Sonnensegel

Sonnensegel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSonnensegel-Guide

Die Sonne strahlt vom Himmel, die Temperaturen steigen hoch und höher und wir sehnen uns nach einem wunderbar kühlen und schattigen Plätzchen – egal ob auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten, ein Sonnenschutz durch einen Sonnensegel oder -schirm ist doch unerlässlich. So können wir den Sommer genießen, ohne dass uns die UV-Strahlen etwas anhaben können! Die größte Hitze des Tages erreicht uns dann auch nicht mehr und wir können gemütlich im Schatten einige gekühlte Getränke genießen und die Seele baumeln lassen!

Stilvolles Design kann wahrlich mehr, als einfach nur nützliche Funktionen und gutes Aussehen zusammen und in eine Einheit bringen – es schafft Atmosphäre und weckt Emotionen! Gestalterische Formen, zarte Stoffe und innovative Lösungen werden in einem Produkt vereint: Im Sonnensegel! Entdecken Sie bei Westwing viele tolle Accessoires und schöne Kleinigkeiten für den Sommer - Sonnenhut oder Gartenliege warten vielleicht schon im nächsten Sale! Die aktuellen Sommer Must-Haves und viele weitere Idee warten bereits im Westwing Magazin auf Sie.

Die vielfältigen Looks, die ein Sonnensegel mit sich bringen kann, schützen uns und unsere Liebsten nicht nur vor starken Sonnenstrahlen und machen das Ausruhen im angenehmen Schatten möglich. Viele Sonnensegel  sind auch sehr attraktive und auffällige Blickfänge, die sowohl durch Form als auch durch Farben überzeugen.

Der Aufbau

Das Gerüst des Sonnensegels muss fest in der Wand oder im Boden verankert sein, sodass ihm auch ein Windstoß nicht den Boden unter den Füßen wegreißt. Achten Sie zudem darauf, dass das Sonnensegel immer eine gewisse Neigung hat, wenn es angebracht wird, denn nur so kann das Regenwasser ablaufen und es bildet sich kein kleiner See auf dem Stoff. Das Wasser kann auf dem Material außerdem unschöne Flecken und Verfärbungen zurücklassen, die vor allem auf hellen Stoffen leicht zu sehen sind.

Faustregel: 25 – 30 Zentimeter Gefälle pro Meter sollten eingerechnet werden!

Die Reinigung des Sonnensegels

Wie bei den meisten Outdoor-Produkten sorgt eine regelmäßige Pflege und Reinigung dafür, dass man lange etwas von diesen Artikeln hat. Es gibt spezielle Reinigungs- und Pflegemittel, mit denen das verwendete Material einfach gereinigt werden kann. Warten Sie nicht zu lange mit der Reinigung, da sich sonst einige Verschmutzungen so tief in den Stoff einlagern können, dass die Schrubberei aussichtslos ist.

Anstelle von aufwendigen Reinigungen können Sie auch etwas mehr in das Material des Sonnensegels investieren, denn es gibt spezielle Stoffe mit dem sogenannten Lotusblüteneffekt. Sie sind wasserabweisend und wasserdicht. Ein kleiner Nachteil hier ist, dass dieser beschichtete Stoff weniger Luft hindurchweichen lässt. Mit ein wenig Zubehör können Sie dann Blütenstaub und kleine Verunreinigungen sehr leicht entfernen.

Bauen Sie Ihr Sonnensegel im Winter unbedingt ab, denn es könnte unter der großen Last des Schnees den Halt verlieren. Und außerdem ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihr Sonnensegel im Winter eher selten oder gar nicht benutzen.

Materialien und Stoffe für ein Sonnensegel

Was kaum jemand weiß: Auch bei Sonnensegel wird zwischen vielen unterschiedlichen Materialien und Stoffen unterschieden und je nach Verwendung und Einsatzzweck sollte hier das Material ausgesucht werden. Allgemein kann zwischen winddurchlässigen, wasserdurchlässigen, wasserabweisenden oder wasserdichten Materialien unterschieden werden, doch was dieser Sonnenschutz immer mitbringen muss ist, dass die Stoffe aus lichtechtem Gewebe sind und ebenfalls UV-beständig. Kleiner Tipp: Wenn es um den UV-Schutz geht, dann achten Sie auf die Bezeichnung UV Standard 801 – diese Bezeichnung ist die beste!

Formen und Farben

Wenn man sich ein Sonnensegel vorstellt, dann kommt einem oftmals direkt das Bild eines weißen, dreieckigen Sonnensegels in den Sinn! Doch hier denken viele zu einseitig, denn diese Schattenspender kommen nicht nur dreieckig daher, sondern auch viereckig oder trapezförmig. Und auch die Farben lassen sich nicht nur auf Weiß reduzieren – Gelb, Blau, Beige, Braun, Grau, Rot und noch viele andere Farben, Muster und Dekore sind erhältlich. Plötzlich sieht man den Sonnenschutz mit ganz anderen Augen. Passen Sie Ihr Sonnensegel dem Stil Ihrer Terrasse an! Graue, beige oder weiße Segel unterstreichen einen eher eleganten und zurückhaltenden Stil, während knallige Töne wie Blau, Gelb, Grün und Rot aussagekräftig sind und sich in den Mittelpunkt drängen. Gerade wenn Sie ein Sonnensegel über dem Sandkasten oder dem Schwimmbad der Kinder anbringen, sind kräftige Farben immer herzlich Willkommen.

Sonnensegel als Sichtschutz

Der Aspekt des Sonnenschutzes reicht eigentlich schon aus, um diese Schattenspender in einem guten Licht dastehen zu lassen, aber dennoch sollte hier nicht unerwähnt bleiben, dass sich hinter den Sonnensegeln noch ein weiterer Vorteil versteckt. Neben dem Sonnenschutz dient ein Sonnensegel auch als Sichtschutz vor neugierigen Blicken der Nachbarn oder der Passanten. So können Sie beruhigt und geschützt Ihre Auszeit genießen!

Ob Balkon oder Terrasse, ein Sonnensegel kann überall dort angebracht werden, wo Sie es aufspannen können. Das kann zwischen zwei Bäumen oder am Balkon geschehen. So können Sie ganz ungestört die Sommerhitze genießen.

Sonnensegel online kaufen? So funktioniert Westwing:

Wir lieben den Sommer