Wandbilder

Wandbilder

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingWandbilder-Guide

Lust auf einen Tapetenwechsel? Aber keine Lust auf das Wechseln von Tapeten? Dann nichts wie ran an die große Auswahl von Wandbildern! Wandbilder können den Look eines Raumes völlig verändern, einfach, weil sie einen anderen Hintergrund geben. Ein Bett, über dem eine dämmernde Sonne schwebt, sieht plötzlich ganz anders aus, vor allem dann, wenn man ein paar extra Kissen an das zarte Rosa des beginnenden Tages anpasst. Die Möglichkeiten sind unendlich!

Westwing arbeitet gerne mit unterschiedlichen Wandbildern. Es gibt individualisierte Poster, kunstvolle Leinwandbilder, Gemälde und Kunstdrucke auf Glas, Acryl, Holz oder Metall. Sogar leere Bilderrahmen ohne Bild können eine Wand enorm bereichern, wenn dahinter eine hochwertige Tapete angebracht ist. In unseren Themen-Sales widmen wir uns oft dieser schönen Kunst und bieten nicht nur all diese schönen Wandbilder an, sondern auch Wandtattoos, Wall Art und Wanddeko unabhängiger Künstler, die uns mit ihrem Design beeindrucken!

Wandbilder

Zeitlos, schön, modern oder farbenfroh und extravagant: Die verschiedensten Modelle der Wandbilder kommen in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Motiven daher – Wandbilder können als Leinwand, Wandtattoo, Poster oder als Glasbild an unseren Wänden hängen.

Die Möglichkeiten für eine wundervolle Wanddeko sind schier unendlich, denn die Auswahl der Motive und der Materialien der Wandbilder, sowie die Orte, an denen die Bilder platziert werden können sind unbegrenzt.

Jeder Ort und jede Wand, an denen ein Wandbild hängt, wird individuell und einzigartig, ganz nach dem Geschmack der Bewohner verziert und sieht zauberhaft aus! Nicht nur die Wände verändern sich, sondern die gesamte Atmosphäre und das Flair in einem jeden Raum mit Wandbild wird verändert. Oftmals sind kahle Wände ein echtes Wohnproblem in manchen Wohnungen, doch mit den richtigen Wandbildern lässt sich dies im Handumdrehen ändern und die Wanddeko kommt frisch und modern daher.

Wandbilder: Das i-Tüpferl für die Vervollständigung von tollen Styles

Auch für die trendige Farbkombination Marsala und Grau sind Wandbilder stimmungsvolle Akzente.

Poster

Poster sind als Wandbilder sehr beliebt. Doch wenn man an Poster denkt, dann kommen einem schnell die Fan-Poster von den geliebten Boybands von früher in den Sinn, doch mittlerweile gibt es eine unzählig große Auswahl von verschiedensten Postern. Es ist möglich, sich hübsche Fotos online als Poster zu bestellen – dies ist für das Foto am Strand oder in den Bergen vom letzten Strand- oder Wanderurlaub perfekt.

Wenn man ein tolles Motiv hat, was man auch noch selbst fotografiert hat, dann ist dies doch eine wirklich schöne Idee! Landschaften, Skylines, Städtebilder oder Fotos von exotischen Tieren oder gar dem eignen Haustier – entdecken Sie die vielen Möglichkeiten, die man nutzen kann, um sich ein Poster aufzuhängen. Am schönsten ist es, wenn die Poster dann noch in tollen, großen Rahmen hängen.

Denn gerahmt kommen die Poster als Wandbilder noch viel besser zur Geltung.

Leinwand

Eine Leinwand findet sich sehr häufig als Wandbild in den Wohnungen vieler, da eine Leinwand eine wundervolle und hochwertige Wanddeko ist.

Ob ein Kunstdruck auf Leinwand oder ein Familienportrait: Leinwände haben einen wunderbaren Charme und verwandeln Ihre Wände – egal ob im Wohnzimmer, im Flur oder im Schlafzimmer – in schöne Hingucker.

Gemälde: die klassischen Wandbilder

Während Leinwanddrucke, Grafiken und Poster Wandbilder des 20. Jahrhunderts sind, gibt es auch Wandschmuck, das bereits seit Jahrhunderten unsere Wände ziert, nämlich Gemälde.

Bis in das 16. Jahrhundert hinein zählten zu Gemälden die uns bekannten Abbildungen, die auf Papier und Ähnlichem gemalt wurden. Aber auch Zeichnungen auf Kupferstichen, Holz und Münzen gehörten dazu. Durch die wachsende Beliebtheit der Ölmalerei im 15. Und 16. Jahrhundert entwickelte sich die Vorstellung, die uns heute beim Begriff Gemälde einfällt: ein Bild, dass durch Malen (egal ob Acryl oder Öl) auf einer Leinwand entsteht und auch gerne als Kunstwerk bezeichnet wird. Es gibt viele verschiedene Stilrichtungen, die mit diesen Wandbildern ausgedrückt werden können.

