WestwingNow Warenkunde:

Nachttische

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett… Wer bei diesen Worten vor ehrlicher Selbsterkenntnis schmunzeln muss, hat auf seinem Nachttisch wahrscheinlich eine beträchtliche Menge guter Schmöker liegen. Vielleicht stehen da auch noch eine Tasse Tee, und eine Packung sündiger Kekse? Und natürlich die Nachttischlampe, damit man sich auch spät nachts noch in die Seiten vergraben kann! Nachttische sind auf jeden Fall wunderbare Möbel, und das nicht nur für Leseratten!

Westwing hat die perfekten Begleiter für die abendlichen Dämmerstunden. Eine kleine, filigrane Nachtkommode in zarten Pudertönen findet auch neben dem gewaltigsten Boxspringbett noch Platz. Und eine industrielle Kommode mit vielen Schubladen aus altem Metall bietet nicht nur viel Platz für all die Bücher, sondern gibt auch einem klassischen Schlafzimmer einen rauen und modernen Charme. In unseren ausgesuchten Themen-Sales bieten wir diese und andere kostbare Nachttische täglich neu zu einmaligen Preisen an!

Nachttische bei WestwingNow entdecken

Wer glaubt in der Nähe vom Bett benötigt man keine Ablageflächen oder gar Stauraum, der irrt sich, denn beim Zubettgehen und beim morgendlichen Aufstehen benötigen wir einige Dinge, die am besten in direkter Griffweite sein sollen. Für all diese Kleinigkeit, angefangen bei den Tempos bis hin zur unverzichtbaren Gute-Nacht-Lektüre, und noch für viel mehr bietet ein Nachttisch den optimalen Aufbewahrungsort.

Auch als Nachtkommode oder Nachtschrank bezeichnet, bietet der Nachttisch vor allem eins: stilvollen und praktischen Stauraum in unmittelbarer Nähe zum Bett. Damit sorgt der Nachttisch hübsch dekoriert mit Blumen oder einigen Bilderrahmen gleichzeitig für einen unaufgeregten Blickfang im Schlafzimmer.

Natürlich können Kleinigkeiten auch in der Nachtkommode bewahrt werden – aber wer will schon abends oder nachts ständig aus dem Bett? Und da das Wohnen hauptsächlich für unser Wohlbefinden arrangiert werden sollte, fehlt ein Nachttisch neben dem Bett in keiner Wohnung!

Nachttischlampe

Die MUST-HAVES auf Ihrem Nachttisch

Was man in seinem Nachttisch unterbringt ist ganz allein den persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen überlassen.

Wer einen leichten Schlaf hat, der durch Licht und Geräusche schnell gestört ist, der wird sicher keinesfall auf Schlafmaske und Ohrstöpsel in der Nachtkommode verzichten wollen, bei anderen findet sich eine umfangreiche Büchersammlung neben dem Bett und auch Nachtcreme, Handcreme und eine Flasche Wasser, falls man nachts Durst bekommt, finden sich in auf vielen Nachtschränken wieder.

Drei Dinge sollten allerdings auf keinem Nachttisch fehlen, und zwar eine Nachttischlampe, ein Wecker und Taschentücher. Während der Wecker und die Taschentücher dabei einen durch und durch praktischen Nutzen haben, verbindet eine Nachttischlampe diesen mit dekorativen Eigenschaften.

Stilvoll und schön setzt eine solche Lampe den Nachttisch und darauf vorhandene Dekoration ins richtige Licht und spendet morgens und abends sanfte und warme Beleuchtung, damit vor dem Einschlafen und nach dem Aufwachen nicht gleich auf die grelle Deckenbeleuchtung eingeschaltet werden muss.

