Spiegelleuchten

Spiegelleuchten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSpiegelleuchten-Guide

Um sich morgens schnell und problemlos fertig machen zu können, benötigt man eine besonders gute Badbeleuchtung. Denn kleine Make-Up-Patzer oder ein Zahnpastarest können der dimmbaren Wohlfühlleuchte schon mal entgehen, dem unerbittlichen Tageslicht allerdings nicht. Deshalb gibt es extra helle Spiegelleuchten, die solchen Pannen durch ihre optimale Beleuchtung vorbeugen.

Spiegelleuchten im Bad

Im Bad treffen zwei wichtige Bedürfnisse aufeinander. Das Waschen und Zurechtmachen morgens und abends, das am besten schnell, unkompliziert und effizient von statten geht, und das Relaxen, Entspannen und Wohlfühlen in der eigenen Wellness-Oase. Mit geschickter Badbeleuchtung kann man diese zwei unterschiedlichen Bestrebungen kombinieren und jeweils das Licht einstellen, das man gerade braucht. So sorgen ein Deckenfluter neben der freistehenden Badewanne oder atmosphärische Wandleuchten mit ihrem sanften Licht für Entspannung, während der Kronleuchter oder die mehrflammige Deckenlampe dem ganzen Raum eine glanzvolle Basis geben und einzelne Spots gezielt dort erhellen, wo man es besonders braucht.

Zum letzteren gehören auch die Spiegelleuchten, die entweder über dem Spiegel oder dem Spiegelschrank angebracht werden können, oder daneben. Wenn man sich die Zähne putzt, wäscht oder schminkt, kann man mit einer gezielten Spiegelleuchte das Tageslicht so gut imitieren, dass das Make-Up auch draußen genauso aussieht, wie man es unter dem Schein der Lampen drinnen aufgetragen und beabsichtigt hat.SpiegelleuchtenSpiegelleuchten: Daneben oder oben drüber?

Oft findet man die Spiegelleuchten über der Spiegel oder dem Schrank, weil es keinen zusätzlichen Platz benötigt, das Bohrloch geschickt versteckt werden kann, und, im Falle eines Spiegelschranks die Befestigung sogar direkt am Schrank erfolgen kann, und die Badfliesen somit unbehelligt bleiben. Allerdings können Spiegelleuchten von oben einen ungünstigen Eindruck verschaffen, weil das Oberlicht direkt einen Schatten unter alle kleinen Unebenheiten wirft und sie unfair betont. Das kann die Laune am Morgen beträchtlich senken und tut dem Selbstvertrauen nicht besonders gut. Denn schließlich kommt das Tageslicht nicht direkt von oben, sondern wird von der Atmosphäre und der umliegenden Umgebung so reflektiert, dass es eher gleichmäßig auf das Gesicht scheint. Seitliche Spiegelleuchten sind daher realistischer, brauchen aber auch mehr Platz. Außerdem reicht zur Spiegelbeleuchtung von oben ein Licht, seitliche Leuchten müssen im Doppelpack gekauft werden.

Nutzen Sie für Ihre Spiegelleuchten LED

Wie gut, dass die neue LED-Technik alle Ansprüche an Effizienz, Platzsparung, Lichtfarbe und Design so gut vereinen kann. Eine LED-Spiegelleuchte benötigt nicht viel Platz, gibt realistisches, aber angenehmes Licht, sieht schön aus und ist unkompliziert in der Handhabung. Außerdem können LED-Leuchten ein großes Stück Energie gegenüber herkömmlichen Badezimmerlampen sparen. Deshalb verdrängen sie langsam aber sicher die anderen Leuchtmittel. In der Decke eingelassene Spots, die flexibel dahin gedreht werden können, wo man sie gerade benötigt, vereinen alle Vorteile auf einer kleinen Punkt-Lampe.

Gerade im Bad ist es wichtig, dass das Licht direkt nach dem Einschalten von der ersten Sekunde an in seiner hellsten Lichtintensität erstrahlt. Denn in diesem Zimmer wollen wir mit Spiegelleuchten unser optisches Aussehen genau überprüfen, uns schminken oder rasieren. So erkennen wir jeden einzelnen Stoppel oder die kleinen Fehler sofort, die wir beim Schminken machen. Deswegen sind LED-Birnen ideal für den Einsatz in Spiegelleuchten. Energiesparlampen benötigen beispielsweise einen gewissen Zeitraum bis sie in voller Lichtausbeute erstrahlen können.

LED-Leuchtmittel bringen noch viele weitere Vorteile mit sich, wenn Sie diese für Ihre Spiegelleuchten verwenden. So werden zum Beispiel keine Schadstoffe bei LED-Birnen gebraucht. Bei Energiesparlampen wird jedoch Quecksilber für die Funktionsweise dieser Leuchtmittel benötigt. Daher gehören Energiesparlampen auch in den Sondermüll, was bei LED-Birnen nicht der Fall ist.

Ein weiterer Vorteil von LED-Spiegelleuchten ist die lange Lebensdauer. Ein kurzer Vergleich: LED-Leuchtmittel können 50.000 – 100.000 Stunden – je nach Ausführung – Ihre Zimmer mit schönstem Licht bestrahlen. Eine Energiesparlampe hingegen besitzt eine Lebensdauer von circa 10.000 Stunden. Und am schwächsten sind Halogenlampen mit ungefähr 2.000-4.000 Stunden. Deswegen sind LED-Spiegelleuchten nicht nur im Verbrauch sparsamer, sondern überleben auch länger, weswegen sich die möglicherweise höheren Anschaffungskosten zurück bezahlen.

Passen Sie ihre Spiegelleuchten und Spiegellampen außerdem dem Bad an: Ob Edelstahl, Chrom oder satiniertes Glas hängt davon ab, ob sich ähnliche Oberflächen auch woanders im Bad wiederfinden. Denn nur dann kann man dem Bad zugleich einen harmonischen Wohlfühllook geben, ohne auf optimale Funktionalität verzichten zu müssen.

Spiegelleuchten online kaufen? So funktioniert Westwing:

Hier finden Sie weitere tolle Ideen zur Badgestaltung