  • Abstrakte Malerei: Wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, handelt es sich hier um Wandbilder, deren Motive gegenstandslos und grob abstrahiert sind. Meistens sind solche Gemälde eine Anordnung von Farben, Kontrasten, Linien und geometrischen Formen. Oftmals erscheint diese Malerei willkürlich, da eben keine Gegenstände abgebildet werden. Aufgrund der Farben und Formen sind solche Wandbilder schöne Akzente für den Retro-Look. Die Gemälde dieser Richtung werden der Kunst der Moderne zugeordnet. Daher sind sie auch tolle Farbtupfer in einer modernen und puristischen Wohnung!
  • Romantik: Gefühle, vor allem irrationale, standen in der Epoche der Romantik im Fokus. Dies lag daran, da die Romantik als Folge der Aufklärung, die vor allem eine vernunftgerichtete Philosophie war, entstand. Romantische Bilder drücken oftmals Sehnsucht, Liebe und Mysteriösität aus. Das Standardbeispiel ist Caspar David Friedrichs Der Wanderer über dem Nebelmeer: Auf diesem Wandbild blickt ein edel angezogener Herr mit Spazierstock auf einem Felsen in einer Bucht verträumt in die Ferne. Tolle Motive für romantisches und feministisches Vintage-Flair!
  • Realismus: Etwas älter (Mitte 19. Jahrhundert) ist die Kunst des Realismus. Dies war eine Stilrichtung, die sich gegen die idealisierte Darstellungsform der Romantik und des Klassizismus wandte. Die Motive dieser Wandbilder waren extra echt und wie in der Wirklichkeit gezeichnet. Der Realismus ist bei dieser Kunstrichtung doppeldeutig zu verstehen: Zum einen wurden alltägliche Arbeiten und Menschen realistisch dargestellt. Zum anderen wurden absichtlich Motive gewählt, welche die echten gesellschaftlichen Verhältnisse wiedergespiegelt haben. Diese naturgetreuen Abbildungen sind prima, um eine ländliche und rustikale Atmosphäre zu vervollständigen.

Dies sind nur einige Kunstrichtungen für Gemälde und Wandbilder. Wir wollen Ihnen damit zeigen, dass man mit unterschiedlichen Malstilen auch verschiedene Wohnstile unterstreichen kann.

Glasbild

Ein Glasbild ist ein Motiv oder ein Bild, das direkt auf eine Plexiglasscheibe gedruckt ist.

Oftmals können diese Glasbilder mit Hilfe eines Kabels an eine Streckdose angeschlossen werden, sodass das Glasbild mittels Hintergrundbeleuchtung wunderbar und sehr effektvoll in Szene gesetzt wird.

Die Beleuchtung ist in der Regel direkt hinter dem Glasbild angebracht, sodass diese Beleuchtung wirklich nur unauffällig im Hintergrund bleibt.

Der geeignete Platz für Wandbilder

Egal für welche Art Wandbilder Sie sich entscheiden – ob Wandtattoo, Glasbild, Kunstdruck oder eine Leinwand – stellen Sie sicher, dass Sie auch die richtige Platzauswahl für das Wandbild treffen. Denn je nach Größe und Motiv variiert der zur Verfügung stehende Platz.

Wenn Wandbilder sehr groß sind oder gar auch mehreren Teilen bestehen, die über- oder nebeneinander arrangiert werden müssen, dann sollte eine große, helle Wand bereit stehen, um die Wandbilder ordnungsgemäß anbringen zu können.

Stimmen Sie das Motiv und die Bildgröße auch in jedem Fall mit dem übrigen Interieur und den Wohnaccessoires ab, denn so ein Wandbild wird meist im Gesamtbild des Raumes betrachtet. Gebühren Sie Ihrem Wandbild die Aufmerksamkeit, die es braucht und hängen Sie es als Solist an eine Wand!

Wandbilder im Kinderzimmer

Im Kinderzimmer können die Wandbilder so bunt und kreativ sein, wie die restliche Einrichtung in diesem Raum! Kinder brauchen es kindgerecht und genau so sollten auch die Bilder und Motive auf den Wandbildern sein.

Doch nicht nur die Motive müssen stimmen, sondern auch die Materialien: Ein Glasbild oder eine locker hängende Leinwand passen nicht gut in ein Kinderzimmer, denn beim Toben und Spielen besteht oftmals die Gefahr, dass diese bei der Action im Kinderzimmer herunterfallen und zu Bruch gehen.

Poster und fest an die Wand gehängte Bilder eignen sich für diese Räume am besten. Fröhlich bunte Farben, phantasievolle Motive und Tierbilder sind tolle Wandbilder für die Kleinen.

Nuancen wie ein helles Grün oder ein strahlendes Blau eignen sich wunderbar, weil diese Töne sind fröhlich und bunt, aber auf der anderen Seite strahlen sie auch eine Menge und Ausgeglichenheit aus – so schaffen Sie eine wundervolle Balance für Ihr Kind. Was im Kinderzimmer auch beachtet werden sollte ist das, dass die Wandbilder auf Augenhöhe der Kleinen hängen.

Wandbilder im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer muss zweierlei Funktionen erfüllen: Zum einen ist er Rückzugsort nach einem anstrengenden Tag und zum anderen ist das Wohnzimmer ein Raum der Kommunikation und des Zusammenkommens. Und genau aus diesem Grund sollte die Stimmung in diesem Raum auch eine wundervolle sein – einladend, gemütlich und ruhig zugleich.

Wenn man sich für Wandbilder fürs Wohnzimmer entscheidet, dann sollten dies nicht einfach irgendwelche Bilder sein, die kreuz und quer an der Wand hängen – hier muss die Qualität stimmen – ob ein Kunstdruck auf Leinwand oder ein modernes Glasbild mit Beleuchtung, im Wohnzimmer sollte es stilvoll und modern zugehen und so sollten auch die Wandbilder erscheinen.

Wandbilder online kaufen? So funktioniert Westwing: