Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!
Ideen fürs Ankleidezimmer einrichten

Ein Raum voller stylischer Klamotten, wunderschöner Schuhe und glänzender Accessoires: Ein Ankleidezimmer oder begehbarer Kleiderschrank ist langgehegter Traum vieler Modebegeisterten. Willst auch Du Dir diesen Traum erfüllen? Ob ein ehemaliges Kinderzimmer, der Dachboden oder doch ein abgetrennter Bereich im Schlafzimmer – ein Ankleidezimmer kannst Du fast überall da einrichten, wo etwas Platz ist. Es ist perfekt, wenn wir mal wieder auf der Suche nach dem Lieblingskleid sind und in den Tiefen des Kleiderschranks nicht fündig werden. Denn mit dem eigenen Showroom kommt endlich Ordnung in die Kommode! Unsere Interior-Experten zeigen Dir die schönsten Ankleidezimmer Ideen!

1. Idee: Glam Room wie bei Moderatorin Sylvie Meis


Glamourös und zugleich gemütlich – Sylvie’s Glam Room ist ein absoluter Traum für jede Fashionista. Lass Dich inspirieren und hole auch Dir VIP-Flair in Dein Zuhause.

2. Idee: Offener Kleiderschrank mit Sitzecke


Ein offener Kleiderschrank ist eine schöne Lösung für alle, die Ordnung lieben. Denn bei dieser Idee ist Ordnung wichtig. Besonders schön sieht es zudem aus, wenn Du die Kleidung nach Farben sortierst. Ergänze dazu doch einen praktischen Ganzkörperspiegel und eine kleine Sitzgelegenheit. So kannst Du gemütlich Outfits planen und anprobieren.

3. Idee: Organisation bis zur Perfektion mit dem Modulschrank


Die cleveren Modulschranklösungen reichen meist bis knapp unter die Decke, sodass der Platz im begehbaren Kleiderschrank optimal ausgenutzt ist. Ihr Innenleben lässt sich individuell zusammenstellen, ganz wie Du es brauchst.

Tipp: Überlege Dir vorab, wie viel Platz Du für hängende Kleidungsstücke und wie viele Schubladen Du brauchen wirst. Plane Stauraum für Schuhe, Taschen, Hüte und Co ein. Wenn Du auf Ordnung und Organisation in Perfektion stehst, wirst Du diesen Kleiderschrank lieben.


4. Idee: Kunterbunt und kreativ – das Ankleidezimmer á la Marina Hoermanseder


Ordnung halten fällt Dir schwer? Dafür bist Du ein kreatives Styling-Ass? Dann wird Dir diese Ankleidezimmer-Idee gefallen. Statte Deinen begehbaren Kleiderschrank mit maximal viel Stauraum aus. Installiere Regale, die bis ganz unter die Decke reichen. Hole Dir möglichst viele Kleiderstangen. Denn hängend wirkt Deine Kleidung sofort ordentlicher und mit Kleiderstangen wird es Dir leichter fallen, diese Ordnung zu halten als in Regalen und Schubladen. Geschlossene Schubladen nutzt Du hingegen für alles, was nicht unbedingt sichtbar sein muss, wie Unterwäsche und Co.

Gönne Dir viel Platz. Bedenke, dass Du Stauraum für Accessoires brauchst. Installiere einen großen Spiegel. Und schließlich mache es Dir richtig gemütlich. Farben werde Deine Kreativität fördern und weiche, aber platzsparende Sitzgelegenheiten wie Hocker oder gemütliche Stühle sorgen für mehr Wohlfühlatmosphäre.

5. Idee: Effortless Chic und moderner Minimalismus im Kleiderschrank


Diese Ankleidezimmer-Idee kannst Du auch in einer Nische Deines Schlafzimmers umsetzen, oder hinter einem Raumtrenner installieren, wenn Du dafür keinen eigenen Raum hast. Trenne einfach eine Ecke im Schlafzimmer mit einem Vorhang oder auch mit einem Schrank ab.

Alles, was Du nun brauchst, sind moderne geradlinige schlichte Kommoden. Wie viele Du nutzen willst, bleibt Dir und Deiner Garderobe überlassen. Verzichte hier ganz im Stil des modernen Minimalismus auf verspielte Formen, verschnörkelte Details und knallige Farben. Dazu kombinierst Du ebenso schlichte Kleiderstangen, welche sich darüber in der Wand installieren lassen. Hier wirst Du mehr Platz haben, als Du Anfangs denken würdest. Für Accessoires und Schmuck nutzt Du dekorative Körbe und Boxen, kleine Schalen und Schmuckständer.

