu den Doppelschaukeln für Kinder, die meist einfach nur ein größeres Gerüst mit zwei einzelnen Schaukeln sind, ist der Vorteil von speziellen Doppelschaukeln, dass man sich wie in einem kleinen Schiffchen gegenüber sitzt. Die Partner müssen dann zusammen harmonisch die Schaukel in Bewegung setzen und können sich währenddessen unterhalten. Das fördert nicht nur die Zweisamkeit und Kommunikation, sondern lehrt auch das instinktive Zusammenarbeiten ohne Worte.

Wem Zweisamkeit und sanftes Wippen zu langweilig sind, der kann es mit einer Nestschaukel versuchen: Ein stabiler Ring wird mit Flechtwerk so verknüpft, dass ein rundes „Nest“ entsteht, in das man sich, ähnlich einer Hängematte, einkuscheln kann. Und dann kann man nicht nur schön schaukeln, sondern sich auch noch drehen: Kuschligkeit und Spaß in Einem!

Genießen Sie auf Ihrer Schaukel (Hollywood oder Schaukelstuhl) einen leckeren Cocktail!

Schaukel – beruhigend und bequem

Eine Schaukel gibt es in vielen Variationen. Es gibt den klassischen Schaukelstuhl, die Hollywood-Schaukel oder die schwingende Schaukel, die wir alle noch gut von Spielplätzen und Schulhöfen kennen. Beim Schaukelstuhl denken wir oftmals an unsere Großeltern oder die Darstellung von Senioren im Film und Fernsehen zurück: Es ist das Symbol für friedvolles Altern. Das liegt auch daran, dass die Schwingungen, die wir beim Schaukeln spüren und genießen, mehr können als nur Spaß machen.

Bereits als Baby wird man in den kleinen Bettchen und Wiegen langsam hin- und her geschaukelt. Als Kind erklimmt man liebend gerne die Schaukel auf dem Spielplatz und will am besten so hoch hinaus wie es nur geht. Während man die Schulbank drückt, sehen Lehrer es oft (und gar nicht gerne), wenn die Schüler anfangen auf ihren Stühlen zu wippen. Auch hier wird die Schwingung einer Schaukel nachempfunden. Auf einen Schaukelstuhl oder eine schwingende Bank setzt sich jeder gerne, egal ob Groß oder Klein, Jung oder Alt.

Das Schaukeln hat eine beruhigende Wirkung. Aber warum ist das so? Unser Gleichgewichtsorgan informiert uns über die Lage im Raum, Beschleunigung, Drehen und alle Vorgänge, die unser Gleichgewicht beeinflussen. Mit diesem Organ können wir also unser Gleichgewicht halten und fallen nicht um, wenn wir zum Beispiel aus dem Bett steigen oder uns von der eben noch schwingenden Schaukel erheben.

Eine Schaukel stabilisiert unsere Körperhaltung und hilft dabei die Muskeln zu entspannen (wenn es nicht gerade die Schaukel auf dem Kinderspielplatz ist). Ein schwingender Stuhl ist Entspannung für Körper und Geist. Oftmals wird das Gleichgewichtsorgan auch extra in Aufregung versetzt. Wozu? So wird es stetig trainiert und verlernt seine für uns lebenswichtigen Aufgaben nicht. Denn ohne Gleichgewichtsgefühl sind wir in vielen nahezu allen Dingen eingeschränkt.

Für drinnen: Die Hängeschaukel

Natürlich gilt bei allen Gartenschaukeln: Das Schaukelvergnügen ist wetterabhängig. Wer sich davon nicht den Spaß verderben lassen will, kann sich im eigenen Wohnzimmer eine Hängeschaukel montieren. Diese Schaukelsitze sind Hängematten recht ähnlich, nur dass sie viel weniger Platz verbrauchen und man in ihnen nach Herzenslust vor und zurück schwingen kann.

Ein Modell aus Holz mit natürlichen Fasern verströmt auch einen lockeres und entspanntes Flair und wenn man es vermeidet mit Schwung über die Seile zu rutschen oder es als Turngerät zu missbrauchen, bleibt es auch lange schön. Da sie selbst den Blick des Betrachters fängt und viele verschiedene Texturen bietet, verzichtet man besser auf auffällige Möbel oder Accessoires in der direkten Umgebung, damit das Gesamtbild nicht zu unruhig wirkt.

Für die Kleinen

Und weil wir ja nicht so sind und auch die Kleinen ihren Spaß haben sollen, hier ein paar Tipps für jeden, der seinem Nachwuchs den Evergreen zur Verfügung stellen will. So wie für andere Schaukeln auch gilt besonders für Kinderschaukeln, dass sie fest auf dem Boden stehen müssen, damit sie nicht umfallen und das Kind auf den Boden fällt. Das heißt, auch das Schaukelgerüst muss ein entsprechendes Gewicht besitzen, um den Kräften, die auf es wirken, zu widerstehen. Außerdem dürfen die Ketten, an denen die Sitzflächen befestigt sind, nicht beschädigt sein.

Wer eine Einzelschaukel kauft und sie romantisch an einem alten Ast befestigen möchte, lässt den Baum am besten vorher von einem Fachmann prüfen. Steht die Schaukel, machen Sandkasten, Spielhaus oder Spielturm, Rutschen und ein Klettergerüst den Kinderspielplatz perfekt.

Für die ganz Kleinen gibt es spezielle Babyschaukeln, die einen Sitz haben, in dem das Baby gut gestützt und sicher drin schwingen kann. Gepolsterte Modelle, die keine Druckstellen hinterlassen und an einem sicheren Gerüst mit breitem Bodenkontakt hängen, sind ideal. Oft lassen sich diese auch mobil zusammenklappen und transportieren.

Jede Schaukel ist der ideale Partner für Spaß und Erholung: Auf die Schaukel, fertig, los!

Schaukel online kaufen? So funktioniert Westwing: