Stoffservietten

Stoffservietten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingStoffservietten-Guide

Bei einer großen, besonderen Feier muss alles perfekt sein: das Essen, die Musik, die Beleuchtung und natürlich auch die Tischdekorationen. Geschirr, Besteck und Gläser sind bereits in die richtige Position gebracht, fehlen nur noch die Stoffservietten. Welche Farbe bevorzugen Sie, welches Muster, welche Größe? Sollen die Stoffservietten dekorativ gefaltet werden oder reicht es aus, sie mit einem Serviettenring zusammenzuhalten? Fragen über Fragen, die bei der Vorbereitung der perfekten Feier zu klären sind.

Stilvolle und hochwertige Stoffservietten dürfen auf keiner Festtafel fehlen. Dekorieren und decken Sie den Tisch ganz nach Ihren individuellen Wünschen und Vorstellungen. Sie benötigen ein wenig Inspiration? Gerne unterstützen wir Sie beim Eindecken der Tafel. Entdecken Sie raffinierte Raumideen und Deko-Tipps im Westwing Magazin. Schauen Sie auch in unseren Themen-Sales vorbei und sichern Sie sich tolle Produkthighlights für Küche, Bad, Ess-, Schlaf-, Wohn- und Kinderzimmer zum günstigen Preis. Gleich zugreifen!

Ländliche Tischdekoration mit Stoffservietten

Serviette – Was heißt das eigentlich?

Das Wort Serviette stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie die kleine Dienerin. Es leitet sich vom lateinischem Wort servus, zu Deutsch Sklave beziehungsweise Diener ab. Ursprünglich reinigten die Bediensteten die Teller der Gäste mit Stoffservietten – daher auch der veraltete Ausdruck Tellertuch.

Die Geschichte der Stoffserviette

Stoffservietten begleiten uns bereits seit Anbeginn der Zeitrechnung.

  • Im ersten Jahrhundert nach Christus waren sie fester Bestandteil des römischen Gastmahls. Mit dem Untergang des Römischen Reiches verschwanden allerdings auch die Servietten für lange Zeit von den Tafeln.
  • Im späten Mittelalter nutzten die Menschen bis zum Boden reichende Tischtücher, um sich Mund und Finger abzuwischen – heute absolut undenkbar. Zum Teil wurden auch Tücher an der Tafel angebracht, die speziell zum Reinigen von Mund und Fingern gedacht waren – die Vorläufer unserer heutigen Stoffservietten.
  • Doch erst ab dem 16. Jahrhundert setzte sich die Stoffserviette nach und nach als fester Bestandteil der Tischwäsche durch. Zunächst nur beim Adel, zunehmend aber auch in der einfachen Bevölkerung.

Servietten brechen

Tischdekoration - StoffserviettenDas Servietten brechen – das dekorative Falten von Stoffservietten – hat sich zu einer eigenen Kunstform entwickelt. Die Faltkunst entstand Anfang des 16. Jahrhunderts in Italien und gelangte bald darauf nach Nordeuropa. Ob Vögel, Drachen, Segelschiffe oder Rosen – mit kunstvoll gefalteten Stoffservietten verwandelt sich jeder gedeckte Tisch in eine prunkvolle Festtagstafel. Stoffservietten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, Größen (bis circa 50×50 cm), Designs und Qualitätsstufen. Für jeden Anlass findet sich die passende Serviette – ob für Weihnachten, Ostern oder Silvester, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder Konfirmationen. Wer mit den Stoffservietten dekorative Kunstwerke falten möchte, sollte unifarbene Servietten verwenden. Bunt gemusterte Servietten lassen sich einmal falten oder mit einem Serviettenring hübsch in Position bringen.

Stilvolle Stoffservietten für besondere Anlässe

Die edelste und eleganteste Form der Serviette ist das Damasttuch. Es wird aus reiner Baumwolle oder einem Mischgewebe aus Baumwolle und Leinen hergestellt. Charakteristisch für diese Stoffservietten ist das feine Damast-Muster, das insbesondere bei schrägem Lichteinfall für einen tollen Blickfang sorgt. Ebenfalls in der Gastronomie und zunehmend auch in Privathaushalten zu finden, sind weiße Stoffservietten mit Atlaskante.

Bei der Auswahl der Stoffservietten sollten Sie stets die restliche Farbgestaltung des Tisches miteinbeziehen. Gleiche und abgestufte Töne wirken besonders edel – perfekt für festliche Anlässe. Farbenfrohe, frech gemusterte Modelle sind ideal für eine lustige, bunte Partyrunde.

Stoffservietten online kaufen? So funktioniert Westwing:

Stoffservietten: Materialien & Muster

Dem gedeckten Tisch mit der richtigen Deko noch die Krone aufsetzten, mit Stoffservietten kann dies optimal gelingen. Für elegante Anlässe darf die Papierserviette im Schrank bleiben und die Stoffservietten haben dafür ihren großen Auftritt. Leinen, Baumwolle oder Damast sind als Stoff für die edle Serviette sehr beliebt.

Eine weiße Stoffserviette ist dabei der Klassiker doch auch leichte Blumenmuster oder Rauten-Formen sind sehr elegant. Die Anzahl der Stoffservietten auf dem Tisch sollte sich immer mit der Telleranzahl decken, haben Sie jedoch noch ein paar Stück der schönen Stoffservietten in Reserve, falls ein Gast noch eine weitere benötigt. Wunderschön gefaltet oder mit einem Serviettenring zusammengehalten, verschönern Stoffservietten jede Tafel.