Valentinstag MenüDen Valentinstag zelebrieren Verliebte weltweit als einen der romantischsten Tage des Jahres – kein Wunder, denn schon die Mythen, die sich um die Entstehung des Valentinstags ranken, sind zum Träumen schön. Es gibt unzählige zauberhafte Möglichkeiten und Ideen, den Valentinstag für seine Liebste oder seinen Liebsten zu etwas ganz Besonderem zu machen. Mit süßen Geschenken wie selbst gebackenen Leckereien, verführerischen Blumen oder einer kleinen selbst gebastelten Überraschung zaubern Sie ein strahlendes Lächeln ins Gesicht Ihres Schatzes und stellen auf schönste Art und Weise Ihre Liebe unter Beweis.  

Die Entstehung des Valentinstags

Bei der Entstehungsgeschichte des Valentinstags gibt es einige Variationen, allerdings stehen sich die unterschiedlichen Versionen im Hinblick auf den Romantik-Faktor gegenseitig in nichts nach. Der bekannteste und schönste Valentinstags-Mythos ist gleichzeitig der tragischste und trug sich bereits im dritten Jahrhundert n. Chr. zu: Bischof Valentin von Terni war in Italien dafür bekannt, dass er nach christlicher Zeremonie heimlich Brautpaare traute, denen es nicht gestattet war, zu heiraten, und setzte durch diesen romantischen Idealismus sein Leben aufs Spiel. Die von ihm geschlossenen Ehen sollen unter einem besonders guten Stern gestanden haben und ihm lagen die Brautpaare so sehr am Herzen, dass er ihnen sogar Blumen aus seinem Garten schenkte. Im Rahmen der Christenverfolgung wurde Bischof Valentin jedoch schließlich enthauptet. Knapp 200 Jahre nach der Hinrichtung Valentins erkläre ein Papst diesen Tag im Februar zum Valentinstag.

Valentinstag MenüDiese Geschichte wurde im Laufe der Jahrhunderte in Europa überliefert und Ende des 14. Jahrhunderts von einem englischen Hofdichter niedergeschrieben. Aus dieser Zeit stammt auch die Festlegung des Valentinstags auf den 14. Februar. Englische Auswanderer nahmen den Brauch mit in die USA und im Zuge der US-amerikanischen Besatzung in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg machte sich der Valentinstag auch bei uns einen Namen. Angetrieben durch die Werbung der Floristik- und Süßwarenindustrie wuchs der Bekanntheitsgrad dieses romantischen Events rasant und heute gibt es auf der ganzen Welt kaum jemand, der den Valentinstag am 14. Februar nicht kennt.

Kritiker bemängeln, der Valentinstag im Februar gründete auf rein kommerziellen Zwecken und sei eine Erfindung der Werbung und der Industrie. Nichtsdestotrotz lassen es sich viele Liebespaare nicht nehmen, diesen Tag mit allem, was dazugehört, zu zelebrieren und das zu Recht, denn schließlich ist es egal, aus welchen Beweggründen man seinem Herzblatt ein Geschenk macht – die Freude in den Gesichtern, die Geste des bedingungslosen Gebens und der Liebesbeweis sind es, was zählt!

Valentinstag weltweit

Blumen schenken, mit Pralinen überraschen, ein Candle-Light-Dinner inszenieren – mit den klassischen Abläufen und Geschenken am Valentinstag in Deutschland sind wir bestens vertraut. Wie aber sieht es in anderen Ländern aus?

  • In Italien ist man nah am Wasser gebaut: Liebespaare treffen sich am Valentinstag an Brücken oder Ufern von Gewässern und bringen an Geländern und anderen Vorrichtungen Liebesschlösser an, die mit den Initialen der Liebenden versehen sind. Die Schlüssel werden mit dem Wunsch, die ewige Liebe gefunden zu haben, in die Fluten geworfen und das Schloss, das nun nie mehr geöffnet werden kann, besiegelt hoffentlich die immer währende Verbundenheit des Pärchens.
  • Auch in Frankreich kennt man diesen Brauch. Die Pont des Arts, eine im zentralen 1. Arrondissement von Paris liegende Fußgängerbrücke über der Seine verdankt ihre Popularität und ihr besonderes Aussehen tausenden kleinen Liebesschlössern, die das Geländer säumen.
  • Bei den unkomplizierten Finnen wird der Valentinstag als allgemeiner Freundschaftstag gefeiert, an dem sich nicht nur Verliebte, sondern auch Freunde und alle, die sich gegenseitig sympathisch finden, über kleine Überraschungen freuen dürfen.
  • In Japan steht der Brauch Kopf: Hier sind nicht klassischerweise die Frauen die Beschenkten am Valentinstag, sondern die Männer, die von ihren Partnerinnen Schokolade bekommen. Am White Day, der genau einen Monat später stattfindet, dürfen sich die Herren der Schöpfung dann revanchieren und ihre Angebeteten mit weißer Schokolade verwöhnen. Der White Day wird in vielen Teilen Asiens zelebriert, in Südkorea gibt es sogar noch einen Black Day: Wer weder am Valentinstag noch am White Day in den Genuss von Geschenken gekommen ist, der isst am Black Day genau zwei Monate nach Valentinstag Nudeln mit schwarzer Soße. Guten Appetit!