6. Idee: Ankleidezimmer mit Tageslicht


Dein Ankleidezimmer hat ein Fenster? Jackpot! Nutze die Chance auf die natürliche Lichtquelle. Auch wenn Du nur eine begehbare Schrankecke in Deinem Schlafzimmer einrichtest, dann überlege Dir diese direkt am Fenster zu platzieren.

Du brauchst in jedem Fall gutes Licht in Deinem Ankleidezimmer. Wenn Du natürliches Licht nutzen kannst, ist das ideal. Für abends kannst Du noch Deckenstrahler installieren, die tageslichtähnliches Licht werfen. Oder Du holst Dir einen großen Ganzkörperspiegel mit eingebauten Lampen. So kannst Du Farben, Texturen und Materialien der Kleidung immer optimal kombinieren und stylen.

7. Idee: Ankleidezimmer für Fashionistas

Ein Ankleidezimmer, das perfekt ist für jede Fashionista. Wichtig ist hierbei vor allem, an genug Hängemöglichkeiten für Kleider und Röcke zu denken. Besonders schön lässt sich das Ankleidezimmer dann noch mit separaten Schuhregalen ergänzen, in denen die hochwertigen Designer-Pieces gezeigt werden können.

8. Idee: Die Ankleidenische


Hast Du in der Wohnung eine Einbuchtung in der Wand? Die könnte im Schlafzimmer, aber auch im Flur sein. Egal wo, egal wie groß, nutze die Nische, um daraus eine Art Ankleide zu machen. Alles, was Du dafür brauchst, ist eine Teleskopstange, die sich zwischen die Seitenwände klemmen lässt oder eine Kleiderstange, die Du direkt an der Wand befestigen kannst. Darunter platzierst Du eine Kommode für mehr Stauraum und falls nötig kannst Du über der Kleiderstange noch ein bis zwei Regalböden anbringen, um noch mehr Platz zu schaffen. Das Ganze versteckst Du hinter einem Vorhang, oder Du lässt den Kleiderschrank einfach offen.

Wenn Du so ein ganzes Ankleidezimmer gestalten willst, dann statte es auch gleich mit einem Spiegel und einem Schminktisch aus. So hast Du an einem Ort gleich eine komplette Styling Area und alles, was Du brauchst, wenn Du Dich umziehen und fertig machen willst.

9. Idee: Spiegelschränke

Ludwig XVI war für seinen exklusiven Geschmack, seinen extravaganten Kleidungsstil und seinen Spiegelsaal bekannt. Oder ist es bis heute. Wenn Du die Leidenschaft für Luxus und Eleganz mit dem Sonnenkönig teilst, dann haben wir hier eine besonders edle Ankleidezimmer-Idee für Dich:

Statte Dein Ankleidezimmer mit Decken-hohen Schränken aus, die alle Wände zu allen Seiten füllen. Schon allein der scheinbar endlose Stauraum ist Luxus pur. Statte nun die Schränke mit verspiegelten Türen aus. Egal ob Du Schiebetüren oder Flügeltüren bevorzugst, Hauptsache die Fronten sind verspiegelt. Wenn Du bereits Schränke hast, oder keinen passenden Schrank mit Spiegeltüren findest, dann kannst Du auch die Türen Deiner Schränke selbst mit Spiegelplatten bekleben.

10. Idee: Ankleidezimmer mit Kleiderstangen


Wenn Dir die Idee von einem offenen Kleiderschrank gefällt, Du dabei aber an klapprige weiße Kleiderstangen denken musst, dann wollen wir Dir gerne ein paar alternative Ankleidezimmer Ideen vorstellen.

Kleiderstangen gibt es in wesentlich cooleren Ausführungen und Stilrichtungen, als der weiße Kleiderständer, den Du damals in Deinem Studentenzimmer hattest. Du kannst edle Modelle in Gold, Silber oder Edelstahl finden. Du kannst Dir Kleiderstangen mit Retro-Design holen. Solche mit verspielten, verschnörkelten Standbeinen oder andere mit geradlinigen Formen.

