Stillkissen

Stillkissen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingStillkissen-Guide

Ist ein Baby auf dem Weg, bedeutet das für die werdenden Eltern eine große Freude aber gleichzeitig auch eine Zeit der Veränderung und Vorbereitung. Bereits im Vorfeld der Geburt müssen zahlreiche Dinge bedacht und eine Grundausstattung fürs Baby besorgt werden. Ein Bestandteil dieser Grundausstattung sollte ein Stillkissen sein.

Ein Baby zu bekommen ist bei den meisten Frauen auch eine große körperliche Belastung, die sich nicht auf die Geburt an sich beschränkt, sondern auch für die Zeit der Schwangerschaft und die Monate danach gilt. Ein Stillkissen kann in diesem Zeitraum ein wichtiges Hilfsmittel sein und der Mutter helfen zu entspannen.

Entlastung durch Stillkissen in der Schwangerschaft

Die Anschaffung von einem Stillkissen lohnt sich nicht nur, wenn das Baby bereits auf der Welt ist und tatsächlich gestillt wird, denn bereits vor der Geburt ist es eine wertvolle Entlastung für die werdende Mutter. Dann kann das Stillkissen auch als Schwangerschaftskissen bezeichnet werden. Insbesondere in den letzten Wochen der Schwangerschaft ist der Körper der Mutter hohen Belastungen ausgesetzt und bequemes Liegen ist auf Grund des Bauchumfangs und des Gewichtes vom Baby kaum noch möglich. Ein Stillkissen hilft dank seiner speziellen Form dabei eine bequeme Liege- beziehungsweise Schlafposition zu finden, denn man kann es sich beispielsweise um den Bauch oder auch zwischen die Beine legen um so auch den Rücken beim Liegen zu entlasten.

Ursprünglich entwickelt wurde das Stillkissen, um den Rücken der Mutter bei Stillen des Babys zu schonen und sowohl ihr als auch dem Kind eine stabile und bequeme Position zu ermöglichen. Auf Grund der speziellen Form ist das Stillkissen jedoch vielfältig einsetzbar und so dient es nicht nur der Mutter als Stütze sondern unter anderem auch dem Baby als Schutz, denn es kann um dieses herum drapiert werden und sichert so die Seiten des Kindes, sodass es beispielsweise nicht einfach runterfallen kann, wenn es sich bewegt. Auf Grund dieser Funktionen wird ein Stillkissen häufig auch als Lagerungskissen bezeichnet.

Stillkissen – eine Form aber verschiedene Arten

StillkissenDie Form aller Stillkissen ist immer gleich und erinnert an eine lange, schlauchartige aber sehr flexible Kissenrolle. Gleich sind die Stillkissen deshalb aber noch lange nicht, denn in der Füllung unterscheiden sie sich deutlich.

Werdende Eltern können zwischen Stillkissen mit Perlenfüllung oder Dinkelfüllung und Stillkissen mit einer weichen Füllung aus Daunen und Wolle wählen. Der Vorteil von Stillkissen mit Perlenfüllung liegt dabei im niedrigen Gewicht, das diese Kissen ausmacht, der hohen Flexibilität, der gebotenen Bequemlichkeit und besonders der Pflegeleichtigkeit, denn diese Art von Stillkissen kann unkompliziert in der Maschine gewaschen werden.

Stillkissen mit Dinkelfüllung bieten von der Pflegeleichtigkeit abgesehen die gleichen Vorteile wie Stillkissen mit Perlenfüllung, allerdings sollte man genau darauf achten, wie die Feuchtigkeit absorbiert wird, denn wenn die Dinkelfüllung feucht wird, kann das im Kissen Schimmelbildung begünstigen. Ein Vorteil der natürlichen Dinkelfüllung gegenüber der Perlenfüllung besteht jedoch darin, dass Kissen mit dieser Füllung die Körperwärme besser speichern können.

Eine Füllung aus Wolle und Daunen hat den Vorteil, dass sie das Stillkissen besonders weich und anschmiegsam macht. Andererseits bietet diese Füllungs-Variante aber auch weniger Flexibilität und neigt manchmal zum Verklumpen. Bei Stillkissen, die zusätzlich mit beigemischten Faserkugeln gefüllt sind, tritt dieses Problem dagegen nicht auf.

