Truhe

Truhe

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingTruhe-Guide

Meist dienen sie als Stauraum und wirken wie aus einer anderen Zeit: Truhen sind seit Jahrhunderten aus Haushalten nicht wegzudenken. Die klassische massive Holztruhe strahlt eine Wärme und Beständigkeit aus, die in jedem Schlafzimmer oder Wohnzimmer ihren Platz findet. Dabei strahlen Truhen oft etwas Geheimnisvolles aus, sie wirken auch in Wohnräumen wie Schatztruhen, die etwas Wichtiges vor uns verbergen. Versieht man den Deckel mit einem Sitzkissen, lässt sich kurzerhand eine zusätzliche Sitzgelegenheit schaffen.

Wer eine Familientradition beginnen will, kann mit einer massiven Holztruhe starten. Für das Schlafzimmer ist dagegen eine Truhen-Bank geeignet, die am Fußende des Bettes als hübsche Sitzbank dienen kann. Wer etwas mehr Platz zur Verfügung hat, kann auch mit Koffertruhen oder ganzen Sets arbeiten, die im Shabby-Chic tolle Akzente setzen und sich auch als alternativer Couchtisch eignen. Schöne Inspirationen und originelle Stücke warten im Westwing Magazin und den Themen-Sales.

Truhenbank – eine stilvolle Sitztruhe

Der Flur und der Eingangsbereich einer Wohnung sind prädestiniert, um eine traumhafte Truhe in Ihr Interieur mit aufzunehmen. Doch ist ein solches Einrichtungsstück nicht völlig überflüssig in einer Diele? Bei Weitem nicht, denn eine Truhe muss nicht einfach ein Gegenstand sein, der schön aussieht und sonst nichts kann, bei einer Truhenbank vereint man gleich mehrere Vorteile und nützliche Funktionen miteinander.

Eine Sitztruhe kann nicht nur umwerfend aussehen, sondern ist ein Einrichtungsobjekt, das durch eine Menge Stauraum besticht und das Wohnen zugleich gemütlich und praktisch macht. Doch nicht nur der Stauraumaspekt ist hier zu nennen, denn wie der Name schon verrät lädt eine Truhenbank auch zum Sitzen ein! Natürlich setzt man sich im Flur nicht einfach hin, um zu entspannen oder ein Buch zu lesen, wie man es im Schlaf- oder Wohnzimmer macht, aber zum Beispiel um sich bequem seine Schuhe anzuziehen eignet dich diese Sitztruhe besonders gut.

Wäschetruhe

Im Schlafzimmer, im Badezimmer oder im begehbaren Kleiderschrank sind Wäschetruhen unverzichtbare Elemente, denn worin soll man sonst seine benutzte Wäsche und getragene Kleidung aufbewahren? Oft erstrahlen diese Truhen in einem hübschen Geflecht aus Rattan und bringen so einen wundervollen und zugleich warmen Touch in den Wohnraum.

Meist sind Wäschetruhen mit einem Deckel versehen – dies hat den entscheidenden Vorteil, dass man die dreckige Wäsche so nicht jedes Mal sehen muss, wenn man seinen Blick durch den Raum schweifen lässt, weil sie in der Truhe versteckt ist! In diesen Truhen finden sich zwar keine Schätze wieder, aber stilvoll und schön sind diese Behältnisse allemal! Außerdem ergänzen sie perfekt die anderen Möbel im Schlafzimmer.

Spielzeugtruhen – Ordnung im Kinderzimmer

TruhenOb als Schatztruhe getarnt oder als farbige Holzkiste, im Kinderzimmer sind Truhen unverzichtbare Elemente. Sie können als Spiel- und Kletterobjekt genutzt werden, mit einer Kuscheldecke zum Ausruhen oder eben als Aufbewahrungskiste für Spielsachen und Plüschtiere.

Eine solche Kiste bietet sehr viel Platz im Inneren und sorgt daher nicht nur für Ordnung im Kinderparadies, sondern auch für phantasievolle Spiele und ein kindgerechtes, liebevolles Flair. Wegen ihrer Vielseitigkeit darf eine schöne Truhe daher in keinem Kinderzimmer fehlen!

Die Truhe als praktisches Dekorationselement

Eine Truhe, die im Stil und Look eines alten, traditionellen Schrankkoffers erscheint, lässt sich als Couch- oder Beistelltisch ganz fabelhaft zu Ledersofas und Kuhfellteppichen kombinieren. Sie bringen eine Art Globetrotter-Feeling in den Wohnraum und bestechen durch ihr altertümlich und robust wirkendes Aussehen!

Doch nicht nur im Wohnzimmer sind Truhen tolle Elemente, die zugleich Dekoration und Möbelstück sind, auch im Schlafzimmer überzeugen sie durch ihre Multifunktionalität. Am Bettende aufgestellt können Truhen als Sitzbank dienen, aber gleichzeitig auch als wunderschöner Aufbewahrungsort für Bettbezüge oder Kissen. Auch in Küche, Bad oder Garten ist eine Truhe ein schönes und nützliches Element.

