Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingShabby Chic-Guide

Shabby Chic ist, wenn charaktervolle Vintage-Möbel das mit Rüschen besetzte Ballkleid ihrer Großmutter anziehen. Der Einrichtungsstil verdankt seinen Namen seinen unperfekten Oberflächen: Weiß oder Cremefarben lackierte Schränke, Kommoden und Tische mit gewollten Kratzern und Makeln sind für ihn typisch. Seine wahre Schönheit liegt aber in der romantischen Femininität, die nur deshalb dem Kitsch entkommt, weil sie nicht auf Pomp, sondern auf Nostalgie und Sensibilität setzt.

Westwing liebt den Shabby Chic: Wir kennen mindestens zehn verschiedene Töne von Weiß, wissen, wie man Kratzer in den Lack macht und welche Accessoires den Shabby Chic zu etwas Besonderem machen. Neben Kissen, Blumen und glitzernden Spiegeln haben wir auch kunstvolle Tischuhren, Schneiderpuppen oder zauberhafte Cloches aus Glas, unter denen sich Cupcakes und anderes Zuckerwerk präsentieren können. Mit unseren DIY-Tipps, Styleguides und ausgesuchten Themen-Sales helfen wir dabei, einen perfekt gestylten, aber persönlichen Shabby Chic zu kreieren.

Der romantische Shabby Chic-Stil

Shabby heißt übersetzt „schäbig“ – doch dieser Look ist alles andere als schäbiger und wertloser Ramsch. Dieser Stil ist wie ein Rohdiamant, der aber nicht geschliffen werden möchte: Nichts für Perfektionisten! Weiterhin lässt sich Shabby Chic als eine Unterordnung des Vintage-Looks verstehen.

Bei beiden Stilvarianten – Shabby Chic und Vintage – besteht das Basisgerüst aus Möbeln und Accessoires im Used-Look. Der grundlegende Unterschied dieser beiden Styles ist der, dass der Vintage-Stil nicht so romantisch und feminin daherkommt.

shabby chic kommode

Shabby Chic-Möbel

Wohnen im Shabby Look: Welche Möbel machen den Shabby Chic-Stil aus? Vorrangig werden weiße Holzmöbel bei der Einrichtung im Shabby Chic-Stil verwendet. Einzelstücke vom Flohmarkt und Erbstücke von der Großmutter lassen sich ganz wunderbar mit neuen und modernen Möbeln im Shabby Look kombinieren.

Denn genau diese Mischung aus neuen Elementen und alten Lieblingstücken macht diesen Einrichtungsstil zu dem was er sein soll: nicht perfekt, zusammengewürfelt, unvollständig, feminin, charismatisch!

Das Markenzeichen des Shabby Chic Looks sind die – egal ob künstlich geschaffenen oder natürlichen – Gebrauchsmerkmale. Diese Gebrauchsspuren können auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen zu sehen sein: Abgestoßene Ecken, ausgefranzte Kanten, abgegriffenes Metall, abgesplitterter Lack oder scheinbar unbehandeltes Holz.

Doch nicht nur diese auf alt getrimmten und scheinbar in Mitleidenschaft gezogenen Möbel sind ein Charakteristikum des Shabby Stils. Auch die Formgebung einzelner Möbel-Elemente ist etwas Besonderes und kommt durch die geschwungenen Stuhl- und Tischbeine dem Landhausstil gleich. Doch Landhausmöbel sind, im Gegensatz zu Shabby Chic Möbeln, in einem sehr eleganten und einheitlichem Zustand. Aber eben dieser unfertige „Zustand“ ist bei Shabby Chic Möbeln beabsichtigt.

Shabby Chic Möbel

Farben im Shabby Chic-Stil

Welche Farben charakterisieren den Shabby Look? Die Farbwelt des Shabby Chic zeichnet sich durch matte und zarte Nuancen aus – Pastell-Fans kommen bei diesem Einrichtungsstil ganz auf ihre Kosten! Die helle Farbgebung zieht sich durch den kompletten Wohnstil: Rosé, Blau und Violett sind sehr beliebte Pastelltöne – bunte Knallfarben findet man hier keineswegs.

Die pudrigen Pastelltöne bilden in Kombination mit Zartgrau, Altweiß und hellem Beige eine perfekte Symbiose.

Deko im Shabby Chic-Stil

Was ist die passende Dekoration, die auch zu den Farben des Shabby Chic passt? Die zurückhaltenden Pastellfarben und Nuancen werden durch schillernde Accessoires und Dekorationselemente veredelt. Kissen und Decken, die mit Pailletten bestückt sind, silberfarbene Schalen, Vasen und Kerzenhalter sowie schimmernde, alte Kronleuchter sind wundervolle Stücke, mit denen man den Shabby Look komplettieren kann.

Doch nicht immer müssen die Elemente ein perfektes Arrangement ergeben – die liebevoll ausgewählten Accessoires werden je nach Belieben zusammengestellt und so drapiert wie es gefällt. Durch die intuitive und leidenschaftliche Art und Weise der Dekoration wirken die Räume, die im Shabby Chic-Look eingerichtet sind häufig sehr weiblich und bewohnt.