Nachttischleuchte

Bett und Nachttisch – eine perfektes Duo

Es gibt sie: diese harmonischen Schlafzimmer, in denen man sich einfach wohlfühlen muss. Sie haben häufig einen sehr einheitlichen Style. Entweder tragen alle Möbel eine ähnliche oder gar die gleiche Farbe, oder aber Bett, Nachttisch und Schrank unterscheiden sich nur durch kleine Accessoires und Applikationen voneinander. Halten Sie für ein harmonisches Gesamtbild in Ihrem Schlafzimmer auf jeden Fall einen einheitlichen Stil ein, der sich in allen Möbeln wiederfindet und sich vielleicht auch auf die Accessoires übertragen lässt. Im Landhaus-Schlafzimmer finden Blumen überall ihren Platz: Nachttische, Betten und überhaupt alle Möbel dürfen gerne in Weiß gehüllt und von floralen Mustern geschmückt werden.

Der Nachttisch – Vielfalt am Kopfende des Bettes

  • Heute soll ein Nachttisch vor allem den optischen Ansprüchen und dem Geschmack seiner Besitzer entsprechen, dem Schlafzimmer Atmosphäre verleihen und dabei auch praktisch und funktional sein.
  • Modelle mit Schubladen bieten sich besonders dann an, wenn viel Kleinkram wie etwa, die Schlafmaske, Pillendöschen, Ohropax, Nagelfeile oder Kosmetik wie Cremes und Gesichtsmasken zu verstauen sind.
  • Große Bücherstapel machen sich dagegen besonders gut in Regalfächern oder hinter Schranktüren, die gleichzeitig gut geeignet sind, um dahinter beispielsweise eine Wärmeflasche oder ein Heizkissen verschwinden zu lassen.
  • Wer nicht viel unterzubringen hat und lediglich nach einer formschönen Abstellfläche für etwas Deko, den Wecker und eine Lampe sucht, der ist dagegen mit einem Nachttisch in Form eines Beistelltisches gut bedient.

Der Stauraum-Nachttisch

Mit Schubfächern, Regalfächern, Schranktüren oder ganz schlicht und elegant in der Form von einem Beistelltisch – Nachttische gibt es in verschiedenen Formen und ausgelegt auf die unterschiedlichsten Ansprüche.

Bis in die 1940er-Jahre waren dabei eher Nachtschränke verbreitet, die über Türen und ausreichend Stauraum verfügten, damit der Inhalt dieses Möbelstückes nicht direkt zu erkennen war. Diese Form beruhte auf dem ursprünglichen Nutzungszweck als Aufbewahrungsort für den Nachttopf.

Egal, für welche Form von Nachttischen man sich am Ende entscheidet, man sollte die Maße beachten, denn er sollte bequem neben das Kopfende des Bettes passen und nicht zu sehr in die Breite gehen, wobei bei einem Doppelbett auf jeder Seite eine Nachtkommode eingeplant werden sollte.

Reicht der Platz nicht aus, um einen Nachttisch aufzustellen, dann bieten sich als Alternative eine Nachtkonsole an, die seitlich vom Bett befestigt werden und etwas Abstellfläche zum Beispiel für Wecker und Lampe bieten. Zwar sind diese Konsolen nicht gerade groß aber zumindest für Krimi und ein Päckchen Taschentücher bieten die meisten jedoch noch genügend Platz.

nachttisch

Das Design von Nachttischen und Nachtschränken ist dabei so unterschiedlich wie es auch die verschiedenen Einrichtungsstile fürs Schlafzimmer sind.

Natürlich ist neben dem vorhandenen Platz hauptsächlich der persönliche Geschmack entscheidend, allerdings wirkt es besonders ruhig und harmonisch, wenn diese Möbelstücke sich perfekt ins bereits vorhandene Interieur einfügen, sodass dessen Optik bei der Kaufentscheidung ebenfalls eine Rolle spielen sollte. Egal, ob Sie weiß, schwarz, pink oder sonst eine Farbe bevorzugen, Sie sollten immer darauf achten, dass Ihre Nachtkommode farblich zum Bett passt und in der Breite nicht zu viel Platz einnimmt.

Andererseits kann man mit diesen kleinen Möbelstücken aber auch gezielte Akzente im Raum setzen und diese Beispielsweise in einem völlig anderen Stil auswählen als das Bett. Auf diese Weise können romantische und verspielte Nachtschränkchen ein ansonsten sehr modern gehaltenes Schlafzimmer aufheitern und ihm das gewisse Etwas verleihen.

