Suche

Deckenlampen

Sortieren
216 Produkte
Sortieren
* Dieser Preis entspricht dem Preis vor der Preisreduzierung.

Eine Deckenlampe lässt Dein Zuhause erstrahlen

Ob Kinderzimmer, Esszimmer oder Wohnzimmer: Eine Deckenleuchte erhellt nicht nur jeden Raum, sondern gibt Ihnen gleichzeitig ein wohlig warmes Gefühl. Neben Tischleuchten sowie Wandleuchten sind Deckenlampen ebenso wichtige Deko-Elemente, die Du je nach Design und Wohnstil als Teil Deiner Einrichtung integrieren kannst.


Was genau ist eine Deckenlampe?

Nicht nur Tischlampen sind eine beliebte Lichtquelle in den eigenen vier Wänden, auch Deckenleuchten zählen mittlerweile zu den absoluten Klassikern! Und das nicht ohne Grund. Eine Deckenlampe oder ein Deckenstrahler, wird meist als Hauptlichtquelle sehr zentral an der Raumdecke positioniert und erhellt so den ganzen Raum. Damit sich das Licht der Lampe auch gleichmässig im ganzen Raum verteilen kann, solltest Du Dein Modell bei der Montage auf Deine Einrichtung abstimmen. Der grosse Lichtradius zieht oft alle Blicke auf sich – ein stylisches Modell, dass zum restlichen Stil es Raumes passt, wird hier also gerne gesehen. Besonders Varianten mit gold- oder silberfarbenen Akzenten sind beliebt. Durch diese Innenleuchten erhält der Raum noch mehr Strahlkraft.


Für jeden Wohnraum die passende Deckenleuchte

Du möchtest Deine Wohnräume individuell und platzsparend ausleuchten? Wandlampen und Deckenleuchten sind Klassiker der Raumbeleuchtung, da sie für gleichmässige Beleuchtung sorgen, ohne selbst Wohnfläche zu beanspruchen. Berücksichtige beim Kauf Deiner Deckenlampe neben der Grösse auch den Wohnraum, für den sie bestimmt ist.

Welche Deckenleuchten sorgen im Wohnzimmer für gemütliches Licht?

Im Wohnzimmer sollten Deckenleuchten gleichmässige sowie warme Beleuchtung spenden. Solche mit einem Lampenschirm aus Glas oder Kunststoff schenken warmweisses Licht, und sind in klassischer sowie ausgefallener Formgebung erhältlich. Da das Wohnzimmer ein Ort der Entspannung und Erholung ist, sollten Sie auf eine Deckenleuchte und Leuchtmittel mit warmer Lichtfarbe setzen, die ausserdem dimmbar ist.

Welche Deckenlampen passen ins Schlafzimmer?

Auch die richtige Deckenlampe fürs Schlafzimmer sollte mit einer Dimm-Funktion ausgestattet sein. Suchst Du im Kleiderschrank nach dem passenden Outfit, ist es ideal, wenn der Schlafraum gut ausgeleuchtet ist. Vor dem Zubettgehen hingegen lässt sich eine dimmbare LED-Deckenleuchte abdunkeln und so eine romantische und behagliche Atmosphäre kreieren.

Welche Deckenleuchten sind für Bad & Küche geeignet?

Da in der Küche die Zubereitung von Speisen und die tägliche Hausarbeit im Mittelpunkt steht, sollte die Deckenleuchte für eine gleichmässige Ausleuchtung sorgen. Dies gelingt entweder mit einer Lampe mit Diffusor oder aber einem Modell mit Strahlern: Letztere kannst Du flexibel auf die Arbeitsplatte oder den Essbereich ausrichten. Dasselbe gilt für die Deckenleuchte im Badezimmer, Strahler können auf das Waschbecken, den Schminkbereich und die Dusche oder Badewanne gerichtet werden. Achte bei der Auswahl einer Deckenlampe fürs Badezimmer darauf, dass diese mindestens durch IP44 vor Feuchtigkeit und Nässe geschützt ist! Letzteres ist ebenso essenziell, wenn Du bestimmte Deckenlampen als Aussenleuchten nutzen möchtest.


In welchen Farben & Materialien sind Deckenlampen erhältlich?

Einige Modelle sind so ansprechend gestaltet, dass sie den Blick nach oben lenken und nahezu Kunstwerken gleichen. Zu diesen zählen insbesondere Modelle mit Materialmix oder innovativer Formgebung und Werkstoffen. So ziehen nun Deckenleuchten mit Lampenschirm aus nachhaltigem Bambus, mit Federkleid oder der Symbiose aus Kunststoff und Metall bei Ihnen ein. Aus letzterem Material werden ausserdem Lampenschirme mit Prisma-Form gefertigt, die die Aufmerksamkeit auf das Leuchtmittel lenken. Solche Deckenlampen aus schwarzem Metall eignen sich für die Beleuchtung im Industrial Style, wer hingegen ein schickes Wohnkonzept umsetzen möchte, wählt diese in Gold. Für aufregende Lichteffekte sorgen Deckenleuchten deren Lampenschirme aus Glaskristallen, Spiegelelementen oder kunstvoll geformtem Kunststoff bestehen.


Welche Deckenlampen passen zu welchen Wohnstilen?

Wähle eine Deckenlampe, die Deinen Wohnstil perfekt ergänzt. Dafür eignet sich eine Deckenleuchte, die den Hauptmerkmalen der jeweiligen Stile folgt. So sind Baldachin und Gestell moderner Lampenmodelle zumeist aus Metall gefertigt, während das Hauptlicht im Landhausstil Details aus Naturholz aufweist. Zur ersten Kategorie zählen Deckenlampen aus schwarzem Metall mit Strahlern, Prisma-Form oder einem Diffusor aus Glas. Sind die Glühbirnen deutlich sichtbar, hast Du die ideale Deckenlampe für den lässigen Industrial Stil gefunden, der auf gewollte Unvollkommenheit setzt. Modelle mit Gold- und Silberdetails, Glaskugeln und Federn komplettieren ein elegantes oder gar pompöses Zuhause. Wer dem Minimalismus vorzieht, entscheidet sich für cleane Deckenspots oder Deckenstrahler mit rechteckigem Baldachin.