Deko Basics: Hier sind einige Deko Basics des Shabby Chic-Stils zusammengefasst: Nostalgische Lampenschirme, Retro-Möbel, verspielte Kronleuchter, Kissenbezüge mit Samt und Spitze, Möbel im Vintage- und Used-Look, florale Muster und Toile-de-Jouy-Tapeten.

Uhr

Sie träumen von einem romantischen, verwunschenen Garten? Dann garnieren Sie ihn mit Shabby Chic Elementen wie einen entsprechenden Gartenschrank oder Gartenmobiliar. Im Garten kann man aber noch viele andere Shabby Chic- oder Vintage-Accessoires auffahren, um diesen zu einem verwegenen Garten-Paradies werden zu lassen.

Die Dekoration im Garten und die im Haus können sich gerne ähneln, dies ist aber kein absolutes Muss! Holz-Elemente mit einer rauen, abgeplatzten Oberfläche oder Garten-Accessoires aus Metall, die bereits angefangen haben zu rosten geben dem Garten den richtigen Vintage-Look!

Materialien des Shabby Chic-Stils

Natürliche Materialien sind das Aushängeschild des Shabby Chics. Bevorzugt werden schon in die Jahre gekommene Materialien wie zum Beispiel Leder, Leinen oder Holz, denen man die Spuren der Vergangenheit schon auf den ersten Blick ansehen kann.

Shabby Chic Produkte online kaufen? So funktioniert Westwing:

Motive und Muster des Shabby Chic-Stils

Die Mustervielfalt beim Shabby Chic ist wider Erwarten vielseitig. Wenn man der folgenden Faustregel folgt, kann man bei der Auswahl von Mustern und Motiven für seine Einrichtung im Shabby Chic-Look nichts falschen machen: Haben die Motive und Muster eine Geschichte oder Tradition, dann eignen sie sich hervorragend für die Kombination mit Shabby Chic-Möbeln.

Blumendekors, orientalische Ornamente, Toile-de-Jouy und Paisleymuster sind der Inbegriff von Shabby Chic – doch auch Streifen und Karos finden in diesem Einrichtungsstil immer wieder eine hübsche Verwendung. Hier ist darauf zu achten, dass sich die Farbgebung der Motive und Muster harmonisch in das Gesamtkonzept einfügt. So können die Musterungen nach Lust und Laune verwendet und gemischt werden!

Esszimmer

Do it yourself: Shabby Chic selber machen

Nicht alles muss man kaufen – gerade den Shabby Chic-Look kann man mit einigen Handgriffen selbst verwirklichen. Mit Farbe, Schleifpapier und einem Möbelstück, das in dem alten Look neu erstrahlen soll, kann man ein Shabby Stück erschaffen. Und so gehts:

  • Reinigen und abschleifen: Das Möbelstück, welchem Sie einen Shabby Chic Look verpassen wollen, sollte zunächst einmal gereinigt werden und anschließend abgeschliffen. Beim Abschleifen müssen Sie jedoch darauf achten, dass Sie die Oberfläche nur anrauen und den Lack entfernen – das Holz an sich sollte nicht mit abgeschliffen werden. Durch das Abschleifen wird die Farbe von dem Möbelstück besser angenommen. Nach dem Schleifen sollte der Staub vollständig abgewischt werden.
  • Lackieren: Wenn das Möbelstück abgeschliffen und gereinigt wurde, kann es in der gewünschten Farbe gestrichen werden. Nun sollte die Farbe vollständig trocknen, bevor es zum nächsten Schritt übergeht.
  • Patina: Um den Shabby Chic-typischen Patinaeffekt zu erzeugen, wird matte, weiße Farbe mit Hilfe eines Schwammes auf der Oberfläche aufgetragen. Auch diese Farbe sollte komplett getrocknet sein, bevor es weiter geht.
  • Das Finish: Um das Möbelstück wirklich vollständig im Shabby Chis Look erstrahlen zu lassen, sollten einige Stellen der Oberfläche noch mit sehr feinem Schmirgelpapier behandelt werden. Hier und da sollte das Holz also wieder durchschimmern.

Viel Spaß mit Ihrem selbst gemachten Shabby Chic Möbelstück! Ob Haus, ob Garten, Terrasse oder Wohnräume – der Shabby Chic-Stil ist ein sehr beliebter und weit verbreiteter Stil. Und wir sagen: Mit Recht, denn all die Möbel und Accessoires dieses Stils sehen einfach nur toll aus und haben diese gewisse Einzigartigkeit.

