Kleiderschrank

Kleiderschrank

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKleiderschrank-Guide

Wie macht man aus dem nützlichen Stauraum-Lieferant eine perfekt organisierte Wunderkammer, deren Türen wir jeden Morgen gerne öffnen, um aus dem reizvoll dargebotenen Angebot unser tägliches Lieblingsoutfit zu wählen? Eigentlich ist es ganz leicht: Zuerst braucht man einen wirklich schönen Kleiderschrank, den man liebt. Denn dann hält man auch viel lieber Ordnung und kümmert sich um seinen Inhalt. Mit cleveren Aufbewahrungslösungen wird aus dem Kleiderschrank dann eine traumhafte Ankleide.

Westwing legt viel Wert auf schöne Kleiderschränke. Deshalb haben wir die besten Tipps und Infos zusammengestellt, die dabei helfen, einen Kleiderschrank perfekt zu organisieren. Ein Kleiderschrank ist aber auch Teil des Schlafzimmers und so mitverantwortlich für eine entspannende und romantische Atmosphäre im Schlafzimmer. In unseren täglich neuen Themen-Sales haben wir immer wieder wunderschöne Kleiderschränke, die mit ihrer inneren und äußeren Schönheit überzeugen und jedem Schlafzimmer das gewisse Etwas verleihen. Lassen Sie sich inspirieren!

Ein Kleiderschrank ist das zentrale Möbelstück zur Aufbewahrung von Kleidern. Und genau aus diesem Grund sollte man sich einige Gedanken zu seinem optimalen Schrank machen. Denn wenn man schon so viel Geld für neue, tolle, auffällige und exklusive Kleidung ausgibt, dann sollte auch die Heimat der Kleidung nicht irgendeine sein, sondern wohl überlegt!

Kleiderschrank-Modelle

Bevor man sich einen Kleiderschrank zulegt, müssen sehr viele Dinge vorab geklärt werden. Die wichtigste Frage ist, wie viel Platz man in seinem Schlafzimmer hat, um einen Kleiderschrank unterzubringen. Nach diesen Maßen kann die Breite des Schranks bestimmt werden. Auf der einen Seite sollte man die Größe großzügig bemessen, damit der befüllte Schrank nicht aus allen Nähten platzt. Aber auf der anderen Seite sollte der Kleiderschrank natürlich nicht zu dominant im Schlafzimmer sein, denn das Herzstück mit der meisten Aufmerksamkeit sollte in diesem Raum immer noch das Bett sein.

Ideal ist ein Kleiderschrank, der bis zur Zimmerdecke hochreicht und nicht ganz so viel Platz in der Breite einnimmt. So wird der Raum im Schlafzimmer perfekt ausgenutzt. Um ein optimales Raumbild zu schaffen, sollte der Kleiderschrank vom Stil her zu dem Stil und Look des Bettes passen – so wird der gesamte Anblick im Raum sehr ruhig und aufgeräumt. Wem dies nicht gelingt, der kann auch alternativ hierzu einen Nachttisch wählen, der in Form oder Farbgebung ein verbindendes Stilelement zwischen dem Bett und dem Kleiderschrank darstellt.

Korpus und Türen

Wie breit? Wie Hoch? Schiebetüren? Schwenkbare Türen? Spiegeltüren? Keine Türen? Wie schon gesagt, sollte die Größe des Kleiderschranks in erster Linie an der verfügbaren Größe des Aufstellungsortes gemessen sein. Schiebetüren gibt es meist erst, wenn die Kleiderschränke eine gewisse Breite aufweisen, da sonst die Technik der Schiebetüren nicht funktioniert. Hochglanz- oder Spiegeltüren sind ideal, um das Schlafzimmer etwas großzügiger wirken zu lassen. Denn durch die Spiegelungen in den Schrankfronten und durch die dadurch entstehenden Lichtreflexionen erscheint der Raum größer.

Platzierung

Ganz klassisch ist bei den meisten Leuten der Kleiderschrank an die Wand gestellt. So nimmt er am wenigsten Platz im Raum weg. Oftmals ist der Schrank auch genauso breit und genauso hoch wie die Wand, an der dieser steht. Doch eine andere gute Möglichkeit zur Platzierung seines Kleiderschranks ist es, wenn man ihn als Raumteiler benutzt. Hinter dem Schrank kann so zum Beispiel die Couch, die man im Schlafzimmer stehen hat, verstecken oder das Bett verschwindet dahinter und fällt beim Betreten den Schlafzimmers nicht direkt ins Auge. So haben Besucher nicht immer den direkten Blick auf das Schlafgemach, wenn sie das Schlafzimmer betreten.

Was auch noch eine sehr gut Lösung ist: Wenn der Schrank einen oder eineinhalb Meter von der Wand entfernt steht und nur mit einer der schmalen Seitenwände an der Zimmerwand steht – so steht der Schrankrücken zum Bett oder in den Raum hinein und die Schranktüren öffnen sich in Richtung Wand. So hat man sich im Handumdrehen einen kleinen begehbaren Kleiderschrank gezaubert. Worauf hier aber zu achten ist, dass die Schrankrückwand ebenfalls lackiert ist.

Inneneinrichtung

Wie viel Platz benötigt man? Lieber mehrere Fächer, Schubladen oder doch Kleiderstangen? Es ist also auch auf die „inneren Werte“ eines Schranks zu achten. Durch viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten im Inneren bietet ein Schrank die unterschiedlichsten Arten der Aufteilung, sodass man dort ein gewisses Maß an Ordnung schafft. Schubladen oder Schubkasteneinsätze sind die perfekten Behältnisse für Unterwäsche, Socken oder Schals.

Ein praktischer ausziehbarer Hosenhalter ist super, damit die Jeans und Anzughosen nicht so schnell zerknittern und man hat einen wesentlich leichteren Überblick und kommt schneller an die Hosen dran.

Kleiderschrank online kaufen? So funktioniert Westwing:

Begehbarer Kleiderschrank

Der Traum jedes Modebegeisterten ist ein begehbarer Kleiderschrank. Ein eigener Bereich nur für die Klamotten und die Mode! Natürlich bietet auch ein Schwebetürenschrank oder ein Drehtürenschrank viel Platz für unsere Klamotten, jedoch erzeugt ein begehbarer Kleiderschrank ein viel offeneres und sortierteres Ambiente.

  • Begehbaren Kleiderschrank im Schlafzimmer schaffen:
  1. Eckkleiderschrank: Bestimmte Modelle vom Eckkleiderschrank sind so gefertigt, dass sie von außen betrachtet wie ein in den Raum hineinreichendes Regal wirken und durch eine Tür zugänglich gemacht werden. Diese Möbel schaffen dadurch im Innenbereich einen kleinen begehbaren Kleiderschrank, welcher der Außenwelt vollkommen verborgen bleibt. Ohne extra Zubehör oder Regalsysteme kann man zum Preis des Eckkleiderschrankes gleich einen begehbaren Kleiderschrank erhalten.
  2. Raumteiler: Die etwas schlichtere, aber genauso wirkungsvolle Lösung ist das Abtrennen einer Ecke im Schlafzimmer durch einen Raumteiler. Hierfür kann ein Schrank, ein Regal, ein Paravent oder auch ein Vorhang dienen. Breite und Tiefe des begehbaren Kleiderschrankes werden durch die Platzierung des Raumteilers bestimmt. Dieser muss von der Höhe nicht zwangsläufig bis zur Decke reichen, um einen schönen begehbaren Kleiderschrank zu schaffen.
  • Begehbarer Kleiderschrank als separates Zimmer: Kleiderschränke in extra Zimmern sind bestenfalls direkt neben dem Schlafzimmer eingerichtet oder sogar durch Türen miteinander verbunden. Schrank, Kommode, Regale und Kleiderstange können hier nach Belieben kombiniert werden, um einen ganz eignen offenen Kleiderschrank zu schaffen. Ein riesiger Spiegel darf dabei natürlich nicht fehlen und auch eine kleine Couch und eine Schneiderpuppe können wunderbar im begehbaren Kleiderschrank Platz finden. Stück für Stück wird so aus diesem Zimmer ein wahrgewordener Traum! Besonders schön sind Möbel in Weiß oder aus hellem Holz wie Eiche, um den Kleiderschrank auch hell und freundlich zu halten.

Erfüllen Sie sich mit einem tollen Kleiderschrank einen lang ersehnten Wunsch und schaffen Sie ausreichend Platz für all Ihre Kleider, Hosen, Schuhe und Accessoires.