Solarleuchten

Solarleuchten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSolarleuchten-Guide

Wenn man abends noch einmal kurz in den Garten muss, um den Müll zur Tonne zu bringen, oder auch bei einer kleinen Gartenparty im Sommer, die bis in den späten Abend hinein geht, ist eine Sache essentiell: die Beleuchtung! Um den Weg durch den Garten zu finden, reicht schon eine kleine Lichtquelle am Wegesrand. Solarleuchten sind perfekt für den Garten. Sie können überall aufgestellt werden, wo man sie braucht, da sie keinen Strom benötigen.

Lassen Sie sich bei Dunkelheit im Garten also von Solarleuchten leiten! Zudem werten sie den Garten optisch und dekorativ auf. Mit Solarleuchten können Sie nämlich auch nachts Ihre Lieblingsblumen beleuchten. Westwing gibt Ihnen nicht nur Tipps für Ihre Inneneinrichtung, sondern möchte auch Ihren Garten verschönern. Neben Gartenmöbeln ist natürlich auch die Gartenbeleuchtung wichtig, da mit ihr Akzente gesetzt werden können. Umso besser, wenn man dafür wie bei der Solarleuchte nicht einmal neue Stromleitungen legen muss!

Nutzen Sie die Sonnenenergie – Mit Solarleuchten!

Gerade für den Außenbereich sind Solarleuchten sehr praktisch. Sie wollen eine stimmungsvolle Beleuchtung im Garten oder auf Ihrer Terrasse, scheuen sich aber vor hohen Stromkosten? Solarleuchten sind die Lösung. Nur die Anschaffungskosten fallen an, denn Strom benötigt eine Solarleuchte gar nicht. Sie speichert die Energie, die sie tagsüber von der Sonne erhält. Und der Sonne müssen sie dafür nichts zahlen! Es ist wichtig, Ihre Solarlampe an sonnigen Orten zu platzieren, damit Sie ausreichend Sonnenstrahlen einfangen kann.

Außerdem ist es besonders praktisch, dass keine Kabel oder Sonstiges verlegt werden müssen, da eben kein Strom vom Haus angezapft werden muss. Solarleuchten werden im Boden oder an der Wand sicher befestigt und voilà: Die Lampe kann Ihnen nachts ohne Kabelchaos den Weg erhellen! Sogar ein Schalter wird nicht benötigt. Wenn es anfängt zu dämmern, merkt das die Solarleuchte mit Hilfe eines Sensors, und schaltet sich selber ein – und genauso wieder aus. Für Plätze, an denen Sie ein Lichtlein benötigen, aber wo kaum Sonnenschein auftritt, empfehlen wir die Nutzung von LED-Lampen anstatt Solarleuchten. Eine 8-Watt LED-Birne ist ergiebiger und viel sparsamer als eine 60-Watt-Glühbirne. So können Sie auch diese Ecken mit gemütlichem und hellem Licht beleuchten.

Solarleuchten: Worauf man achten sollte

Solarleuchten funktionieren, indem sie sich tagsüber mit Hilfe des Sonnenlichts aufladen. Diese Energie speichern Sie in Akkus ein, sodass die Leuchten am Abend erstrahlen können. Wegen des hohen Lichtbedarfs am Tag sollte man darauf achten, dass die Lampen an einem hellen Ort stehen, der möglichst den ganzen Tag über mit Licht versorgt wird, ohne dass der Schatten eines Baumes auf die Solarleuchte fällt. Nur so kann sich der Akku wirklich komplett aufladen.

Wie hell das Licht am Abend ist und wie lange die Lampe leuchtet, hängt vom Modell und der Qualität ab. Solarleuchten gibt es mit verschiedenen Leuchtmitteln, wie zum Beispiel LED oder Glühlampen. Je nach Modell lassen sich die Akkus der Leuchten austauschen, was ein großer Vorteil ist, da Akkus von Solarlampen leider oft recht schnell kaputt gehen. Das tägliche Laden und Entladen ist der Grund dafür.

Sehr praktisch sind Solarleuchten mit Bewegungsmelder. Durch einen Sensor gehen sie nur dann an, wenn man auf sie zuläuft, was Energie spart. Wer die Lampen aber zur Dekoration seines Gartens bei Nacht nutzen möchte, sollte natürlich dauerhaft brennende Solarleuchten wählen.

Stets zu beachten ist jedoch, dass Solarleuchten nicht sehr hell leuchten. Sie sind deshalb eher eine Hilfe zur Orientierung, Wegeleuchten oder ein Akzent im Garten, aber keine flächendeckende Beleuchtung.

Designs von Solarleuchten

Es gibt die passende Leuchte für jeden Garten. Edle Modelle aus Edelstahl eignen sich für die schlichte, aber hochwertige Dekoration im Garten. Hohe Solarleuchten sind im Gegensatz zu kleinen Leuchten besonders eindrucksvoll. Wer mit Solarleuchten dekorieren möchte, kann auch Lampen in Form von Figuren auswählen. Wenn im Winter ein kleiner Schneemann leuchtet, kann im Sommer ein Gartenzwerg oder ein kleines Häuschen an seiner Stelle stehen.

Einsatzmöglichkeiten von Solarleuchten

Solarleuchten sollen Licht im Dunkeln spenden. Das ist sicherlich meistens die Funktion, die von einer Lampe verlangt wird. Im Garten, Eingangsbereich, auf Zäunen oder Mauern, an Wegen und Teichen, auf der Terrasse oder dem Balkon finden Solarleuchten Ihren angestammten Platz. Gerade bei einem kleinen künstlich angelegten Teich in Ihrem Garten sorgen sie zum einen dafür, dass nachts keiner hinein fällt. Zum anderen schaffen sie auch eine ästhetische Atmosphäre, indem sie den Bereich in schönes Licht hüllen.

Deshalb sorgen Solarleuchten auch für stimmungsvolle Akzente in Ihrem Außenbereich. So können auch Ihre Lieblingspflanzen oder Kübel im Garten mit Lampen angestrahlt und in Szene gesetzt werden. Es gibt Solarleuchten in vielen Varianten. Sie können als Stehleuchte, Laterne, Wandleuchte, Standlampe, Tischleuchte, Leuchtblume oder –figur, Teichleuchte und Sockelleuchte hergestellt und eingesetzt werden.

Bringen Sie Ihren Garten mit Solarleuchten zum strahlen!

Solarleuchten online kaufen? So funktioniert Westwing: