Spätzlebrett und Schaber

Spätzlebrett und Schaber

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSpätzlebrett und Schaber-Guide

Ob nun Schwaben, Tiroler oder Bayern – sie alle lieben Käse-Spätzle! Deftig in der Pfanne mit geschmolzenem Käse und Röstzwiebeln sind sie einfach ein Traum, egal ob als typisches Skihütten-Gericht oder zuhause. Selbst gemachte Spätzle sind dabei natürlich Schwäbische Königsdisziplin. Mit ein wenig Übung gelingen die Spatzen aber ganz leicht, man braucht nur ein Spätzlebrett und Schaber. Der traditionelle Teig ist leicht herzustellen und sind die schwäbischen Nudeln erst einmal ins Wasser geschabt, kochen sie schnell.

Sie wollen Ihre Freunde mit einem schnellen und leckeren Abendessen überraschen? Selbst gemachte Spätzle sind perfekt dafür, denn sie gelingen gut und schmecken jedem Gast. Wir bei Westwing lieben es, für Freunde und Familie Gastgeber zu sein. Alles, was wir dafür brauchen, von Besteck über Tischdeko bis zu hochwertigem Kochgeschirr, wie beispielsweise einem Spätzlebrett und Schaber, finden Sie in den täglich aktuellen Themen- und Marken-Sales mit einzigartigen Produkten, ausgesucht von unseren Style-Experten und Delia Fischer.

Spätzlebrett und Schaber: das gehört dazu

Spätzle kann man mit verschiedenen Hilfsmitteln selbst herstellen. Neben Spätzlepresse, Spätzlehobel oder Spätzlesieb ist das traditionellste Werkzeug Spätzlebrett und Schaber. Das Set besteht aus einem unbearbeiteten Holzbrett mit Griff an einem Ende. Am anderen Ende läuft das Holz spitz zu, so dass der Teig leicht über die Kante geschabt werden kann. Dazu gehört ein Schaber aus Metall, der an einer Seite gerollt ist, um gut in der Hand zu liegen. Schaber gibt es für Rechtshänder und für Linkshänder.

So stellen Sie mit Spätzlebrett und Schaber Spatzen her

Über die perfekte Zusammensetzung von Spätzle-Teig streiten sich die Geister, grundsätzlich gehören aber diese Zutaten hinein:

  • Weizenmehl (eventuell gemischt mit Dinkelmehl oder Grieß)
  • Eier
  • Salz
  • lauwarmes Wasser

Alle Zutaten werden miteinander verrührt und der Teig soll dann so lange ruhen bis er Blasen wirft. Wenn er zähflüssig ist, ist er bereit zum Verarbeiten. Spätzlebrett und Schaber werden kurz ins kochende Wasser getaucht, damit der Teig nicht kleben bleibt. Mit dem Schaber eine Portion Teig aufs Brett streichen und dann in schmalen Streifen über den Rand vom Spätzlebrett ins kochende Wasser schaben. Das erfordert anfangs vielleicht etwas Übung, geht aber mit der Zeit immer schneller. Wenn die Spätzle im Wasser oben schwimmen, sind sie schon fertig, das geht meist recht schnell, innerhalb einiger Minuten. Sie können nun abgeschöpft werden und die nächste Portion kann ins Kochwasser.
Kochen liegt nicht nur generell im Trend, besonders traditionelle Hausmannskost ist besonders beliebt. Mit einem Spätzlebrett und Schaber machen Sie den Anfang und zaubern leckere schwäbische Mahlzeiten, die Ihre Gäste begeistern werden.

Spätzlebrett und Schaber online kaufen? So funktioniert Westwing: