Steakpfanne

Steakpfanne

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingSteakpfanne-Guide

“Fleisch ist mein Gemüse”, einen ganzen Roman, der diesen Titel trägt, schrieb Heinz Strunk. Das ist vielleicht ein wenig zu viel des Guten, aber die Lust auf (gutes) Fleisch können wir sehr gut nachvollziehen. Nicht nur richtige Männer lieben es, wenn ein dickes, saftiges Steak in der Steakpfanne auf dem Herd brutzelt, und sich die ganze Küche verheißungsvoll mit einem herrlichen Duft füllt. Das Wasser läuft einem im Mund zusammen, und vergessen sind die Vorsätze, mehr Gemüse und Salat zu essen – ein gutes Steak ist auf jeden Fall eine Sünde wert.

Bei Westwing sind Sie in guten Händen, wenn Sie dafür sorgen wollen, dass Ihre Wohnung oder Ihr Haus ein Zuhause wird, in dem Sie sich rundum wohlfühlen können. Denn genau das ist unser Bestreben – und dafür setzen wir uns mit Leib und Seele ein. Da wir wissen, dass der Leib ebenso wichtig ist, wie die Seele, sorgen wir uns auch um Ihr leibliches Wohl: In unseren ausgewählten Themen-Sales finden Sie alles rund um Steakpfanne, Grillen und Braten – lassen Sie sich von uns auf eine kulinarische Reise entführen und erleben Sie gemeinsam mit Westwing Hochgenüsse.

Was ist eigentlich die perfekte Steakpfanne?

Jeder Fleischliebhaber, der sich ein saftiges Steak in die Pfanne hauen will, sollte sich vorher informieren, ob er überhaupt eine richtige Steakpfanne (von WMF zum Beispiel) vor sich hat. Am besten geeignet sind Guss-Grillpfannen und -platten. Durch die eingelassenen Rillen wird der schöne Streifen-Look auf den Steaks erzeugt, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Ein weiterer Vorteil der Rillen einer Steakpfanne ist der, dass sie sehr wirkungsvoll das Fett zurückhalten. Auf diese Weise kann das Fleisch seinen eigenen, reinen Geschmack beibehalten, und das schmeckt man natürlich. Die Steakpfanne ist einfach zu reinigen, ohne Spülmittel, einfach nur auswischen. So eignet sie sich über die Zeit eine gesunde Patina an.

  • Gute Wärmespeicherfähigkeit
  • Energieeffizientes Kochen
  • Leicht zu reinigen
  • Für jeden Herd, inklusive Induktionsherd, geeignet

Und das sind nur ein paar der vielen Vorzüge einer guten Steakpfanne.

 

Das Einbrennen der Steakpfanne

Wenn Sie sich eine Steakpfanne angeschafft haben, sollten Sie diese vor dem Benutzen einbrennen. (Informieren Sie sich beim Kauf der Pfannen am besten sofort, ob diese bereits bearbeitet wurden, oder ob Sie das erledigen sollen). Sie benötigen zum Einbrennen der Steakpfanne

  • Hocherhitzbares Öl
  • Kartoffelschalen
  • Viel Salz

Reinigen Sie die Pfanne mit etwas Spülmittel unter lauwarmem Wasser vom Rostschutz (das ist das erste und letzte Mal, dass Sie Ihre Steakpfanne mit Spülmittel behandeln werden), und erhitzen Sie sodann das Öl in der Pfanne. Es sollten ca. 0,3 cm Öl in der Steakpfanne stehen. Ist das Öl richtig heiss, geben Sie die Schalen und eine Handvoll Salz hinein, und braten Sie die Schalen bis diese beidseitig richtig schwarz verbrannt sind. Rauch ist normal hierbei. Anschließend Steakpfanne einfach abkühlen lassen, mit Wasser auswaschen, und fertig ist Ihre eingebrannte Steakpfanne.

Aus welchem Material besteht die Steakpfanne?

Eine handelsübliche Steakpfanne ist meist aus Gusseisen oder Aluminium hergestellt. Die Steakpfannen haben einen geriffelten Innenboden, wodurch das Fleisch beim Anbraten die typische Grillstruktur erhält. Die Steakpfanne aus Aluminium hat meist einen Eisenkern im Boden, wodurch die Pfanne auch für Induktionsherde geeignet ist. Hier wird erst der Eisenkern erhitzt, bevor dieser dann die Hitze an den Rest der Pfanne weitergibt. Die Steakpfanne aus Gusseisen sollte langsam erhitzt werden, da sich beim zu schnellen Erhitzen das Material verziehen kann. Ist das Gusseisen dann erhitzt, kann mit sehr hohen Temperaturen gekocht werden.

Eine weitere Frage ist die der Beschichtung. Soll die Steakpfanne eine Beschichtung haben oder nicht? Während Koch-Profis auf Steakpfannen aus Gusseisen ohne Beschichtung setzen, gibt es wiederum auch viele, die auf eine Art Beschichtung nicht verzichten möchten. Eine Teflonbeschichtung ist für eine Steakpfanne jedoch eher ungünstig, da bei dieser Pfanne mit sehr hohen Temperaturen gekocht wird, was diese Art von Beschichtung auf Dauer beschädigt. Stattdessen eignet sich beispielsweise eine Pfanne mit Emaillierung sehr gut. Eine Emaillierung kennt man beispielsweise von Brätern und überzeugt mit der extremen Hitzebeständigkeit. Eine weitere Alternative ist die Steakpfanne aus Keramik. Diese lässt sich ebenfalls sehr stark erhitzen, ohne dass das Steak dabei in die Pfanne einbrennt. Zudem lässt sich die Steakpfanne aus Keramik leicht reinigen und ist nahezu kratzunempfindlich.

Lassen Sie sich von Westwing inspirieren, Hochgenüsse in Ihrer Küche zu zaubern, und entdecken Sie tolle Steakpfannen und mehr. Guten Appetit!

Steakpfanne online kaufen? So funktioniert Westwing: