Serviette in Hasenform für die Tischdeko

Es gibt kaum etwas Schöneres, als Gäste zur Osterzeit an einer festlich gedeckten Tafel zu empfangen! Hübsch gefaltete Servietten werden zu einem besonderen Hingucker und runden Ihre Tisch-Deko stilvoll ab. Erfahren Sie mit den folgenden Tipps, wie Sie mit den gefalteten Platzhaltern außergewöhnliche Akzente setzen!

Trend: Serviette als Osterhase oder Osternest

Es steht ein Osterbrunch mit Familie oder Freunden vor und Sie benötigen eine einfache Anleitung, wie Sie Ihre Servietten schön in Szene setzen können? Hier erfahren Sie, wie Sie ganz einfach und schnell Servietten für den Ostertisch falten können.

Was Sie dafür benötigen:

  • Stoffservietten
  • Wollschnur
  • Schere
  • Deko-Eier oder normale Eier
  • Schwarzen Filzstift

Anleitung für die Osternest Variante:

  1. Serviette zu einem Dreieck falten
  2. Serviette aufrollen
  3. Über Kreuz falten
  4. Enden fixieren
  5. Befüllen

Hier die Anleitung für die zweite Variante, dem Osterhäschen:

  1. Serviette aufrollen
  2. Die aufgerollte Serviette einfach in der Mitte knicken und die Enden zusammenführen. Die nach oben zeigenden Enden stellen jetzt die Hasenohren da.
  3. Befestigt jetzt mit einer Schnur die beiden Enden, sodass ein Loch in der Größe eines Eies noch übrig bleibt.
  4. Geben Sie Ihrem Häschen gerne noch ein Gesicht, indem Sie das Ei mit dem Filzstift bemalen. Das gibt noch einmal einen extra süßen Touch.

Sie benötigen noch weitere Inspirationen für die Serviettendeko zu Ostern? Wir haben unsere liebsten Stile für Sie zusammenstellt. Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

Frühlingsfrisch

So läuten Sie den Frühling ein! Eine Stoffserviette in dezentem Rosé zu einem Rechteck falten und das untere Eck etwas erhöht auflegen. In der Mitte der beiden Stoffhälften eine Tulpe in erfrischendem Pink platzieren und die gefaltete Serviette mit einer Kordel und einem farbgleichen Stoffband fixieren.

Klassisch

Beim Anblick von Sal-Weide-Zweigen kommt man sofort in Osterstimmung: Einfach eine Serviette in weichem Grauton aufrollen und mit langen Grashalmen umwickeln. Anschließend zwei Sal-Weide-Zweige unter die Gräser stecken: Fertig!

Puristisch

MinimalesDesign mit maximaler Wirkung! Greifen Sie bei der Stoffwahl zu einem möglichst dunklen Farbton! Die gerollte Serviette mit einem dünnen Seidenband in erfrischendem Grün umwickeln und zwei kleine Callas unter die Schleife stecken. Tipp: Verzichten Sie bei dieser Variante auf opulenten Tischschmuck. So wirkt der minimalistische Effekt der gefalteten Schönheiten für sich!

Landhaus-Liebe

Bei dieser Technik eine Serviette in weichem Grau zu einer Trichterform falten. Aus langen Grashalmen zwei Ringe flechten und die beiden Enden auf der Rückseite der Serviette verknoten. Anschließend kurze Beerenzweige in beliebigem Abstand in die geflochtenen Gräser stecken. Tipp: Setzen Sie auch in der restlichen Dekoration auf die beerigen Helfer, denn diese sorgen für ein harmonisches Zusammenspiel auf der gedeckten Tafel.

Mediterran

Sie haben ein leckeres Gericht aus dem Mittelmeerraum gezaubert? Dann nutzen Sie die mediterranen Gewürze auch für Ihre Tisch-Deko! Hierzu eine cremefarbene Serviette zu einem Rechteck falten und mit naturfarbenem Bast umwickeln. Anschließend Lavendelblüten, Olivenblätter oder Rosmarinzweige unter die Bastschleife stecken!

Romantisch

Mit diesem verspielten Look überraschen Sie Ihre Liebsten! Hierfür eine weiße Serviette zu einem Dreieck falten, welches Sie anschließend zusammenrollen. Den eingedrehten Stoff mit farbigem Draht fixieren und diesen mehrere Male um die Serviette wickeln. Anschließend eine Rose in der Farbe des Drahts in die Öffnung der Serviette stecken.

Fotos: Jan Pilarski für Westwing