Wie man den richtigen Teppich wählt

Der häufigste Fehler beim Teppichkauf? Teppiche werden zu klein gekauft. Wie Sie die richtige Grösse für jeden Teppich finden, verraten wir Ihnen hier.
Teppiche können Statement-Pieces und zugleich unauffällige Begleiter sein, die für mehr Gemütlichkeit in unserem Zuhause sorgen. Welche Wirkung sie haben, wie man die perfekte Grösse für jeden Raum findet und worauf es beim Platzieren ankommt, lesen Sie hier.

Westwing - Teppiche -Couchtisch

1. Die perfekte Grösse

Ein zu grosser Teppich macht das Zimmer optisch kleiner und wirkt erdrückend. Ein zu kleiner Teppich wirkt in grossen, offenen Räumen verloren und geht optisch unter. Wählen Sie einen Teppich, der ca. 60 Zentimeter kürzer ist, als die kürzeste Wand im Raum.

Bedenken Sie bei allen Räumen immer Türen und den Radius, der entsteht, wenn man sie öffnet vor dem Kauf, damit Türen nicht am Teppich stoppen.

Westwing - Teppiche - Wohnzimmer

2. Das Wohnzimmer

Damit die Proportionen des Raumes beibehalten werden und kein Alice-im Wunderland-Effekt entsteht, beachten Sie folgendes:
Messen Sie die Länge Ihres Sofas aus und addieren Sie ca. 20 -30 centimeter links und rechts dazu. Alternativ kann der Teppich bis unter das Sofa reichen. Ein guter Anhaltspunkt: ca. 1/3 der jeweiligen Möbel wie Sofa und Sessel sollten darauf Platz haben.

Westwing - Teppiche - Wohnzimmer2

Die Insel

Hier stehen alle Möbel wie Sofa, Beistelltisch und Sessel auf dem Teppich. Wichtig: Hier muss man Platz haben und der Teppich muss so gross sein, dass zwischen den Möbeln ausreichend Platz ist und sie nicht „zusammengepfercht“ aussehen.

Achtung: Aufgrund der Kipp-Gefahr sollten Rand-Möbelstücke wie Schränke und Kommoden besser an der Wand stehen.
Zwei verschiedene Teppiche können als Raumgrenze fungieren und z.B. Wohn- und Essbereich optisch trennen.

Bei kleinen Räumen:

Legen Sie den Teppich bis kurz vor die Couch und platzieren Sie nur einen kleinen Teil der Möbel, wie Tisch und Sessel darauf.
Perfekt sind hier weiche Lammfelle und Woll- oder Hochflorteppiche. Ebenfalls schön, aber etwas rauer, ist ein Teppich aus Naturfaser wie Sisal.

Westwing - Teppiche - Esszimmer

Das perfekte Material für Esszimmer und Küche: Baumwolle. Sie ist waschmaschinenfest, falls einmal was daneben geht. Auch ein Naturfaser-Teppich lässt sich schnell mit einem Schwamm reinigen.

Westwing - Teppiche - Esszimmer2

3. Das Esszimmer

Legen Sie zur Schalldämpfung den Teppich am besten unter den Esstisch. Wichtig: Er sollte auf allen Seiten mindestens 70 Zentimeter länger als der Tisch sein, sodass man beim Verschieben der Stühle nicht auf der Teppichkante stehen.
Da die Mitte des Tisches verdeckt wird, ist das Design an den Rändern besonders wichtig. Im Bestfall ergänzt die Form des Teppichs die Form des Tisches.

Westwing - Teppiche - Schlafzimmer

4. Das Schlafzimmer

Sie wollen es beim Aufstehen gleich warm und weich unter den Füssen? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:
Wählen Sie einen länglichen Teppich und platzieren Sie diesen unter dem Bett platzieren, sodass er auf beiden Seiten herausragt.
Legen Sie zwei kleine Teppiche links und rechts neben das Bett, die es einrahmen. Oder Sie platzieren Ihn so, dass 1/3 des Teppichs unter dem Bett ist. So kreieren Sie eine Art Verlängerung vom Bett, da Sie dann am Ende des Bettes einen Bereich oder Fläche mit Teppich haben.

Perfekt fürs Schlafzimmer: Teppiche aus Wolle, Seide und Hochflor oder kuschlige Lammfelle.

Westwing - Teppiche - Flur

Greifen Sie hier zu Teppichen aus Synthetik-Fasern oder Polypropylen. Sie sind einfach zu reinigen, schmutzabweisendend und deshalb perfekt für den Eingangsbereich.

5. Flure

Perfekt für den Eingangsbereich sind längliche Teppiche oder Teppichläufer. Bei einem besonders weiten Flur bieten sich mehrere einzelne Teppiche an, da der Raum sonst noch länger wirkt. Längliche Teppiche sollten so gewählt werden, dass rechts und links vom Teppich ca. 15 Zentimeter zur Wand frei bleiben.

Im Flur ist es wichtig, dass die Haustür problemlos geöffnet werden kann, ohne dass sie am Teppich streift oder stoppt. Vor dem Kauf also ausmessen und dabei die Tür ganz öffnen und erst ab der Tür messen.

Faustregel: Ca. 1,20 Meter von der Länge des Flures abziehen.
Am Anfang und am Ende des Flurs sollte der gleiche Abstand zwischen Wand und Teppich eingehalten, damit es harmonisch aussieht.
Hier gilt ausserdem: Keine Möbel wie Sideboards, Bänke, etc. auf den Teppich stellen – das nimmt den Effekt vom Teppich.

Fotos: living4media

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App