Shabby-Chic-Bilder

Shabby Chic: So kommt es zur Geltung

Shabby Chic Möbel wirken dann besonders gut, wenn Sie als einzelne Highlights im Raum eingesetzt werden und der Raum nicht nur aus Shabby Chic Elementen allein besteht. Der Exzentrische Stil profitiert sehr von Shabby Chic Möbeln aller Art. Erlaubt ist wirklich einfach alles was Spaß macht. In Kombination gesetzt werden einzigartige Vintage – Teile mit ausgesuchten Designerelementen. Heraus kommt eine einmalig schicke Kombination, die alle Bewundern werden. Nehmen wir mal das Beispiel eines Arbeitszimmers:

Shabby-Chic

Auf den alten Holzdielen liegt ein Teppich im Dunkel und Hellblauen Printmuster. Die Wände sind in einem kräftigen Petrolblau gestrichen. Auf dem Teppich steht ein alt wirkender großer Holzarbeitstisch im Shabby Chic. Dabei steht ein Lederdrehstuhl mit Armlehnen. Das Leder sieht gebraucht aus, es ist an einigen Stellen leicht abgewetzt, auf dem Stuhl liegt ein Kissen im Printstil: Gelb, Blau und Braun sind seine Farben. Auf dem Tisch steht eine gelbe Lampe. In Kombination gesetzt mit den Gelben Zimmerpflanzen auf dem Fensterbrett setzt Sie ein kleines auffälliges Highlight in den Raum. An der Wand steht noch ein kleines Regal, auch hier sieht man einige Gebrauchsspuren im Holz, die genauso wirken wie sie sollen. Auf seine eigene Art und Weise einfach Stylisch und chic. Darin befinden sich Ordner und andere Arbeitsmaterialien.

Toll sieht es aus, wenn man zu den Möbelstücken im Shabby Chic Retroelemente kombiniert: So zum Beispiel auch hier eine alte Wanduhr oder die Printmuster, die bereits erwähnt wurden. Das Schöne am Shabby Chic ist, dass man mit der Kombination aus einzelnen Teilen nichts falsch machen kann. Jedes Mal entsteht ein einzigartiger Look, der uns und unsere Gäste verzaubert und begeistert. Probieren Sie es gleich aus und holen Sie sich Möbel im Shabby Chic nach Hause. Ob romantisch, oder auch exzentrisch. Sie werden sehen, es entstehen wunderbare Looks. Wir wünschen Ihnen viel Spaß damit!

Geschichte des Shabby Chic

Wir alle kennen und lieben den Shabby Chic – doch wissen Sie eigentlich wie der beliebte Einrichtungsstil entstanden ist? Geprägt hat ihn vor allen Dingen Rachel Ashwell, die britische Unternehmerin und Innenarchitektin, die in den 1980er Jahren in Santa Monica, Kalifornien, ihren ersten Shabby Chic Couture-Shop eröffnete.

Wie sie selbst sagt, war es damals ein altes Flamencokleid, welches Sie dazu inspirierte, wunderschöne Tischdecken mit Rüschen zu kreieren – von da an nahm alles seinen Lauf. Der Stilikone lag es am Herzen Ihre Liebe zu Flohmarkt-Artikeln und edlen Vintage-Accessoires weiterzugeben. So fand der Interior-Trend, dem die gekonnte Mischung aus charismatischen Flohmarkt-Stücken, antiken Erbstücken, kreativem Selbstgemachten aus Holz beispielsweise und edlen neuen Wohn-Accessoires, zu Grunde liegt, schnell weltweite Begeisterung.

Shabby Chic Schreibtisch

Shabby Chic in Kombination mit vielen Stilen

Da sich Shabby Chic ergänzend zu vielen vom Landhausstil angehauchten Interior-Styles entwickelt hat, kombiniert er Einflüsse aus den unterschiedlichsten Ländern. Wie der Landhausstil selbst werden hier beliebte Elemente der britischen Cottage-Einrichtung, des mediterrane Flairs der Toskana aber auch Aspekte des nordischen Scandi-Looks und der einzigartigen Eleganz französischer Chateaus kombiniert. Durch diese einzigartige Kombination passen Wohn-Accessoires und Möbel im Shabby Chic perfekt zu Formen des Landhausstils aus den verschiedensten Länder.

76

Westwing liebt den Shabby Chic

Wir bei Westwing lieben den Shabby Chic, seine Liebe zum Detail und die wunderbare Schönheit des Unvollkommenen. Wir möchten Ihnen tolle Dekotrends und Einrichtungstipps sowie einzigartige Produkte präsentieren, mit denen Sie sich einen Wohntraum erfüllen können. Entdecken Sie jetzt die feminine Note und bodenständige Eleganz der Shabby Chic Produkte in unseren Shabby Chic-Themen Sales!

Neben Tipps und Informationen zum Shabby Chic liefert Westwing liefert tolle Tipps zu weiteren beliebten Einrichtungsstilen. Unter anderem finden Sie bei uns Inspirationen und Produkte zu den 8 großen Styles: Boho, Puristisch, Country, Glamour, Girly, Classic, Scandi sowie zum beschriebenen Shabby Chic und Vintage.

Shabby Chic Möbel

Im Westwing Magazin gibt es zudem wunderbare Einrichtungsideen und Inspirationen der unterschiedlichen Stilwelten zu entdecken. Hier können Sie stöbern und sich inspirieren lassen. Machen Sie aus Ihrem Zuhause eine einzigartige Wohlfühl-Oase!