Tiefe Teller

Tiefe Teller

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTiefe Teller-Guide

Nudeln sind nicht nur in Italien ein sehr beliebtes Essen, nein, sie gehören in Deutschland ebenfalls zu den Favoriten auf unserem Teller. Damit Sie zuhause speisen können wie im stilechten italienischen Restaurant, brauchen Sie unbedingt schöne tiefe Teller. Diese sehen nicht nur schick aus, es passen auch noch richtig viele Nudeln rein. Genießen Sie Pasta aus dem hübschen Speiseteller. Da schmeckt es gleich doppelt so gut.

Geschirr, das zusammenpasst sieht immer gut aus. Tolle Angebote für Möbel und Accessoires wie die tiefen Teller finden Sie bei Westwing. Bei uns warten viele Geschenkideen für alle erdenklichen Anlässe und Personen auf Sie. Egal ob es um ein Geschenk für den Freund oder die Freundin, die Schwiegereltern, den Hobby-Koch, den Gartenfreund oder den Stil-Liebhaber geht – wir bieten Ihnen viele Ideen und Inspirationen an. Entdecken Sie in unseren täglich wechselnden Themen-Sales tolle Produkte mit Rabatten von bis zu 70%.

Nudeln aller Arten auf tiefe Teller platzieren

Die Nudel ist die Leibspeise vieler Menschen. Kein Wunder also, dass wir tiefe Teller bis zum letzten cm mit ihnen vollladen. Zusammen mit einer leckeren Sauce ist sie ein absolutes Highlight. Es gibt viel Auswahl, wenn es darum geht, tiefe Teller zu befüllen. Welche Nudel schmeckt Ihnen am besten? Damit Sie sich immer für die richtige entscheiden, stellen wir Ihnen einige Sorten und Ihre Verwendung vor:

  • Makkaroni: Lange, röhrenförmige Nudeln, die perfekt als Hauptgericht gereicht werden können.
  • Spaghetti: Die wohl bekanntesten und beliebtesten Ihrer Art. Besonders mit Napoli-Sauce ein gern gesehener Gast für tiefe Teller.
  • Muschelnudeln: Kleine Nudeln in Form von Muscheln, die wunderbar als Zugabe in Suppen passen.
  • Farfalle: Diese Nudeln haben eine Schmetterlingsform und sind sowohl als Hauptspeise, aber auch in Suppen verwendbar.
  • Tortellini: Mit Käse, Gemüse oder Fleisch gefüllt sind sie ein echter Leckerbissen. Mit einer leichten Sauce dazu ein echter Hit.
  • Buchstaben: Für die berühmte Buchstabensuppe werden diese Nudeln genutzt. Und mit jedem Löffel aus dem tiefen Teller finden Sie ein neues Wort.

Mit der richtigen Sauce schmecken aber eigentlich alle Pastagerichte. Sie haben die Wahl zwischen vielen verschiedenen. Von der Käsesauce über die Bolognese bis hin zur klassischen Tomatensauce können Sie sich entscheiden und genießen.

Tiefe Teller für edle Speisen

Der tiefe Teller bringt die italienische Küche ins Haus. Mit schickem Porzellan werden Sie Gäste und natürlich sich selbst begeistern. Denn Sie kennen mit Sicherheit das folgende bekannte Sprichwort: Das Auge isst mit! Und deshalb ist es wichtig, dass Ihnen tiefe Teller. Ganz schlicht in weiß sehen Sie beispielsweise immer gut aus. Aber auch mit Motiven wie Tomaten, Oliven oder blauen Farbelementen machen tiefe Teller einiges her.

Dabei sind Sie in verschieden Durchmessern und Tiefen erhältlich. Wenn Sie gerne mal eine große Portion nehmen, sind tiefe Teller von Vorteil. Schauen Sie sich ruhig mal bei Anbietern wie Thomas Rosenthal oder Villeroy & Boch um und lassen Sie sich inspirieren. Und ehe Sie sich versehen, entdecken Sie zufällig tiefe Teller herabgesetzt bei uns.

Wunderbare Auswahl an Materialien für tiefe Teller

Tiefe Teller – das fehlt Ihnen noch in Ihrer beinahe fertig ausgestatten Küche. Tiefe Teller sowie andere Teile des Geschirrs können aus diversen Materialien, die sich qualitativ und preislich unterscheiden, hergestellt werden. Im Folgenden wollen wir Ihnen eine Auswahl an Materialien und deren Eigenschaften zeigen, damit Sie sich entscheiden können, aus welchem Material Ihre tiefe Teller bestehen sollen.

  • Keramik: Keramik bedeutete ursprünglich Ton (griechisch: keramos = Ton). Tiefe Teller aus Keramik werden vor allem aus Quarz, Feldspäte, Kreide und anderen Tonen hergestellt. Deswegen sind sie auch schwerer und nicht so weiß wie das edelste Produkt der Feinkeramik: Porzellan. Jedoch ist Keramik kostengünstiger als Porzellan.
  • Porzellan: Streng genommen gehört Porzellan zur Kategorie Keramik. Durch die andere Brenntemperatur und Materialzusammensetzung als Keramik und seinen exzellenten Ruf ist Porzellan aber als eine eigenständige Kategorie anzuerkennen. Bei Porzellan wird außerdem feine Karolinerde hinzugefügt, während Keramik größtenteils aus Quarz und Sand besteht. Porzellan wird bei bis zu 1500 °Grad Celsius geschmolzen. Das zeugt von herausragender Qualität und sorgt für die weiße und klare Farbe. Tiefe Teller aus Porzellan setzen edle Akzente an der Tafel und sind dabei besonders widerstandsfähig.
  • Holz: Tiefe Teller können auch aus Holz hergestellt werden. Holzgeschirr sorgt für eine überaus rustikale Atmosphäre und erinnert an die Zeiten des Mittelalters. Für Dekorationszwecke sind nahezu alle hölzernen Teller geeignet. Jedoch muss man bei Tellern für Speisen, allen voran Suppen, auf die Eigenschaften des Holzes achten. Manch eine Holzart ist offenporig und würde einen gewissen Prozentsatz an Nässe aufnehmen. Holzarten wie Buche, die mit speziellen Ölen behandelt wurden, können beispielsweise als tiefe Teller für Müsli und Co. verwendet werden. Achten Sie stets auf die Verwendbarkeit von Holzgeschirr – oftmals steht dabei, dass es nur für Dekorationszwecke geeignet ist.
  • Glas: Das Besondere an Geschirr aus Glas ist die Transparenz. Man sieht, auch bei Schüsseln, was man isst. Oftmals werden diese schön eingefärbt und auch mit Mustern, die im Glas verarbeitet sind, versehen. Tiefe Teller aus Glas sind geschmacks- und geruchsneutral.
  • Papier: Diese Variante ist nicht für den täglichen Gebrauch gedacht. Tiefe Teller aus Papier sind ideal für Kindergeburtstage und Gartenpartys. Sie können bunt und mit passenden Motiven ausgewählt werden und ganz einfach entsorgt werden.

Was darf es sein? Tiefe Teller aus Holz für Ihre Feier mit dem Motto Mittelalter? Oder allzeit passende und edle tiefe Teller aus Porzellan?

Tiefe Teller online kaufen? So funktioniert Westwing: