Spanferkelgrill

Spanferkelgrill

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSpanferkelgrill-Guide

Sommerzeit ist Grillzeit – man legt sich gerne einige Würsten, Steaks oder auch Gemüse auf den Grill und lässt es langsam vor sich hinbrutzeln. Auch auf Feiern im Freien wird gerne zu Gegrilltem gegriffen. Doch wie wäre es mal mit etwas Besonderem, wie beispielsweise einem Spanferkel? Klar ist der Aufwand ein Spanferkel zu grillen sehr viel höher, zudem man hier auch einen speziellen Spanferkelgrill benötigt, aber die Mühe lohnt sich!

Egal, ob Straßenfest, Geburtstagsfeier oder Stadtfest: Ein Spanferkel zu grillen lockt meist viele Besucher an, denn natürlich ist das Grillen eines Spanferkels ein kleines Event, ein absoluter Hingucker und natürlich super lecker! Doch wenn man vorhat ein Spanferkel zu grillen, dann steht man vor dem Problem, dass man einen Spanferkelgrill benötigt.

Spanferkelgrill – nur für Profis

Die Champions League für die Gillmeister: Ein Spanferkel zu grillen ist nicht einfach und selbst für erfahrene Griller ist das eine Herausforderung. Ein Spanferkel ist ein Ferkel, welches maximal acht Wochen alt ist und natürlich noch von dem Mutterschwein gesäugt wird. Das Fleisch dieser kleinen Schweine ist sehr hell und wundervoll zart, sodass es einem auf der Zunge nur so zergeht.

Spanferkel grillen – Schritt 1

Zunächst einmal müssen Spanferkel und Spanferkelgrill beschaffen werden. Das Schwein gibt es natürlich nicht so in einem Supermarkt zu kaufen, man muss sich an einen Metzger wenden. Bei dem Spanferkelgrill ist es wichtig, dass dieser über eine ausreichend große Grillfläche und über einen Spieß verfügt, der sich drehen kann. Nur so wird sichergestellt, dass das Ferkel auch von jeder Seite knusprig goldbraun wird.

Leider ist ein solcher Spanferkelgrill sehr teuer – der Preis beläuft sich nicht selten auf 2.000 Euro. Und genau aus diesem Grund kann man sich einen Spanferkelgrill auch leihen. So muss man einen weitaus geringeren Preis zahlen und natürlich hat man diesen Grill dann später nicht irgendwo in der Ecke stehen. Wie oft grillt man sich schon ein Spanferkel?

Spanferkel grillen – Schritt 2

Ein Spanferkel zu grillen dauert um einiges länger, als eben nur ein Steak auf den Grill zu werfen! Hier muss man schon einige Stunden einrechnen. Zunächst sollte einige Zeit eingerechnet werden, den Spanferkelgrill anzuheizen und dann müssen noch etwa sechs bis acht Stunden gerechnet werden, die das Ferkel auf dem Spanferkelgrill brutzelt.

Das Tier sollte auch bereits einen Tag vor dem Grillvergnügen gewürzt werden, sodass auch wirklich alle Gewürze in das Fleisch übergehen.

Spanferkel grillen – Schritt 3

Befindet sich das Spanferkel auf dem Spanferkelgrill, dann muss es langsam und beständig auf dem Spieß gedreht werden, denn nur so wird es von allen Seiten wunderbar gegrillt. Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten: Entweder man dreht den Spaß per Hand oder man besorgt sich einen Spanferkelgrill mit Motor! Die zweite Variante ist wesentlich bequemer.

Damit das Spanferkel nicht austrocknet, sollte es stetig mit Flüssigkeit übergossen werden. Hier empfiehlt sich eine köstliche Sauce aus Öl und Bier.

Meistertipp: Da die Ohren, die Pfoten und der Schwanz des Spanferkels schnell verbrennen, ist es hier empfehlenswert, dass diese Stellen mit Alufolie umwickelt werden. Genießen Sie Ihren Grillabend.

Spanferkelgrill für extra Milde

Warum gibt es einen extra Grill für diese Tiere? Spanferkel sind junge Hausschweine. Das Wort Span kommt von einem altgermanischen Wort, dem spänen. Dieses Wort ist in etwa bedeutungsgleich mit dem heutigen Wort säugen. Ein Spanferkel heißt also so, da er noch gesäugt wird. Auf einem Spanferkelgrill werden die besonders leckeren Eigenschaften dieses jungen Fleisches – die Milde und Zärte – am besten herausgearbeitet. Auf einem Spanferkelgrill können Sie aber auch anderes Fleisch zubereiten, wie zum Beispiel Lamm. Entdecken Sie die Vorzüge der Zubereitung auf einem Spanferkelgrill!

Spanferkelgrill online kaufen? So funktioniert Westwing: