Sitzkissen

Sitzkissen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSitzkissen-Guide

Manchmal passiert es einfach: die Gäste kommen, die Getränke sind verteilt und plötzlich fehlen Sitzgelegenheiten. Da ist es umso schöner, noch einige weiche Sitzkissen in Reserve zu haben, mit denen ganz schnell aus vermeintlich ungeeigneten Möbeln oder auch dem Boden ein weiches Plätzchen gezaubert werden kann. Auch ohne Platznot kann frischer Wind im Esszimmer nicht schaden. Wenn man die Farben des Raums verändert oder neue Accessoires hinzufügt, ist dies eine gute Gelegenheit auch über neue Sitzkissen nachzudenken. Ein passendes Kissen macht einen Stuhl erst vollständig.

Wie wichtig bei aller schönen Optik die Bequemlichkeit ist, weiß Westwing ganz genau. Deshalb gibt es immer wieder Sitzkissen aus verschiedenen Materialien in unseren Themen-Sales. Vielleicht würde ein buntes Kissen dem klaren Look des restlichen Wohnzimmers noch das nötige Extra hinzufügen? Vielleicht müssen es in diesem Sommer neue Kissen für die Gartenmöbel sein? Im Westwing Magazin warten zahlreiche Inspirationen!

Design Sitzkissen

Sitzkissen: Look & Farbgebung

Funktionell, aber trotzdem stilvoll: Auf Bänken, Stühlen und Sesseln sorgen Sitzkissen für das optische Highlight und außerdem für hohen Sitzkomfort. So wird Wohnen funktionell und gemütlich. Wählen Sie Kissen, die farblich auf die Einrichtung ihres Raumes abgestimmt sind, fügen sich diese perfekt ins Raumbild ein und verleihen einen gemütlichen und wohnlichen Charakter.

Für Sitzkissen gilt in Sachen Look und Farbgebung das gleiche, wie für herkömmliche Kissen auch: Sitzkissen gibt es in allen erdenklichen Formen und Farben, sodass sicher das passende Kissen für jeden Einrichtungsstil dabei ist. Allerdings kann man mit einem Sitzkissen auf dem Stuhl oder der Bank auch Highlights setzen, indem man zum Beispiel mit kräftigen und auffälligen Farben Akzente setzt, die sich von der übrigen Raumausstattung abheben und sofort ins Auge fallen.

Vom Stuhl zum Lieblingsplatz – dank Sitzkissen

Von Küchenstuhl, über Gartenstuhl und Sitzbank bis hin zum exklusiven Designerstuhl haben alle Stühle etwas gemeinsam, denn wirklich bequem und gemütlich werden sie erst durch ein Sitzkissen. Zusätzlich werden sie mit einem solchen Kissen aber auch optisch noch aufgewertet, sodass auch aus einem alten und verschrammten Erbstück im Handumdrehen ein stylisches Sitzmöbel wird. Damit aus einem einfachen Stuhl am Ende aber tatsächlich ein Sitzmöbel mit Potenzial zum Lieblingsstuhl wird, sollte bei der Entscheidung für ein Sitzkissen einiges beachtet werden, denn nicht nur die Optik dieser Kissen ist entscheidend.

SitzkissenGenerell sollte bei der Entscheidung für ein Sitzkissen bereits im Vorfeld bedacht werden, ob dieses lediglich als Dekoration eingesetzt werden soll, oder ein Mittel zur Verbesserung der Sitzqualität sein soll. Soll ein Sitzkissen auf einem Stuhl in erster Linie Komfort beim Sitzen bieten, eignet sich ein klassisches Stuhlkissen am besten. Diese Art von Sitzkissen ist generell flacher im Vergleich zu einem herkömmlichen Kissen oder Sitzkissen und liegt daher sicherer und ohne zu verrutschen auf dem Stuhl oder der Sitzbank, zumal diese Kissen zusätzlich mit Schleifen, Bändern oder Klettverschlüssen an Stuhl oder Bank fixiert werden kann.

Soll das Sitzkissen einen Stuhl lediglich verschönern und dekorieren, kann jede Art von Sitzkissen oder Sitzpolster zum Einsatz kommen. Ausschlaggebend ist in diesen Fällen lediglich die gewünschte Optik, Farbe, Form und Größe sowie das Material vom Sitzkissen, damit es sich ganz nach Wunsch entweder in die Einrichtung integriert oder ein besonderes Highlight bietet.

Sitzkissen im Garten

Gerade im Garten sind Sitzkissen wichtig, denn die Gartenmöbel sind meist keine Polstermöbel, bei denen die Kissen und Polster schon integriert sind. Das hat den einfachen Grund, dass es draußen im Garten auch schon einmal regnet und so würden sich die Polstermöbel mit Wasser vollsaugen und an Aussehen und Qualität einbüßen. Möbel im Garten sind daher so gemacht, dass man hier noch zusätzliche Kissen kaufen muss. Diese Kissen lassen sich dann aber auch schnell verstauen, wenn ein Gewitter oder ein Sommerregen naht. Zudem sollte man bei diesen Kissen darauf achten, dass sich der Bezug abnehmen und leicht reinigen lässt. Denn sonst sehen die Sitzkissen ganz schnell nicht mehr so schön aus.