11. Idee: Ankleidezimmer mit Dachschräge


Nein, Dachschrägen müssen nicht unbedingt nervig sein und Platz kosten. Du kannst die niedrige Decke auch nutzen, um darunter ein Ankleidezimmer einzurichten. Wenn Dein Schlafzimmer eine Dachschräge hat, dann trenne einen Teil des Raumes unter dem niedrigsten Teil des Dachs ab und funktioniere ihn zu einem begehbaren Kleiderschrank um.

Du kannst dafür zum Beispiel einen Kleiderschrank oder ein Regal als Raumtrenner nutzen. Hinter der neu entstanden Abtrennung stellst Du nun offene Regale, Schränke und Kleiderstangen auf. Vergesse nicht einen Frisiertisch zum Stylen, einen großen Spiegel und Kommoden, in denen Du Accessoires unterbringen kannst. Besser kannst Du solche niedrigen Ecken nicht nutzen.

12. Idee: Großes Ankleidezimmer


Falls Du noch einen großen Raum in Deinem Zuhause frei hast, kannst Du natürlich auch diesen zu einem begehbaren Kleiderschrank umwandeln. Hier hast Du dann zusätzlich noch Platz für eine schöne Sitzgelegenheit. Und viel, viel Platz für Kleiderstangen, Kommoden, Vitrinen & Co.

13. Idee: Begehbarer Kleiderschrank mit Glastüren

Offene Systeme wirken luftiger als geschlossene Türen. Außerdem kannst Du Accessoires und Co quasi als Deko-Objekte nutzen. Warum solltest Du Deine Schuhsammlung hinter verschlossenen Türen verstecken, wenn sie mehr als nur sehenswert ist?

Setze Deine Lieblingsteile in Vitrinenschränken hinter Glastüren perfekt in Szene. Selbst wenn Du diese nicht täglich trägst, wirst Du Dich täglich darüber freuen. Alle hängenden Teile kannst Du in offenen Schrankmodulen farblich sortieren. Das ergibt ein besonders stimmiges Bild und erleichtert Dir das Styling.

14. Idee: Begehbarer Kleiderschrank mit Kommodeninsel

Wenn Du Dein Ankleidezimmer planst, wirst Du bestimmt an viel Stauraum für Kleidung denken. Du wirst von den sperrigen Wintermänteln bis hin zur Bademode für alles ein Plätzchen einplanen.

Nur Accessoires werden häufig vergessen. Dafür eignet sich eine Styling-Insel in der Mitte des Raumes besonders gut. Hier kannst Du mit zwei bis drei Kommoden Platz für jeglichen Kleinkram schaffen, den Du so schnell griffbereit hast. Außerdem bietet sich die Raummitte auch wunderbar für Sitzgelegenheiten an. Ein Hocker oder Sessel sorgt hier für Gemütlichkeit und Wohnlichkeit.

15. Idee: Die freistehende Kleiderstange

Du kennst doch bestimmt das Prinzip von Meal Prepping, oder? Wenn Du am Sonntagabend schon Deine Mahlzeiten für die ganze Woche vorausplanst, Zutaten portionierst, Snacks bereitlegst und alle Mahlzeiten, die sich vorbereiten lassen, schon in Boxen im Kühlschrank aufbewahrst.

Dasselbe funktioniert auch, oder fast noch besser mit Deinen Outfits. Hol Dir eine Kleiderstange mit sieben Bügeln, die freistehend im Schlafzimmer zusammen mit einem Hocker oder Stuhl und einem Spiegel ganz großartig aussehen wird. Hier hängst Du nun schon die Outfits auf, die Du im Laufe der Woche tragen willst.

Alles, was Du in dieser Woche nicht tragen wirst, findet in Kommoden oder einem Schrank Platz. Während die stylische Styling-Stange zum Hingucker im Schlafzimmer wird. Platzsparender und clevere – aber vor allem günstiger – kann man ein Ankleidezimmer nicht einrichten.

16. Idee: Eigenes Schuhregal

Dein Stil lebt von Deinen Hingucker-Schuhen, oder von Deinen Sammler Sneakern, oder Deinen exzentrischen Hüten oder Designertaschen? Was es auch sein mag, das Deinen Kleidungsstil ausmacht, gib Deinen Lieblingsstücken einen besonderen Platz in Deinem Ankleidezimmer oder zumindest außerhalb Deines Kleiderschranks.