Auf welche praktischen Eigenschaften sollte beim Kauf einer Deckenleuchte geachtet werden?

Unsere Deckenlampen können mehr, als nur gut aussehen. Einige Modelle weisen neben durchdachtem Design nützliche Funktionen auf, und sind mit Dimmern, LED-Leuchtmitteln und einer Option zum Farbwechsel ausgestattet.


  • LED Deckenleuchten: LED Deckenlampen überzeugen auf zweierlei Weise: Zum einen durch ihre ansprechende Optik, zum anderen ihre Energieeffizienz. Denn deren sparsamen Leuchtmittel benötigen nur ein Zehntel der Stromzufuhr herkömmlicher Glühbirnen, sind wartungsfrei und in sämtlichen Farben erhältlich.

  • Dimmbare Deckenlampen: Passe die Lichtintensität Deiner Deckenlampe mit Dimm-Funktion Deinen Bedürfnissen an! Benötigst Du Helligkeit zum Lesen, Kochen oder Schminken, erhöhst Du die Leuchtkraft. Möchtest Du hingegen entspannen und den Feierabend im Wohn- oder Schlafzimmer geniessen, taucht Deine Leuchte den Raum in warme Atmosphäre.

  • Design Deckenleuchten: Hingucker garantiert! Entscheide Dich für eine Design Deckenleuchte, um einen bestimmten Wohnbereich zu betonen. Platziere die Lampe über dem Esstisch, im Flur, Treppenhaus, oder als neuen Mittelpunkt im Wohnzimmer. Designermodelle kommen in organischen, geschwungenen Formen, aus speziellem Kunststoff oder sogar mit Federn daher.

  • Wähle die passenden Leuchtmittel

    Aber nicht nur das Modell an sich, auch die dazugehörigen Glühbirnen sollten gut überlegt sein. Diese können den Raum erheblich beeinflussen.

    Halogenlampen bieten beispielsweise den Vorteil, dass sie direkt nach dem Einschalten ihre volle Lichtleistung erreichen und zeichnen sich durch ihre hervorragende Farbwiedergabe aus. LED-Deckenleuchten sind dank ihrer Energieeffizienz besonders beliebt und schonen dabei also sowohl die Umwelt als auch den Geldbeutel. Kompaktleuchtstofflampen sind hingegen immer dann geeignet, wenn Du die Lampe viele Stunden am Tag einschalten.

    Aber auch die Farbe des Lichts spielt für die Atmosphäre des Raums eine grosse Rolle. Die kühlere Variante wirkt belebend und ermunternd. Für Räume wie das Büro, in denen Du sich konzentrieren musst, ist die kühle Ausführung eine gute Wahl. Eine Leuchte mit warmem Licht lässt jeden Wohnraum hingegen gemütlich und einladend wirken. Besonders im Wohn- oder Schlafzimmer schafft dies ein schönes Ambiente. Hier gehts zu unseren Glühbirnen!


    So montierst Du eine Deckenleuchte

    Mit den richtigen Sicherheitsvorkehrungen ist das Montieren Deiner Lampe an der Decke im Handumdrehen erledigt. Wir erklären, wie es funktioniert:

  • Informiere Dich, welches Kabel in Deiner Wand welche Funktion hat. Meistens ist das grün-gelbe Kabel das Sicherheitskabel als Schutz vor elektrischen Schlägen. Das blaue Kabel wird auch als Neutralleiter bezeichnet und trägt zur Verteilung der elektrischen Energie und zur Erdung bei. Ein braunes oder schwarzes Kabel ist die sogenannte Aussenleiter und dient zur Übertragung und Verteilung elektrischer Energie. Aber Vorsicht: bei Altbauten findest Du noch häufig andere Farbmarkierungen für die unterschiedlichen Kabel. Frage hier lieber noch einmal zur Sicherheit bei Deiner Hausverwaltung nach.

  • Schalte nun die Sicherung in dem jeweiligen Wohnraum ab. Lediglich den Lichtschalter zu betätigen reicht hier nicht aus. Nur so kannst Du gewährleisten, dass Du während der Arbeit keinen Stromschlag erleidest.

  • An der sogenannten Lüsterklemme lassen sich nun die Drähte Deiner Leuchte mit denen der Decke verbinden. Meist haben die Drähte, die aus der Wand ragen, die gleiche Farbe wie an der Lampe. Diese kannst Du dank der kleinen Schrauben an der Klemme nun zueinander führen. Die Reihenfolge, in der Du die Drähte miteinander verbindest, ist hier egal.

  • Um Lampen an den Decken anbringen zu können, bohre in der Regel direkt neben der Kabelöffnung ein kleines Loch, um darin einen Haken zu verschrauben. Natürlich nur, falls noch kein Haken in der Zimmerdecke eingelassen ist, an dem das Lampenkabel eingehängt werden kann.

  • Ziehe das Lampenkabel mithilfe der daran angebrachten Öse auf die gewünschte Höhe und verstecke das überschüssige Kabel hinter einem Deckenbaldachin oder der Lampe selbst.

  • Um zu prüfen, ob Du Deine Lampe auch richtig installiert hast, kannst Du nun wieder die Sicherung anschalten und den Lichtschalter betätigen. Wenn alles geklappt hat, erstrahlt Dein Zimmer nun in neuem Glanz.