Teilen


Mode – das ist das Geschäft der Marke s.Oliver, die sich in den Jahren seit ihrer Gründung einen großen Bekanntheitsgrad geschaffen hat. s.Oliver bietet aber nicht nur Mode zum Anziehen, sondern auch Kollektionen von Wohnaccessoires und Heimtextilien an, sodass man sich mit der Marke nicht nur selbst stilvoll und modebewusst in Szene setzen kann, sondern auch die eigenen vier Wände.

Egal, ob im Kaufhaus oder in eigenen Geschäften – s.Oliver findet man nahezu in jeder Stadt und in jedem Einkaufszentrum. Aber nicht nur bei einem Stadtbummel bietet sich die Möglichkeit sich mit s.Oliver schöne und modische Sachen in den eigenen Kleiderschrank zu holen, auch der Online-Shop bietet ein breites Angebot in allen Produktpaletten des Unternehmens.

s.Oliver – ein Geschäft wird zur Marke

Wie fast jedes Unternehmen hat auch s.Oliver am Anfang klein begonnen und zwar mit einem einzelnen Einzelhandelsgeschäft. Im Jahr 1969 wird das erste kleine Ladengeschäft unter dem Namen „Sir Oliver“ in Würzburg eröffnet. Die nächsten Jahre bleibt der Name „Sir Oliver“ bestehen, bis er schließlich im Jahr 1978 in s.Oliver geändert und ein Jahr später 1979 als Marke beim deutschen Patent-und Markenamt in München eingetragen und damit geschützt wird.

Ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von s.Oliver war das Jahr 1985, in dem in Würzburg der erste Retail Store eröffnet wurde. Dank des Erfolgs seiner Produkte war es s.Oliver in den nächsten Jahren möglich weiterzuwachsen. Im Jahr 1987 wurde daher nicht nur die Oliver Twist Textilhandels GmbH gegründet, sondern auch die Firma Chicago Jeansmoden übernommen. Nach der Übernahme des Unternehmens erfolgte die Umbenennung in KNOCKOUT Textilhandels GmbH und die Vorstellung von KNOCKOUT als Marke.

Auch in den folgenden Jahren setzte man auf neue Marken und gründete im Jahr 1993 die Chaloc Textilhandels GmbH, verbunden mit dem Launch der Marke Chaloc. Ein Jahr später erfolgte die Q.S. Textilhandels GmbH und die Markteinführung der Marke QS.

In den nächsten Jahren wurden die Marken s.Oliver MEN und S.Oliver WOMEN mit jeweils einjährigem Abstand zueinander auf den Weg gebracht.

Im Jahr 1997 startete s.Oliver damit Lizenzen an Lizenzpartner zu vergeben, die dann unter dem Markennamen s.Oliver weitere Produktbereiche wie zum Beispiel, Schmuck, Schuhe, Brillen, Homeaccessoires oder Parfums erschlossen. Im gleichen Jahr entschied sich das Unternehmen s.Oliver auch fortan zwölf Kollektionen jährlich zu präsentieren.

Im Jahr 2001 übernimmt das Unternehmen die Marke comma und firmiert im Jahr 2002 die Chaloc Textilhandels GmbH in die comma Textilhandels GmbH um.

Ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmensgeschichte war im Jahr 2004 die Eröffnung des Online s.Oliver Online Shop, über den seitdem ein breites Spektrum an Produkten der Marke bestellt werden kann.

Im Jahr 2011 übernimmt s.Oliver eine stille Teilhaberschaft an der erfolgreichen und bekannten Marke Liebeskind Berlin.

s.Oliver international

Nach den Erfolgen der Marke s.Oliver in Deutschland verwundert es nicht, dass die Brand nach und nach auch im Ausland bekannt wurde und Erfolge feiern konnte.

Im Jahr 2003 entschied sich das Unternehmen daher die angrenzenden Auslandsmärkte von Benelux, der Schweiz und von Österreich als eigene Tochterunternehmen zu übernehmen. Drei Jahre später trat s.Oliver auch in den italienischen und polnischen Markt ein und breitete sich auch nach Kasachstan aus. Nur ein Jahr später folgten auch Indien und Frankreich.

Das Unternehmen s.Oliver floriert und expandiert auch in den folgenden Jahren, und bezieht daher im Jahr 2008 ein neues großes Hauptquartier in Rottendorf, das im Laufe der Zeit zusätzlich erweitert und ausgebaut wurde.

Inzwischen wird die Marke s.Oliver in insgesamt etwa 20 Ländern angeboten, entweder in eigenen Stores, zusammen mit Partnern oder auch in Kaufhäusern.

Was s.Oliver ausmacht

„Real fashion für real people“ – das Firmenmotto von s.Oliver sagt aus, worum es der Marke beziehungsweise dem Unternehmen seit vielen Jahren geht. Die Produkte von s.Oliver sollen nicht einfach nur modisch und trendig sein, sondern darüber hinaus für jeden Menschen geeignet sein und das in jeder Situation und an jedem Tag – egal, ob Festtag oder schlichter Alltag.

Zur Verwirklichung dieses Umsatzes setzt s.Oliver zum einen auf die bereits erarbeitete und erwiesene Firmentradition, auf eine hervorragende Qualität seiner Produkte, ein ausgewogenes und faires Preis-Leistungsverhältnis und die Authentizität und den guten Ruf des Markennamens s.Oliver.

Die Leidenschaft für Mode in Kombination mit Einsatzbereitschaft und einer positiven Grundeinstellung des Teams spürt man dabei in jedem Kleidungsstück, jedem Accessoire – schlicht in jedem einzelnen Produkt des Labels.

s.Oliver – ein Sortiment, das keine Wünsche offen lässt

Als ursprüngliche Modemarke erstreckt sich das Sortiment natürlich auf Bekleidung für Damen, Herren und Kinder. Damit ist die Produktpalette allerdings noch nicht erschöpft, denn inzwischen hat sich das Unternehmen zu einer Lifestylemarke entwickelt, deren Ziel es ist, ihre Kunden immer und überall gut aussehen zu lassen.

Neben Bekleidungskollektionen für jede Größe und jedes Alter, angefangen bei Babys bis hin zu allen Anlässen für Erwachsene, bietet s.Oliver inzwischen auch eine breite Palette an Accessoires wie zum Beispiel Schmuck, Uhren, Taschen, Schuhen und Schirmen. Zusätzlich werden aber auch andere Produktansprüche erfüllt wie zum Beispiel mit den Linien s.Oliver Home und s.Oliver Fragrances.

Egal, für welche Produktlinie oder Kollektion aus dem Hause s.Oliver man sich auch entscheidet, auf eines kann man sich als Kunde auf jeden Fall verlassen auf die Erfüllung höchster Qualitätsansprüche und die stilvolle Umsetzung von Mode und Trends, bei denen garantiert das Richtige für jeden Anlass dabei ist.

Diese Sales starten heute

Kommende Sales