Regale sind eine wunderbare Ergänzung zu klassischen Kleiderschränken, denn hier kannst Du alles platzieren, das in Deinem Schrank untergehen würde. Gerade tolle Accessoires sind meist zu Schade dafür. Sie können in offenen Regalen viel besser in Szene gesetzt werden und geben sogar eine coole Deko ab.

Unser Tipp: Arrangiere die Accessoires farblich sortiert, so erzeugst Du ein stimmiges Bild und eine aufgeräumte Atmosphäre.

17. Idee: Kombi is Key!


Clevere Kombinationen aus Kleiderstangen mit Schuhablage, oder mit integrierten Haken oder auch mit angebautem Drehspiegel sind meist für den Flur gedacht. Dort sind sie super praktisch, aber auch im Ankleidezimmer sind sie eine tolle Ergänzung zum Schrank und ähnlichen Aufbewahrungsmöbeln.

Nutze die multifunktionalen Garderobenständer, um hier Jacken, Hüte, Schals und Co unterzubringen.

Apropos, tolle Ergänzungen: ein Hocker mit abnehmbarem Deckel und verstecktem Stauraum ist ein Must Have für Dein Ankleidezimmer. Regalböden an der Wand schaffen Platz für Deko und Accessoires. Ein Standspiegel in der Ecke des Raumes lässt das Ankleidezimmer größer wirken und nutzt den begrenzten Platz optimal aus.

18. Idee: Praktische Modulschränke


Modulare Schränke besonders praktisch, da sie sich flexibel kombinieren lassen. Bei unseren Model Charlotte kannst Du zudem zwischen verschiedenen Ausstattungsversionen wählen: Basic, Classic & Premium.

19. Idee: Kleiderstange mit Wandregal

Was, wenn Du diesen Platz an der Wand, zwischen zwei Fenstern nicht einfach leer lässt, sondern für Stauraum nutzt? Dasselbe gilt für die Ecken Deines Schlafzimmers, oder Nischen, die sich vielleicht zwischen Fenster und Wand, oder zwischen Fenster und Tür anbieten.

Scanne Dein Schlafzimmer nach solchen versteckten Plätzen, die Du nutzen kannst. Hier bringst Du nun hängende Regalböden an, stellst eine Kleiderstange darunter, oder eine Kommode. Vielleicht könnte hier ein schmales Regal stehen oder in der Ecke wäre vielleicht ein guter Platz für einen Spiegel oder einen Garderobenständer?

Indem Du zusätzlichen offenen Stauraum schaffst, nutzt Du den Platz im Schlafzimmer oder im Ankleidezimmer optimal aus und schaffst eine stylische Alternative zum klassischen, sperrigen Schrank.

20. Idee: Kleines Ankleidezimmer

Ja Du darfst im Ankleidezimmer mit Farben experimentieren. Aber versuche Dich auf zwei bis drei Farben zu konzentrieren. Deine Kleidung ist schließlich (wahrscheinlich) auch noch ein bunter Mix aus verschiedenen Tönen. Indem Du Dich auf wenige, aber gut aufeinander abgestimmte Töne konzentrierst, erzeugst Du ein stimmiges Gesamtbild, das die Ordnung im Raum unterstützt.

Mit Grundtönen oder Nichtfarben bist Du immer auf der sicheren Seite. Halte die Möbel, die Einrichtung und Accessoires allesamt in Weiß, Grau, Creme, Beige oder Schwarz, dann wird das Konzept im Ankleidezimmer garantiert gelingen.

21. Idee: Ankleidezimmer in Weiß

Willkommen im White Out Ankleidezimmer. Wenn Du Deine Klamotten lieber hinter verschlossenen Türen lagern willst und auf minimalistischen Luxus stehst, dann bist Du hier genau richtig.

In diesem Ankleidezimmer setzt Du auf den eleganten Ton-in-Ton-Look und hältst den ganzen Raum Weiß. Von den Schrankfronten, über Beistellmöbel wie Hocker, Spiegel und Textilien, bis hin zu Accessoires strahlt alles in hellem Weiß.

Dadurch bekommt das Ankleidezimmer eine besonders harmonische, aber auch edle Atmosphäre. Das klappt übrigens auch mit anderen neutralen Tönen, wie etwa einem Ankleidezimmer ganz in Grau oder in Beige.


Wir hoffen, unsere Ankleidezimmer Ideen konnten Dich inspirieren. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Dekorieren und Einrichten!