Wäscheständer

Wäscheständer

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingWäscheständer-Guide

Ist der Waschtisch einfach nur ein Waschbecken mit mehr Platz oder ein eigenes Badmöbel? Ein Waschtisch ist ein Ensemble aus Waschbecken, Ablageflächen und Elementen wie Unterschränken, Handtuchhalter und Spiegel. Er ist also nicht lediglich ein Möbelstück, sondern ein ganzer Bereich – unsere kleine Wellness-, Pflege- und Beautyinsel. Waschtische erfordern auch nicht mehr Platz als die Einzelstücke, vielmehr wird der vorhandene Raum neben und hinter dem Waschbecken durch Ablagen und damit auch Fächer und Schubladen effizienter genutzt.  

Ein Waschtisch mit passendem Spiegel und Haken schafft nicht nur Stauraum in jedem Bad, er schafft auch Ordnung. Zugleich sehen geschlossene Oberflächen und aufgeräumte Schubladen einfach schöner aus. Wer sein Bad neu gestalten möchte, sollte unbedingt auch über Waschtische in verschiedenen Designs und Farben nachdenken und aus dem normalen Handwaschbecken in Weiß ein luxuriöses Bad zaubern. Viele Inspirationen rund ums Bad warten im Westwing Magazin.

Westwing weiß natürlich, dass ein Haushalt reibungslos funktionieren muss. Aber Funktionieren kann man ja auch mit Stil! Deshalb freuen wir uns besonders, wenn wir praktische Haushaltsgegenstände finden, die die Arbeit erleichtern, Spaß machen und gut aussehen. Ist es nicht auch ein gefälliger Anblick, wenn unsere Kleider, Höschen und Strümpfe ordentlich in einer Reihe auf dem Wäscheständer hängen, mit bunten Klammern fest geheftet? In unseren ausgesuchten Themen-Sales beschäftigen wir uns auf jeden Fall immer wieder mit der Kunst der schönen Haushaltsführung!

Welche Wäscheständer gibt es?

Wäscheständer passen sich wie jeder andere Gegenstand im Haus an die Anforderungen an, die speziell an ihn gestellt werden. Ob man viel Platz braucht, weil man seine gesamte Wäsche an einem Waschtag in der Woche wegwäscht, oder ob man einen kleinen, unauffälligen Wäscheständer benötigt, auf dem man immer wieder eine kleine Maschine Wäsche aufhängt, entscheidet der eigene Alltag und die bevorzugte Vorgehensweise.

  • Flügelwäscheständer: Ein klassisches, bewährtes Konzept ist das des rechteckigen Flügelwäscheständers mit ausklappbaren Seitenteilen. Das liefert bei Bedarf viel Platz, und lässt sich trotzdem platzsparend zusammenklappen. Flügelwäscheständer überzeugen mit viel Leistung für einen geringen Preis.
  • Platzspar-Modelle: Wer noch mehr Platz sparen will, oder ungenutzten Platz wie zum Beispiel in der Badewanne oder Dusche nutzen will, kann auch die extra klein oder schmal gefertigten Mini-Wäscheständer wählen, die sich einfach in Badewanne oder Dusche stellen oder an die Ränder hängen lassen.
  • Wäscheturm: Der König unter den Wäscheständern ist der Wäscheturm. Mit höhenverstellbaren Leinen, extra Aufhängungen für Bügel, Socken oder Lappen und variabel einsetzbaren Ebenen steckt so ein Turm jeden anderen Wäschetrockner in die Tasche. Unter den Begriffen one click oder one touch findet man die königlichen Alleskönner.
  • Hängende Wäscheständer: Platz zum Stellen ist gering, warum die Wäscheständer also nicht hängen? Es gibt praktische Hängetrockner für die Heizung oder einklappbare Wäschetrockner für den Waschkeller, die nach Gebrauch wieder an der Wand verschwinden – so werden Einzelteile super schnell trocken. So ein Wandtrockner spart eine Menge Platz und fällt im Bad oder Keller auch nicht weiter auf.

Egal ob für Badewanne, Balkon oder die Lücke zwischen Toilette und Waschbecken – für jedes Problem gibt es eine Wäschetrockner-Lösung. Wäscheständer gibt es in ausziehbarer, einklappbarer oder faltbarer Ausführung, sodass man in jeder Wohnung Wäsche trocknen kann, ohne sich über eingeschränkten Platz oder beschädigte Optik ärgern zu müssen.

Was muss man beim Kauf beachten?

Bei einem Wäscheständer, der auf den Boden gestellt wird, muss man beachten, dass der Boden nicht durch den Standtrockner beschädigt werden kann. Das meist aus Metall gefertigte Gestell sollte also Plastikschützer besitzen, damit keine Kratzer entstehen können. Wer Wäsche gerne der Länge nach hängt, muss außerdem die Höhe des Wäscheständers beachten.

Wäscheständer Handtücher

Nicht überall passt ein Badehandtuch einfach so drüber. Bei Modellen, die an der Wand montiert werden, muss man natürlich vorher prüfen, ob man bohren kann oder eine andere Hängemöglichkeit besitzt, denn mit Saugnäpfen funktionieren die Hängetrockner eher nicht – das Gewicht der nassen Wäsche ist einfach zu groß. Schöne Wäscheständer in bester Qualität gibt es zum Beispiel von Leifheit oder Wenko.