Kleiner Tipp: Nachttische sind übrigens das perfekte DIY-Projekt! Sie sind nicht teuer und können nach Belieben verziert, beklebt und lackiert werden. Egal, ob ihrem Nachttisch noch rockige Nieten fehlen oder mit japanischem Papier beklebt werden soll – hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen!

Auch, wenn Sie einen ausgedienten Nachttisch haben, der im Schlafzimmer keine Verwendung mehr findet, muss man ihn nicht gleich weg werfen! Etwas abgewandelt findet die Nachtkommode vielleicht in der Küche, dem Badezimmer oder dem Garten Platz?

Niedrig oder hoch – ein Tipp für die richtige Höhe vom Nachttisch

Direkt neben dem Kopfende des Bettes soll ein Nachttisch alles problemlos und bequem griffbereit halten, dafür muss er jedoch die richtige Höhe haben. Gemessen werden sollte die Höhe dieses Möbelstücks dabei an der Höhe vom Bett, denn darin befindet man sich schließlich, wenn man etwas vom Nachtschrank haben möchte.

Idealerweise sollte die Höhe vom Nachttisch an die Höhe vom Rand der Matratze angepasst werden. Ist der Nachttisch höher, läuft man nachts Gefahr, sich an der Kante oder Ecke zu stoßen und zu verletzten. Ist er niedriger, kann es sein, dass man nicht an alles herankommt ohne das Bett verlassen zu müssen.

Egal, ob Weiß oder Schwarz, puristisch, klassisch elegant, in Hochglanz oder Massivholz, verspielt und romantisch oder ganz individuell selbst gebaut – ein Nachttisch darf in keinem Schlafzimmer fehlen und sollte auch bei der Dekoration nicht vernachlässigt werden.

Mit silbernen Bilderrahmen von den Liebsten, stilvollen Blumen wie etwa einer Orchidee oder liebevoll und klassisch mit einer Statue oder Kerzen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, sodass man sein Schlafzimmer mit einem individuellen Touch versehen kann.

Die Nachttisch-Typen

Shabby Chic, Vintage, Modern – in welchem Stil soll der Nachttisch im eigenen Schlafzimmer erstrahlen?

Vintage & Shabby Chic: Im Grunde genommen ähneln sich diese beiden Stile enorm, der einzige Unterschied ist lediglich der, dass Vintage Möbel Stücke aus vergangenen Zeiten sind und Shabby Chic sind auf alt getrimmte Möbelstücke. Auch wenn man eine moderne oder klassische Schlafzimmereinrichtung hat, ein Nachttisch im Shabby Look arrangiert sich hervorragend mit geradlinigen Stilen. Worauf hier nur geachtet werden sollte: Bleiben Sie in einer Farbfamilie, damit das Schlafzimmer trotz verschiedener Stile in einem harmonischen Licht erstrahlt.

Modern: Geradlinige Ecken und Kanten, aufregende Muster und alle möglichen Farben – der Modernität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Bei modernen Nachttischen kann man sich für zwei Varianten entscheiden. Zum einen die zurückhaltende Variante – hier bleibt man in einer Farbfamilie mit den anderen Möbeln und Wohnaccessoires. So schafft man mit dem Nachttisch ein ruhiges und einheitliches Gesamtbild. Die andere Variante ist da schon auffälliger – hier wählt man einen Nachttisch in einer Knallfarbe. Natürlich bleibt auch hier das Bild des Schlafzimmers harmonisch, aber durch den krassen farblichen Bruch, kommt dank des Nachttisches mehr Spannung in das Schlafzimmer.

Industrial: Wenn das Schlafzimmer im Industrial Style eingerichtet ist, dann wählt man für seinen Nachttisch meist aus zwei Möglichkeiten. Zum einen passen zu diesem Style Kisten und Holztruhen super. Ist die Truhe dann noch ‚wie zufällig‘ hingestellt, dann ist der Industrial Look perfekt. Auch ein einfacher kleiner Beistelltisch macht hier seinen Job ideal und fügt sich nahtlos in den coolen Loft-Look ein.

Egal welchen Style sie wählen – achten Sie auf die Harmonie in Ihrem Schlafzimmer und es kann nichts schief gehen!