SchlafzimmerWie soll das neue Schlafzimmer aussehen? Natürlich, wie in einem Cottage im englischen Cornwall? Wie direkt aus den Hamptons, im amerikanischen Landhausstil? Wie in einem charmanten Haussmann-Gebäude in Paris, im typischen Shabby Chic? Oder doch eher wie in dem coolen Hotel in Berlin, in dem man gerade war – ironisch und understated? Schlafzimmerdesign kann so vielfältig sein! Wir wissen, welche Basic Tipps in jedem Schlafzimmer gelten müssen und wie man das ganz persönliche Schlafzimmerdesign zum Glänzen bringt!

Westwing steht immer mit Rat und Tat zur Seite. Jeden Tag haben wir neue Sales-Kampagnen, die sich stets an ausgewählten Themen orientieren und die dazu passenden, schönsten Möbel und Accessoires zu einmaligen Preisen anbieten. Wer sich mit Gedanken für ein neues Schlafzimmerdesign trägt, kann sich von uns wunderbar inspirieren lassen und in unsere einzigartigen Themen-Welten eintauchen. Vom Bett bis hin zur Nachttischlampe stellen wir ausgefallene, stilvolle und kreative Einzelstücke zu hinreißenden Designs zusammen!

Schlafzimmerdesign – die Basics

Schlafzimmer-komplettEgal, in welchem Design das neue Schlafzimmer erstrahlen soll, ein paar Grundregeln schaffen in jedem Schlafzimmer eine gute Basis. Das sind unsere Schlafzimmerdesign-Basics:

  • Bett und Tür: Jedes Schlafzimmerdesign läuft darauf hinaus, dass sich die Bewohner darin wohlfühlen. Eine alte Weisheit besagt, dass man das Bett nicht so im Raum stellen sollte, dass es direkt auf die Tür schaut. Der Blick auf die Außenwelt hindert den Geist daran, zur Ruhe zu kommen, man könnte auch sagen: Es bringt unruhige Energie in den Raum.
  • Bett und Fenster: Auch, wenn es in manchen Schlafzimmerdesign-Magazinen gut aussehen mag – das Bett sollte nicht direkt vor dem Fenster platziert sein. Denn man möchte instinktiv nicht mit dem Rücken zum Geschehen schlafen. Eine solide, schöne Wand hinter dem Bett fühlt sich wesentlich besser an.
  • Licht: Manche wählen ihr Schlafzimmerdesign nach dem Fall des Lichtes aus. Fällt das Licht vom Fenster direkt auf das Bett kann das störend wirken und man stellt das Bett entweder um, oder sucht nach sanften Gardinen und Vorhängen, die die richtige Lichtstimmung zaubern. Auch die große Deckenlampe sollte nicht direkt über dem Bett schweben. Auf keinen Fall dürfen die dimmbaren Nachttischleuchte fehlen, die sowohl helles Leselicht als auch romantischen Schimmer spenden können.
  • Farben: Ein Raum wirkt dann ruhig, wenn man die Verwendung der verschiedenen Farben begrenzt. Im Schlafzimmerdesign sind nicht mehr als drei Farben eine gute Wahl. Erlaubt sind allerdings die verschiedenen Helligkeits- und Graustufen der gewählten Farben. Ein Schlafzimmer, in dem sanft-weiße Wände und natürliche Holzmöbel regieren, kann sowohl korallene Bettwäsche enthalten, wie auch warme, tiefrote Akzente – solange das Korallenrot und das dunkle Rot zum selben Ton gehören!
  • Dekoration: Ebenso wie die Farben lohnt es sich auch die Anzahl der verwendeten Oberflächen und Materialien zu begrenzen. So muss der müde Blick am Abend nur wenige Reize verarbeiten und der Geist kann zur Ruhe kommen. Die Deko sollte sich ebenso harmonisch in das Gesamtbild einfügen. Besonders toll ist es, mit natürlichen Objekten etwas Struktur ins Schlafzimmerdesign zu bringen. Zum Beispiel mit einer großen Bodenvase, die man je nach Jahreszeit mit blühenden Zweigen, Beeren oder Gräsern füllt. Auch die Bettwäsche gehört zum Schlafzimmerdesign – hat man ein großes Bett, sieht die Bettwäsche 155×220 cm super darauf aus!

Diese Grundregeln lassen sich in jedem Stil und in jedem Schlafzimmer leicht verwirklichen. Sind sie erfüllt, kann man sich in seinem ganz persönlichen Schlafzimmerdesign austoben, und trotzdem wird das Schlafzimmer harmonisch, intim und gemütlich wirken!

Individuelles Schlafzimmerdesign

Vielmehr als im Badezimmer, Esszimmer oder sogar im Wohnzimmer, wollen wir im Schlafzimmer ganz wir selber sein. Dieser Raum muss keine Gäste empfangen und nicht repräsentativ sein – er dient allein unserem Wohlbefinden. Moderne Möbel haben das erkannt und tauschen opulente Verzierungen gegen kreative Formen, natürlich schöne Materialien und authentischen Charakter.

Natürlich dreht sich das Schlafzimmerdesign in erster Linie um die Betten. Je nachdem, ob sie aus Holz oder Metall sind, ob sie gepolstert sind und in welchem Stil gehalten, kann man den Rest der Möbel und Accessoires im Schlafzimmer passend dazu auswählen. Hat das Bett einen nordischen Charme, kann man das Schlafzimmerdesign in viele Richtungen lenken: Mit weißen Wänden, bunten Kunstdrucken und einem kreativen Mustermix bekommt das Schlafzimmer so fröhlichen Scandi-Chic. Wenn man die schlichte Schönheit allerdings mit alten Industrielampen, Schaffellen und schwarzen Accessoires kombiniert, erstrahlt das Schlafzimmerdesign in glamourös-dunkler Rauheit.

Das Schlafzimmer kann man auch wunderbar nach verschiedenen Stilen einrichten – gerade der feminine Landhausstil mit Landhausbetten, dem Kleiderschrank Landhausstil und einer Vintage Kommode verwandeln das Schlafgemach in einem gemütlichen Ort.

In unseren Themen-Sales nehmen wir uns oft das Design der schönsten Hotels zum Vorbild und zeigen, wie man anhand dieser traumhaften Inspirationen sein eigenes Schlafzimmerdesign entwirft!

Alles fürs Schlafzimmerdesign online kaufen? So funktioniert Westwing:

Diese Sales starten heute

Kommende Sales