Die schönsten Geschenke und Geschenkideen

Es ist wieder soweit, der kommende Valentinstag steht kurz bevor und für Ihre Liebste wollen Sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen – schließlich ist sie die wunderbarste Frau der Welt! Doch an Inspiration und kreativen Ideen hapert es, was tun? Der klassische Strauß Rosen und die Lieblings-Schokolade sind zwar immer wieder eine schöne Aufmerksamkeit, aber mit unseren Valentinstag-Ideen haben Sie jetzt ein paar zusätzliche Asse im Ärmel, mit der Sie Ihrer Prinzessin die pure Freude ins überraschte Gesicht zaubern können!

ValentinstagBlumen auf Abruf – Warum nur ein Mal im Jahr am Valentinstag Blumen schenken, wenn man seine Liebste jede Woche aufs Neue mit der blühenden Vielfalt glücklich machen kann? Was klingt wie Stress ohne Ende und Floristen-Besuche in Dauerschleife, ist in Wirklichkeit ganz einfach und unkompliziert – mit einem Blumen-Abo! Ein solches Abo war früher nur Hotelketten und Geschäftskunden vorbehalten, seitdem jedoch Online-Shops wie Bloomy Days oder Miflora ihre Dienste auch für Privatkunden anbieten, gibt es keine Ausrede mehr! Schenken Sie Ihrer großen Liebe jeden Monat zauberhafte Blumen. Belohnt werden Sie von einer überglücklichen Frau an Ihrer Seite und stets frischen Blumen auf dem Küchentisch.

Schönes zum SchmückenDiamonds are a girl’s best friend ist ein Satz, der nicht umsonst so bekannt ist, denn Frauen kann man einfach immer mit schönem Schmuck happy machen. Leider hat dieser es an sich, schnell ausufernde Preissegmente zu erreichen, doch das muss nicht sein! Das Schmucklabel Dogeared macht wunderschönen filigranen Modeschmuck, der perfekt zum Valentinstag passt. Absoluter Bestseller ist die Karma-Necklace mit kreisförmigem Anhänger, die den ewigen Zyklus der Liebe symbolisiert. Hier finden Sie die perfekten Geschenke, die Ihre tief empfundene Liebe symbolisieren.

Sweets for my Sweet – Liebe geht durch den Magen und das ist auch am Valentinstag nicht anders, im Gegenteil! An diesem Tag gibt es viele tolle Möglichkeiten, seinen Schatz mit Selbstgebackenem oder Selbstkreiertem zu verwöhnen. Sie sind kein Profi in der Küche? Kein Problem, denn auch simple Rezepte wie Waffeln, Scones, Kekse oder Mini-Pizzen in Herzform gelingen mit der richtigen Ausstechform selbst den ungeübtesten Bäckern und der Knaller-Effekt ist garantiert. Wer sich etwas mehr zutraut, kann Cupcakes mit romantischem Frosting, Cake Pops in Herzform oder Kuchen im Glas wie Erdbeer-Tiramisu kreieren.

DIY-Geschenk: Rosenherz – Dieses selbst gebastelte kleine Kunstwerk ist ein zauberhaftes Statement und Deko-Accessoire nicht nur am Valentinstag! Mit wenig Aufwand und Materialien gelingt Ihnen dieser Eyecatcher. Benötigt werden hier ein Strauß kurzstieliger kleiner Rosen, ein Stück Pappe, Blumendraht, ein Tacker, ein Cutter, ein Bleistift und ein Stück Bindfaden: Die Blumenstiele auf 5 cm herunterkürzen. Ein Herz in Wunschgröße aus dem Pappe-Stück schneiden und daraus wiederum ein Stück in Herzform herausschneiden, so dass es am Ende möglichst schmal ist. Die Blumen mit einem Blumendraht in Herzform bringen und mit dem Tacker so am Kartonherz befestigen, dass keine Pappe mehr zu sehen ist. Mit einem Bindfaden kann das Herz aufgehängt werden.

Geschenke sind nicht alles

Wenn einem die Geschenke und die Ideen nach einigen Jahren des zusammenseins ausgehen, dann ist dies auch nicht weiter schlimm. Es reichen kleine Aufmerksamkeiten oder eine Einladung in das Lieblingsrestaurant. Jedoch sollten Sie dies vorher mit dem Partner beziehungsweise der Partnerin absprechen – nicht dass der eine Geschenke bekommt und der andere leer ausgeht. Der Valentinstag ist schließlich der Tag der Liebe und der Verliebten und nicht der Tag der Geschenke. Behalten Sie dies immer schön im Hinterkopf und schenken Sie dem Partner/der Partnerin Ihre Liebe und ihre Zuneigung jeden Tag aufs neue.

Lassen Sie das Herz Ihres Schatzes am Valentinstag höher schlagen – mit einem liebevollen Geschenk und natürlich dem Schönsten, was Sie zu geben haben: Mit Ihrer Liebe!

Alles für den Valentinstag online kaufen? So funktioniert Westwing:

Diese Sales starten heute

Kommende Sales