Das Gute an solch abnehmbaren Kissenhüllen ist auch, dass man die Bezüge tauschen kann und die Kissen den Garten im Handumdrehen einen neuen Look verpassen! Kissen in Braun oder Schwarz, die vorher ein eher elegantes Design erzeugt haben, können durch strahlend gelbe oder feurig rote Kissen ersetzt werden, wodurch ein Sommer-Look gezeigt wird. Mit den richtigen Kissen heißt es also: Ab in den Garten, sich gemütlich in die Kissen werfen und das tolle Wetter genießen!

Sitzkissen – gemütliche Sitzgelegenheit auch ohne Stuhl

Sitzkissen gibt es in allen möglichen Formen, Ausführungen und Farben, wobei nicht jedes als Kissen für einen Stuhl geeignet ist. Während Stuhlkissen, wie der Name bereits sagt, als Auflage für Stühle und Gartenstühle dienen, gibt es auch Sitzkissen, die bereits als Sitzmöbel an sich gelten und zur Geltung kommen.

Eine gemütliche Atmosphäre im Raum kreieren kann man besonders gut mit Sitzkissen wie Bodenkissen, Pouf, und Sitzsack, die durchaus auch bunt untereinander kombiniert werden können und gleichzeitig auch als Ablagefläche für Dinge dienen können, die am besten immer in Reichweite sein sollen, wie etwas das Buch, in dem man gerade liest, oder die Fernbedienung und eine Packung Taschentücher.

Bei diesen Sitzkissen und Bodenkissen ist es zwar so, dass man einen etwas höheren Preis zahlen muss, als für beispielsweise ein herkömmliches Sitzkissen für den Stuhl, aber wenn es mal andersherum sieht: Ein Pouf oder ein Sitzsack lassen sich super in Wohnlandschaften integrieren und sind wesentlich günstiger als ein zusätzliches Sofa. Auch diese Arten von Sitzkissen gibt es in den unterschiedlichsten Designs und Farben, sodass dem Geschmack und der Kreativität beim Dekorieren keine Grenzen gesetzt sind.

Egal für welche Art von Sitzkissen und für welches Design man sich am Ende entscheidet, ihre Dekorationszwecke und Funktionalität erfüllen sie alle. Auch ein weiterer Vorteil ist allen Sitzkissen gemeinsam, denn sie sind flexibel, können in jedem Raum eingesetzt werden sind genauso schnell auch entfernt und ausgetauscht, wenn man Lust nach einem neuen Design verspürt!

Sitzkissen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Einrichtungsstil: Sitzkissen & Bodenkissen als stimmige Accessoires

Die Auswahl an Kissen ist riesig, egal ob es sich um richtige Sitzkissen, Bodenkissen, Dekokissen, Poufs oder einen Sitzsack handelt. Farben und Muster auf den Kissen können Ihre Sitz-Möbel aufpeppen und verschönern, ohne diese grundlegend zu verändern. Sitzkissen sorgen für Abwechslung und sind oft schon zum kleinen Preis erhältlich, sodass man sich auch öfters einmal ein neues Sitzkissen leisten kann, um mehr Vielfältigkeit zu schaffen.

Finden Sie das passende Stück mit dem richtigen Muster zu Ihrem Wohnstil.

  • Sitzkissen im Landhausstil: Das Wohnen im Landhausstil wird viel durch natürliche Stoffe geprägt. Leinen, Fell und Baumwolle eignen sich deshalb sehr gut als Material für Sitzkissen. Auch natürliche Erdtöne kombiniert mit Blau, Grün oder Rot passen optimal und werden durch Muster mit Blumen oder Karos perfekt in Szene gesetzt. Etwas verspielter ist ein Flechtmuster auf dem Kissenstoff oder auch aufgenähte Knöpfe aus Holz an den Rändern.
  • Sitzkissen im Maritimen-Wohnstil: Blau und Weiß mit leichten Akzenten in Rot sind die typischen Farben für den maritimen Look. Diese sollten sich auch auf Ihrem Sitzkissen wiederfinden. Besonders Streifen sind als Muster sehr gefragt, aber auch Aufdrucke mit Ankern immer gerne gesehen. Kleine Muscheln an den Kissenrändern befestigt oder leichte Fransen sorgen für einen stimmigen Look. Gerade bei Möbeln aus Teak-Holz ist der maritime Look durch die Sitzkissen besonders gelungen.
  • Sitzkissen im Puristischen-Stil: Grau, Schwarz und Weiß sind als Farben für Sitzkissen im eher puristischen Look optimal. Wählen Sie keine oder nur geradlinige Muster aus, welche die Kissen zieren und bleiben Sie bei gedeckten Farben in der Kombination mit wenigen passenden Accessoires.

Ob im Innenbereich oder für die Outdoor-Nutzung – Sitzkissen bieten eine große Vielfalt an Design und Einsatzmöglichkeiten. Finden Sie den richtigen Look für Ihr Sitzkissen passend zur Einrichtung oder kreieren sie diese rund um das Sitzkissen herum.