68 Teppiche bringen jeden Raum zum Leuchten – nur manchmal lässt ihr Leuchten etwas nach. Aber das muss einem keine Sorge bereiten, selbst wenn spontan wichtiger Besuch ins Haus steht oder man den Frühjahrsputz schnell selbst erledigen will. Denn einen Teppich selber reinigen geht ganz schnell und einfach – und man spart sich die Kosten für eine teure professionelle Reinigung. Nur ein paar Schritte und schon strahlt der Teppich unter den eigenen Füßen wieder!

Ob man sein ganzes Haus oder nur seinen Teppich selber reinigen will – ganz egal, Westwing steht Ihnen immer treu zur Seite! Denn unsere Wohn-Experten recherchieren nicht nur die neuesten Trends, sondern setzen sich auch mit der Pflege und der richtigen Reinigung von allem auseinander – damit Sie die wichtigsten Tipps und Informationen für alle Lebenslagen erhalten. Denn Westwing ist mehr als reiner Shopping Club mit Rabatten bis zu 70%: wir wollen auch, dass Sie sich richtig wohl zuhause fühlen.

Teppich selber reinigen: Die Basics

Kuhfell TeppichUm einen Teppich selber reinigen zu können, muss man erst einmal ganz pragmatisch beginnen, nämlich beim Saugen und Ausschütteln des Teppichs – Letzteres natürlich nur, wenn der Teppich klein, beweglich und leicht genug ist, dass man das auch mit ihm machen kann. Die fast vergessene Teppichstange, die noch treu in manchem Hof ausharrt, wird hier ein wunderbarer Helfer, vor allem in Kombination mit einem Teppichklopfer.

Aber auch wenn das fehlt, kann man gut einen Teppich selber reinigen beziehungsweise darauf vorbereiten, indem man ihn saugt. Gerade moderne Staubsauger haben verschiedene Saugmöglichkeiten, mit denen man auch den feinsten Staub entfernen kann. Wenn es sich um einen Langflor oder Hochflor Teppich handelt, lohnt es sich, den Teppich mit einem groben Kamm durchzukämmen und so etwaige Knoten zu entdecken. Diese Prozeduren am besten mehrmals im Jahr wiederholen, so bleiben alle Teppich lange frisch und wie neu.

Teppich selber reinigen: wichtige Infos

Im Handel gibt es fertige Teppichreiniger, doch oft lohnt sich ganz einfach Salz, um den Teppich selber reinigen zu können – ja, ganz simples, normales Salz aus der Küche. Denn Salz, das ein wenig angefeuchtet wird, kann ganz leicht über den Teppich verteilt werden und nimmt dort allen Schmutz auf. Einfach ein paar Stunden oder besser die ganze Nacht warten und dann das Salz aufsaugen. Fertig ist die Reinigung! Das Ganze kann man natürlich auch mit fertigem Teppichreinigungspulver machen. Wichtig ist nur immer, an einer verdeckten Stelle zu probieren, ob der Teppich das alles auch mitmacht oder ob er zu schnell bleicht.

Wenn der Teppich allerdings klein und beweglich ist, lohnt sich eine Reinigung in der Waschmaschine oder in der Badewanne – auch hier natürlich vorher prüfen, wie viel so ein Teppich aushält. Aber gerade Langflor oder Kurzflor Teppiche lassen sich perfekt in der Badewanne reinigen – und zwar mit schlichtem Haarshampoo. So ein Shampoo eignet sich auch für manche anderen Teppiche gut: einfach die Badewanne so mit Wasser befüllen, dass der Teppich damit bedeckt ist und Shampoo dazugeben. Einweichen lassen und dann den ganzen Teppich vorsichtig einmal durchkneten, um den Schmutz entfernen. Schließlich solange ausspülen, bis kein Schaum mehr im Wasser zurückbleibt – Teppich selber reinigen kann so einfach sein!

Wenn der Teppich besonders verschmutzt ist, kann man – wenn man weiterhin den Teppich selber reinigen will – auch eine Reinigungsmaschine mieten. Damit kann man natürlich auch unbewegliche Teppiche schnell und einfach reinigen, wichtig ist hier eine gute Lüftung zur richtigen Trocknung der Teppiche.

Teppich selber reinigen: Helfer gegen besondere Flecken

WeinglasSo gut der Teppich auch gesäubert wurde – manche Flecken sind hartnäckig. Aber auch hier kann man bestimmte Flecken im Teppich selber reinigen. Wichtig ist nur, genau zu prüfen, um welche Art von Fleck es sich handelt – dann findet man das beste Mittel dagegen, oft sogar ein schlichtes Hausmittel:

  • Rotweinflecken: Rotwein ist natürlich besonders gemein, vor allem in einem hellen Teppich. Solche Flecken im Teppich selber reinigen oder zumindest aufhellen kann man mit Salz. Einfach Salz auf den Fleck geben, anfeuchten (falls der Fleck schon angetrocknet ist) und von außen nach innen (wichtig: nicht umgekehrt!) reiben. Wenn alles getrocknet ist, aufsaugen und bei Bedarf wiederholen. Auch Weißwein leistet treue Dienste bei solchen Flecken.
  • Schokolade: So süß sie schmeckt, so bitter sind ihre Flecken. Doch auch dagegen gibt es ein paar einfache Mittel, mit denen Sie den Teppich selber reinigen können, allem voran schlichtes Eis. Denn wenn man das auf den Fleck packt (am besten in einem Eisbeutel), dann gefriert die Schokolade und lässt sich leicht herausbrechen.
  • Kaffee: Der entspannte Nachmittagskaffee ist schnell vorbei, wenn man die Tasse verschüttet hat. Doch auch ein Kaffeefleck muss nicht für immer bleiben. Geheimtipps sind hier schlichtes Mineralwasser oder Backpulver: das einfach auf den Fleck geben, anfeuchten und warten. Wenn alles getrocknet ist, alles absaugen – so kann man mit wenige Aufwand den Teppich selber reinigen.

Wenn alles nichts hilft: bei vielen Flecken helfen auch schlichter Glasreiniger (durch das enthaltene Glycerin) oder die altbekannte Gallseife. Mit diesen einfachen Hausmitteln kann man auch andere Flecken im Teppich selber reinigen – im Handumdrehen!

Alles zum Teppich selber reinigen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Diese Sales starten heute

Kommende Sales