Spätzlesieb

Spätzlesieb

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSpätzlesieb-Guide

Wir lieben Käsespätzle! Die regionale Spezialität aus Schwaben ist längst nicht mehr nur das Leibgericht eines jeden Schwaben. Mittlerweile gewinnt dieser sündige Käsegenuss auch in anderen Teilen Deutschlands immer mehr an Beliebtheit. Und wie schmecken Spätzle am besten? Natürlich hausgemacht! Das ist gar nicht so schwierig, wie Sie vielleicht denken, denn es gibt tolle Küchenutensilien – wie das Spätzlesieb – die einem das Zubereiten erheblich erleichtern.

Essen ist schon etwas Schönes – damit das Ganze auch einwandfrei funktioniert, braucht man eine gut ausgestattete Küche mit tollen Küchenutensilien. Wer Spätzle liebt und gerne selbst kocht, braucht also auch ein Spätzlesieb oder eine Spätzlepresse um seine Küche gut ausgestattet nennen zu können. Wir von Westwing stellen deshalb immer wieder aufs Neue tolle Sales für Ihr Zuhause zusammen – auch rund ums Thema Küche und Kochen. Stöbern und entdecken Sie exklusive Marken-Produkte und schöne Inspirationen für Ihre Küche jetzt bei Westwing!

Spätzlesieb – raffinierter Küchenhelfer

Ein Spätzlesieb ist ein flaches, rundes Sieb aus Plastik oder Metall, dass idealerweise exakt auf einen Ihrer Töpfe passt. Dazu erhält man meist einen Spatel oder Schaber aus Holz oder Metall, mit dem man den Teig durch die stiftgroßen Öffnungen des Siebs drückt. Dank dieser einfachen Funktionsweise sind kleine Knöpfle mit einem Spätzlesieb wunderbar leicht herzustellen. Nach Zubereitung des Teigs muss man nur noch das Sieb auf einen Kochtopf mit kochendem Wasser setzen und den Teig in Portionen auf das Sieb füllen.

Mit einem Spatel kann man dann ganz einfach den Teig durch die Löcher des Siebs drücken, sodass die rohen Spätzle ins kochende Wasser fallen. Die Spätzle lässt man einige Minuten lang kochen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Anschließend können die fertigen Knöpfle mit einem Schaumlöffel abgeschöpft werden und weiter verarbeitet werden – zum Beispiel zu Käsespatzen, einem feurigen Spätzletopf oder man reicht sie als Beilage zu Fleisch.

Mit dem Spätzlesieb die perfekten Knöpfle kochen

In das Grundrezept für Spätzle oder Knöpfle – entweder zubereitet mit Spätzlebrett und Schaber oder Spätzlesieb – gehören nur einige wenige und simple Zutaten:

  • Mehl
  • Eier
  • Wasser
  • Salz

Sie müssen die Zutaten – je nach Personenanzahl, die Sie bekochen wollen – einfach in einer Schüssel vermengen und so lange schlagen, bis der Teig erste Blasen wirft. Schlagen können Sie den Teig mit einem Küchenutensil Ihrer Wahl: Kochlöffel mit Loch oder Handrührgerät. Die richtige Konsistenz ist erreicht, wenn der Teig ohne zu reißen zäh vom Löffel fließt – gegebenenfalls müssen Sie entweder Mehl oder Wasser nachgeben, wenn der Teig nicht entsprechend ist.

Wenn das Wasser im Kochtopf schön am Kochen ist, können Sie den Teig durch das Sieb in den Topf geben. Ab dann dauert es nicht mehr lang bis Sie Ihr liebstes Spätzlegericht genießen können.

Spätzlesieb

Das Spätzlesieb ist kein Spätzlehobel. Während beim Sieb die Spätzle durch die Löcher geschabt werden, funktioniert der Hobel eher wie eine Käsereibe. Auf die Reibe wird ein Schlitten aufgesetzt, der vor und zurück bewegt werden kann. Fügt man Teig hinzu, werden durch die Bewegungen die Spätzle durch die Löcher gedrückt und fallen in den Topf. Bei einem Spätzlesieb wird anstatt eines Schlittens ein Schaber benutzt, der den Teig durch die Löcher schabt.

Weitere Optionen, Spätzle selber zu machen, gibt es mit der Spätzlepresse, dem Spätzlebrett mit Schaber, dem Spätzle-Hex und dem Spätzle-Shaker. Der Shaker ist eine besonders kreative Innovation: Im Shaker wird der Teig zubereitet und von dort auch hinaus gepresst.

Kreieren Sie schmackhafte Spätzle mit Spätzlesieb und Co.!

Spätzlesieb online kaufen? So funktioniert Westwing: