Gartentisch

Gartentisch

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingGartentisch-Guide

Ein Garten ohne Gartenmöbel? Ohne Gartentisch? Ohne Gartenstühle? Undenkbar! Wo wollen wir uns denn entspannen, Grillen und in der Sonne relaxen, wenn wir keinerlei Outdoor-Möbel haben? Es ist nahezu unmöglich. Machen Sie sich also in jedem Fall Gedanken um Ihre Möbel im Außenbereich. Gerade im Frühling und Sommer ist unser Garten und unsere Terrasse wie unser verlängertes Wohnzimmer und genau aus diesem Grund müssen Gartentische und Co. wirklich bequem sein und super aussehen!

Zu einem Garten gehören die grüne Rasenfläche, eine Terrasse oder Balkon und natürlich Gartenmöbel wie beispielsweise der Gartentisch oder Gartenstühle. Mit einem hübschen Gartentisch und anderen schönen Gartenmöbeln werten Sie Ihren Garten im Nu auf und lassen diesen wundervoll erscheinen.

Eine Sitzecke im Garten muss nicht aufwendig konstruiert und gebaut sein. Manchmal reicht es, wenn in einer Ecke den Garten einige Stühle oder ein Bank mit einem kleinen Gartentisch stehen. Sie sehen super schön aus und reichen, um hier einige Minuten zu verweilen und zu entspannen.

Gartentisch nutzen zum Cocktails mixen

Sonnenschirm

Ein Sonnenschirm ist im Outdoor-Bereich sehr wichtig. Egal ob man nun auf der Terrasse, dem Balkon oder auf der Wiese sitzt, ein Sonnenschutz ist unerlässlich. Doch was ist, wenn der Platz nicht ausreicht, um einen Sonnenschirm mit einem großen Fuß aufzustellen? Auch dafür gibt es eine clevere und perfekte Lösung! Viele Gartentische haben ein Loch inmitten des Tisches. Dieses ist dazu da, um hier einen Sonnenschirm zu platzieren.

Es ist auch egal, ob Sie einen rechteckigen oder einen runden Tisch besitzen – wenn Ihr Gartentisch ein dementsprechendes Loch hat, dann können Sie ideal einen Sonnenschirm aufstellen. Mit Hilfe dieser Vorrichtung fällt der Schatten, den der Schirm wirft, perfekt auf den Essplatz und man vergeudet nicht unnötig Platz.

Gartenmöbel-Set

Oftmals kauft man sich nicht einfach nur einen Gartentisch und irgendwann Stühle. Um ein komplettes und harmonisches Gesamtbild zu schaffen, kauft man Tische und Stühle meist gleichzeitig und im gleichen Stil. Um sicherzugehen, dass Tische und Stühle für den Garten auch wirklich zusammenpassen, bieten viele Hersteller Gartenmöbel-Sets an.

So passen die Gartenstühle in jedem Fall zum Gartentisch und sehen zusammen toll aus! So ein Gartenmöbel-Set besteht meist aus einem Tisch und vier bis sechs Stühlen, die alle von Stil sowie von der Form- und Farbgebung genauestens auseinander abgestimmt sind und zueinander passen.

Gartentisch-Form

Rund, eckig, oval – unter anderem diese Formen kann ein Gartentisch annehmen. Je nach Platz und Stellmöglichkeit sollten Sie sich für eine Gartentisch-Variante entscheiden. Ein rechteckiger Tisch kann beispielsweise besser mit einer Seite an einer Wand stehen. Ein runder Tisch hingegen sollte mitten im Raum stehen, um optimal genutzt zu werden. Machen Sie sich klar, wie viel Platz Sie zur Verfügung stehen haben und wo der Tisch optimal stehen könnte.

Gartentisch ausziehbar

Nicht nur in einer Wohnung, sondern auch draußen im Garten sind Gartentische sehr nützlich, die sich ausziehen lassen. So spart man im Alltag viel Platz, der vor allem in kleinen Gärten und auf kleinen Balkonen Mangelware ist. Wenn dann doch mal Besuch oder eine Gartenparty ansteht, dann lässt sich der Gartentisch schnell ausziehen oder ausklappen.

Ob man sich für einen Ausziehtisch oder einen Klapptisch entscheidet ist Geschmackssache, obwohl man runde Tische meist nur ausziehen kann. Eckige Gartentische hingehen lassen sich ausziehen oder ausklappen.

Gartentisch wasserfest

Wie bei alles Outdoor- und Gartenmöbeln spielt die Wasserfestigkeit und die Witterungsbeständigkeit eine große Rolle. Im Idealfall sollten Gartentische und -stühle bei Regen und während der Winterzeit, die bekanntermaßen eher feucht und kalt daherkommt, trocken im Keller oder auf dem Dachboden eingelagert sein.

So geht man nicht die Gefahr ein, dass die Möbel über diese Zeit hinweg Schäden annehmen oder an Farbe verlieren. Aber natürlich kommt es immer auf die Materialien an, aus denen ein Gartentisch hergestellt wurde, denn Kunststoff und Aluminium sind weitaus unempfindlicher gegenüber Kälte und Nässe als beispielsweise Holz.

Gartentisch-Materialien

Gartentische können aus den verschiedensten Materialien und Rohstoffen wie beispielsweise Holz, Kunststoff, Rattan, Teakholz, Metall oder Aluminium bestehen. Je nach Material und je nach Herstellung sind diese Möbel unterschiedlich empfindlich im Hinblick auf UV-Strahlen und Nässe. Holztische zum Beispiel können eine Moosschicht auf ihrer Oberfläche bekommen, wenn sie keinerlei Sonnenstrahlen abbekommen und Rattantische können durch viel Feuchtigkeit ergrauen.

Wenn man sich also Gartentische aus natürlichen Materialien zulegt, dann muss mit etwas mehr Pflegeaufwand rechnen. Denn ein Gartentisch aus Aluminium, Metall oder Kunststoff sind weitaus unempfindlicher und überstehen auch den ein oder anderen Regenschauer.

Gartentisch online kaufen? So funktioniert Westwing:

Gartentisch im Außenbereich platzieren

Gartenmöbel sind im Sommer unsere stetigen Begleiter im Außenbereich. Was würden wir schon ohne Gartenliege, Gartenstühle und Gartentisch machen? Viel zu schön ist es doch, bei der wärmenden Sonne draußen zu frühstücken und abends zu grillen oder einfach nur mit einem Buch und einem Glas Wein im Garten die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Ausziehtisch und Klapptisch als Tisch im Garten sind hierbei nicht nur praktisch, sondern können auch, wie die anderen Gartentische, optisch auf ganzer Linie überzeugen.

Modelle aus Holz, Kunststoff, Metall und Aluminium erfreuen uns im Garten und der Gartentisch ist stets Mittelpunkt unserer Aktivitäten unter freiem Himmel. Hochwertiges Material und praktische Funktionen (klappbar oder ausziehbar) lohnen sich deshalb bei der Anschaffung. Doch auch der Ort, an welchem der Gartentisch platziert wird, sollte gut überlegt sein.

  • Terrasse: Normalerweise findet sich der Gartentisch auf der Terrasse wieder. Mit Stühlen und Tischplatte nimmt er hier den Großteil des Platzes ein und wird schön mit Pflanzen umrahmt. Eine Markise oder ein Sonnenschirm zum Gartentisch empfehlen sich auf der Terrasse, damit man in der heißen Mittagssonne keinen Sonnenbrand davon trägt.
  • Balkon: Wer keinen Garten besitzt, ist mit einem Gartentisch auf dem Balkon der Sonne ein Stück näher. Kleine Modelle sind hier meist besser geeignet oder auch Tische, welche sich an der Wand befestigt nach unten klappen lassen. Mit reichlich Grünpflanzen wird der Balkon zum wundervollen Miniaturgarten.
  • Garten: Der ursprüngliche Bestimmungsort für den Gartentisch ist, wie der Name es bereits verrät, der Garten. Hier kann man den Gartentisch wunderbar unter einem der großen Obstbäume platzieren und somit automatisch für ein wenig Schatten sorgen. Auch Hängesessel oder Hängematte können am Baum befestigt die Sitzgruppe ergänzen. Am Abend erleuchten Lampions in den Baumwipfeln den Essbereich mit Gartentisch und Stühlen und sorgen für romantische Stimmung.

Finden Sie den perfekten Platz für den Gartentisch auch in Ihrem Außenbereich!