Allen praktischen Überlegungen folgt die Entscheidung für das Design. Denn auch Wäscheständer können schön sein: Modelle aus Edelstahl, gebürstetem Aluminium, natürlichem Holz oder buntem Kunststoff verschönern die Umgebung machen das Wäscheaufhängen zu einer angenehmen und ästhetischen Angelegenheit.

Wäscheständer für den Garten

Was gibt es schon Schöneres als die warmen Sonnenstrahlen im Sommer auf der Haut zu spüren? Der warme Wind und die sommerliche Hitze tuen aber nicht nur unserem Gemüt gut, sondern lassen sich auch nutzen, um einige alltägliche Aufgaben zu erleichtern. Wäsche waschen und trocknen macht im Sommer einfach viel mehr Freude. Denn auf einem Wäscheständer im Garten ist die Wäsche ruck zuck getrocknet. Und das Aufhängen und Abnehmen der Wäsche fühlt sich mit dem Ausblick auf die blühenden Blumenbeete und herumfliegenden Schmetterlinge gleich viel weniger wie Arbeit an.

Um diesen Vorteil zu nutzen, kann der herkömmliche ausklappbare und transportable Wäscheständer aus der Wohnung einfach nach außen getragen und dort verwendet werden. Gerade Mini Wäscheständer lassen sich auch bei einem plötzlichen Wetterumschwung schnell und mitsamt allen Klamotten wieder in das Innere des Hauses befördern. Aber in einem großen Garten muss man nicht zwingen auf diese Art von Wäscheständer – platzsparend und klein – zurückgreifen.

Viel mehr bietet es sich an, die bestehenden Angebote an fest im Garten installierten Wäscheständern zu nutzen. Diese bieten Ihnen mehr Platz für Ihre gesamte Wäsche und müssen nach dem Bad am See nicht extra hervorgeholt werden, um die nassen Handtücher und Badeklamotten aufzuhängen. Ein spezieller Wäscheständer für den Garten ist zudem witterungsbeständig und robust, sodass Sie ihn auch dauerhaft an seinem Platz stehen lassen können und erst im Winter, wenn er nicht mehr genutzt wird, im Keller verstauen brauchen.

Wer bei einem Wäscheständer für den Garten nur an die praktisch orientierten, ein wenig tristen Wäschespinnen denkt, liegt vollkommen falsch. Das Wäscheständer Design für den Garten hat sich weiterentwickelt. So gibt es den Wäscheständer auch im schmucken Design in Form von zwei Baum-Attrappen, welche die Ausgangspunkte für die Wäscheleinen darstellen. Ein absolutes Highlight in jedem Garten und dabei noch super praktisch.

Warum also den Preis für den zusätzlichen Strom vom Wäschetrockner bezahlen, wenn man auch an der warmen Sommerluft mit Hilfe der Sonne und einem Wäscheständer die Wäsche einfach und kostenfrei trocknen lassen kann? Frische Luft tut schließlich nicht nur uns gut, sondern auch unserer Wäsche!

Wäsche waschen – Wäscheständer und Zubehör

Damit man seine Wäsche nach dem Waschen auch sicher zum Wäscheständer in der Wohnung oder im Garten transportieren kann, ist eine Wäschewanne nicht wegzudenken. Diese praktischen Helfer sind in der Regel aus Plastik gefertigt, sodass sie nach dem Kontakt mit der feuchten Wäsche schneller trocknen oder abgewischt werden können. Außerdem kann man sie bei spontanem Besuch von Bekannten mit kleinen Kindern im Sommer auch schnell in ein kleines Planschbecken umwandeln und den Kleinen somit eine Abkühlung an heißen Sommertagen bieten.

Für das stilvolle Wäsche sammeln vor dem Waschen gibt es eine Vielzahl an schmucken Wäschekörben, welche ihren schmutzigen Inhalt gekonnt verbergen. Sehr beliebt sind Wäschekörbe aus Rattan mit einem schönen und dezenten Stoffmuster im Inneren. So fällt der meist im Schlafzimmer oder Badezimmer platzierte Wäschekorb immer sehr positiv als Style-Element auf.

Wäscheständer Zubehör: Wäschekorb Rattan

Wäscheklammern sind natürlich ein Muss als Zubehör zu einem Wäscheständer. Diese gibt es in verschiedenen Farben und Größen aus Plastik. Meist schon in Vergessenheit geraten sind die ursprünglichen Holz-Wäscheklammern. Dabei können gerade diese für sehr viel Spaß und Kreativität beim Wäsche machen sorgen. Denn die Wäscheklammern aus Holz kann man wunderbar bemalen, bekleben und verziehen, um mehr Freunde bei der Arbeit zu haben. Kinder lassen sich dafür immer gerne begeistern und so hat man beim Aufhängen der Wäsche auf dem Wäscheständer mit den eigens designten Wäscheklammern immer schöne Erinnerungen an gemeinsame Familien-Aktivitäten vor Augen. So mach die Hausarbeit Spaß!

Erleichtern Sie sich die Hausarbeit mit einem der praktische Wäscheständer!

Wäscheständer online kaufen? So funktioiert Westwing!