Bei der Größe und dem Design von Stillkissen dürfen auch Zwillinge nicht außer Acht gelassen werden – wenn man nur ein Baby hat, ist ein Stillkissen von der cm-Größe her ein Stück weit kleiner, als wenn man gleich zwei Babys zur Welt bringt.

Stillkissen-Bezug – hygienischer Schutz

Egal für welche Füllung man sich bei einem Stillkissen entscheidet, es sollte am besten mit einem Stillkissen-Bezug überzogen werden, um das eigentliche Kissen vor Verschmutzungen zu schützen. Ein Stillkissen-Bezug bietet den Vorteil, dass er schnell und unkompliziert abgenommen und gewaschen werden kann. Bei der Entscheidung für einen Stillkissen-Bezug kann man zwischen den verschiedensten Designs, Farben und Materialien wählen, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass sich das gewählte Material weich und angenehm auf der Haut anfühlt und er besonders pflegeleicht ist. Hier eignet sich ein weicher Bezug aus Baumwolle hervorragend. Der Kissen-Bezug sollte auf jeden Fall auf den cm genau um das Kissen passen, da sonst ein kein sehr schönes Bild entsteht und der Bezug an dem Stillkissen hängt wie ein nasser Sack.

Egal ob es sich um das Stillkissen an sich oder um den Stillkissenbezug handelt, beim Kauf im Vordergrund stehen sollten auf jeden Fall die Bequemlichkeit und der Komfort und erst an zweiter Stelle sollte das Design kaufentscheidend sein. Am besten ist es jedoch, wenn Komfort und Design zusammenpassen und die Chancen stehen gut, denn speziell bei den Stillkissenbezügen sind viele Designs, Farben und Muster im Angebot, sodass sich Mutter und Baby gleichermaßen freuen werden.

Gute Marken für Stillkissen und anderen Baby-Zubehör sind unter anderem Theraline und Zöllner, die vor allem durch das niedliche Design der Stillkissen überzeugen. Wenn Sie zu Markenprodukten greifen, dann scheuen Sie den Preis nicht, denn schließlich will man doch für Mami und das Baby nur das Beste!

Stillkissen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Seitenschläferkissen als Stillkissen

Seitenschläferkissen bieten einen unglaublichen Komfort, nicht nur während der Schwangerschaft. Doch gerade für Ihre Funktion für gemütlichen Schlaf trotz Babybauch zu sorgen, sind die Seitenschläferkissen bekannt. Man kann sich wunderbar um sie schlingen und der Bauch wird durch das Kissen entlastet sowie eine angenehme Schlafposition möglich gemacht. Die kuschelige Baumwolle vom Bezug gepaart mit der bequemen Füllung macht das Seitenschschläferkissen bei Schwangeren so beliebt. Nach der Schwangerschaft kann das Seitenschläferkissen weiterhin als Stillkissen Verwendung finden.

Ist das Baby auf der Welt, ist es natürlich es zu stillen. Damit das Kind und auch die Mutter dabei eine gemütliche Position und den nötigen Komfort haben, sind Stillkissen unerlässlich. Seitenschläferkissen sind hier gute und große Lagerungskissen für das Kind. Gefüllt mit anpassbarem Material ist das Stillkissen so stets an die Position des Kindes angepasst. Durch die große Form vom Stillkissen beim Seitenschläferkissen können auch lang andauernde Stilleinheiten für Kind und Mutter stets gemütlich bleiben. Denn Stillen ist mehr als nur den Hunger des Kindes zu sättigen, sondern auch eine Form die Bindung zwischen Mutter und Kind aufzubauen und zu vertiefen.

Sehr gefragt und auch durch Ihr Design überzeugend, sind Seitenschläferkissen als Stillkissen von den Marken Theraline und Zöllner. In Blau für den Jungen, Rosa für das Mädchen oder auch Gelb als neutrale Farbe kann man das Stillkissen ganz nach Belieben auswählen.

Sorgen Sie mit dem Stillkissen während der Schwangerschaft und auch danach für den höchsten Komfort für sich und Ihren kleinen Schatz!