Materialien und Pflege

Von den verwendeten Materialien hängt auch die Pflege dieser schönen Einrichtungsgegenstände ab. Rattan und Holz sind zwei wirklich beliebte und weit verbreitete Materialien für unsere stilvollen Kisten, denn diese Naturmaterialien bestechen durch ihren natürlichen Charakter und bringen ohne viel Aufwand ein großes Stück Gemütlichkeit in unsere Wohnräume. Doch es ist nicht nur toll, dass diese Materialien eine solche wundervolle Atmosphäre versprühen, sie sind zudem sehr robust und langlebig.

Wenn Sie eine unbehandelte Holztruhe besitzen, dann können Sie diese einfach mit etwas Speiseöl einreiben – so kommt die Holzmaserung wirklich schön zur Geltung und die Kiste strahl wieder! Natürlich kann auch hier zu herkömmlichen Holzpflegemitteln aus dem Baumarkt gegriffen werden. So kann man sich den Preis einer Neuanschaffung schnell sparen, denn Holz, das gepflegt wird, hält sehr lange. Truhen gibt es nämlich in den unterschiedlichsten Preis-Kategorien, vom Flohmarktstück bis hin zur Designer-Truhe.

Rattantruhen sind besonders im Schlafzimmer weit verbreitete Elemente, da sie sich zu vielen Farben und Styles gut kombinieren lasen. Damit Rattan schön und geschmeidig bleibt, sollte es regelmäßig mit einem Wasserzerstäuber befeuchtet werden. Dies garantiert, dass das Naturmaterial schön biegsam bleibt. Achten Sie jedoch darauf, dass die Rattantruhe nicht so häufig befeuchtet wird, da sie sonst schnell brüchig werden kann.

Truhen aufwerten

Wenn sich eine Truhe schon lange im Familienbesitz befindet oder Sie sich ein Schmuckstück auf dem Flohmarkt ergattert haben, dann sind die oftmals wundervolle Stücke, die aber durch den Lauf der Zeit ihren Glanz verloren haben. Einige Schrammen, Macken oder Verfärbungen sehen zwar eigentlich ganz schön aus und geben der Truhe so auch einen gewissen Charakter, aber oft sehen sie eher ramschig aus. Um die Schönheit wieder an die Oberfläche zu holen und die ganze Pracht wieder aus der Truhe zu kitzeln sind einige Hilfsmittel notwendig.

Schleifen Sie Ihre Truhe mit Schmirgelpapier ab, achten Sie nur darauf, dass das Schmirgelpapier nicht zu grob ist und das Holz angreift – es soll lediglich die Oberfläche angeraut werden. Wenn die gesamte Oberfläche angeraut ist, dann kann schnell zu Pinsel und Farbe oder Lack gegriffen werden. Suchen Sie sich eine Farbe Ihrer Wahl aus und gestalten die Truhe nach Ihrem Belieben – dunkle Töne passen wirklich gut zum Wohnen im Kolonialstil und helle Töne oder pudrige Pastellnuancen gliedern sich fabelhaft in den Vintage- oder Landhausstil ein!

Kleiner Tipp: Für Holzkisten eignet sich Acrylfarbe besonders gut!

Eine moderne oder antike Truhe bringt Flair in jede Wohnung und eignet sich perfekt zur stilvollen Aufbewahrung von nützlichen Kleinigkeiten!

Truhen online kaufen? So funktioniert Westwing:

Einsatzmöglichkeiten einer Truhe

Aufgrund der hohen Vielseitigkeit der Truhe und deren unzähligen Einsatzmöglichkeiten kann man schnell den Überblick verlieren. Eine Holzkiste (Eiche mit Antik-Look) oder eine Metallkiste kann viele Räume in einem Haus zieren.

  • Truhe für Wohnzimmer: Besonders gerne wird die Truhe im Wohnzimmer als Couchtisch Truhe verwendet. Doch auch als Stauraum für Bücher, Sitzkissen und saisonale Dekoration kann die Kiste, passend zu den Möbeln, als Blickfang dienen.
  • Truhe für Schlafzimmer: Im Schlafzimmer gibt es neben den Klamotten noch allerlei an Bettwäsche und Laken zu verstauen. Hierzu können Truhen perfekt genutzt werden. Aber auch für das Sammeln der dreckigen Wäsche kann eine Truhe als Wäschetruhe hergenommen werden.
  • Truhe für Flure: Hinsetzten beim an- und ausziehen von Schuhen im Flur ist auf einer Sitztruhe äußerst bequem. Diese kann noch mit Sitzkissen ausgestattet werden, um den Komfort zu erhöhen.

Verwandeln Sie Ihre Truhe in ein stylisches Dekorationselement im Wohnraum!