THE WESTWING COLLECTION DAYS: BIS ZU -50% AUF ÜBER 1.000 PRODUKTE!

Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!
Adventskranz aus Trockenblumen

Seit einiger Zeit erfahren Trockenblumen ein echtes Revival. Besonders im Herbst und Winter, wenn die meisten Blumen in der Natur verblüht sind, werden getrocknete Blüten und Gräser eingesetzt, um die eigene Wohnung gemütlicher zu machen. Dabei kommen die Trockenblumen sowohl in hübschen Vasen groß raus als auch in Form von coolen Kränzen und Gestecken. Mittlerweile geht der Trend sogar so weit, dass Trockenblumen dem klassischen Adventskranz aus Tannengrün Konkurrenz machen. Wie ein angesagter Adventskranz aus bunten Trockenblumen aussehen kann und wie Du ihn ganz einfach selber binden kannst, verraten Dir die Experten von Bloomy Days im Folgenden. Wir wünschen Happy DIY-ing und einen wunderschönen Advent! (P.S.: Links im Bild siehst Du übrigens den Trockenblumen Kranz von Bloomy Days.)

Der Adventskranz aus Trockenblumen

Du hast Dich in die Idee verliebt, dieses Jahr einen Adventskranz aus Trockenblumen aufzustellen? Verständlich! Denn der Hype um die floralen Beauties lässt nicht nach. Ganz im Gegenteil: Trockenblumen Kränze sind gefragter denn je. Das zeigt sich nicht nur in den sozialen Medien, wie Instagram und Facebook, sondern auch bei Blumenhändlern on- und offline. Ob natürlich gestylt in soften Creme- und Brauntönen, als All White Variante oder bunt gemixt – Du hast die Qual der Wahl, wenn Du Dich für einen Trockenblumen Adventskranz entscheidest. Doch welche Blumen eignen sich für einen Kranz aus Trockenblumen?

Diese Blumen kannst Du verwenden

Für Trockenblumen-Adventskränze kannst Du eigentlich jede Sorte Trockenblumen oder Gräser verwenden. Besonders schön sind Schleierkraut, Strohblumen, Strandflieder und Gräser wie Pampasgras, Glanzgras und Samtgras.

Styling-Idee: Du kannst auch einige frische Blumen oder Zweige wie Hortensien, Disteln oder Eukalyptus verarbeiten. Diese trocknen mit der Zeit langsam vor sich hin und verändern dabei sogar die Farbe, ein schöner (Neben-)Effekt!

Diese Kerzen empfehlen sich für den Trockenblumen Adventskranz

Natürlich gehören auf einen Adventskranz Kerzen. Da stellt auch der Adventskranz aus Trockenblumen keine Ausnahme dar. Allerdings sind die getrockneten Gräser und Blüten extrem leicht entflammbar. Deshalb solltest Du auf jeden Fall hochwertige, wenig schmelzende und vor allem selbstlöschende Kerzen verwenden. Diese können nicht vollständig runterbrennen, wodurch das Brandrisiko minimiert wird.

Außerdem solltest Du den Trockenblumen Adventskranz nie unbeaufsichtigt lassen, wenn die Kerzen angezündet sind. Denn schon ein kleiner Funke kann ausreichen, um den Kranz in Flammen zu setzen.

Tipp: Alternativ zu echten Kerzen kannst Du auch mit LED-Kerzen arbeiten, die mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich sind und täuschend echt flackern.

DIY: Der Adventskranz aus Trockenblumen von Bloomy Days

Jetzt wollen wir Dich aber nicht länger auf die Folter spannen, sondern Dir verraten, wie Du den schönen Trockenblumen Adventskranz von Bloomy Days nachbasteln kannst.

Diese Materialien brauchst Du

  • einen Strohkranz (z.B. mit einem Durchmesser von 30 cm)
  • Trockenblumen und Gräser (z.B. Strohblumen, Glanzgras, Schleierkraut und Samtgras)
  • selbstlöschende Stab- oder Stumpenkerzen (alternativ: LED-Kerzen)
  • Draht in Schwarz oder Gold
  • Schere

Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Adventskranz aus Trockenblumen

  1. Blüten und Gräser kürzen

    Wenn Du Dich für eine Kombination aus getrockneten Blüten und Gräsern entschieden hast, solltest Du zunächst alle Rohmaterialien auf ein Länge von circa 10 bis 15 cm kürzen. Sei dabei besonders vorsichtig, denn die getrockneten Blütenköpfe brechen leicht von den Stielen ab. Zum Kürzen verwendest Du am besten eine scharfe Blumenschere.

  2. Blumen bündeln

    Nachdem Du alle Stiele gekürzt hast, nimmst Du einige wenige Stiele und fasst diese zu einem kleinen Bund zusammen. Bei den Bündeln kannst Du entweder verschiedene Blumensorten mixen oder bei zarteren Gräsern mehrere von einer Sorte zusammennehmen.

  3. Blumen mit Draht an den Kranz binden

    Damit der Kranz gleichmäßig wird, wickle immer von innen nach außen: Den ersten kleinen Bund legst Du mit der einen Hand innen an den Strohkranz an und wickelst mit der anderen Hand etwas Draht um den Kranz und über die Stiele der Trockenblumen. Den Draht solltest Du mehrmals recht fest um den Kranz führen.

  4. Weitere Blumen hinzufügen und festbinden

    Sobald der Trockenblumenbund von allein hält, nimmst Du Dir den nächsten kleinen Bund und platzierst ihn neben dem ersten. Achte beim Weiterwickeln darauf, dass die Stiele der vorherigen Reihe immer von den Blüten der nächsten Reihe überdeckt werden. So stehen am Ende keine Stiele ab. Fahre so fort, bis der Kranz vollkommen mit Blumen und Gräsern umwickelt ist.

  5. Kerzen anbringen

    Die Kerzen kannst Du mit klassischen Kerzenhaltern mit Teller fixieren. Durch diese wird verhindert, dass Wachs direkt auf den Kranz tropft. Alternativ kannst Du aber auch vorsichtig ein oder zwei Stück festen Draht in die Unterseite der Kerze stecken und sie dann damit direkt am Adventskranz befestigen. Fertig!

Extra-Tipp: Wenn Du Deinen Kranz im nächsten Jahr wiederverwenden möchtest, solltest Du ihn nach der Weihnachtszeit vorsichtig in eine Plastiktüte oder in einen Karton packen und dann an einem warmen, trockenen Ort einlagern.

Den Trockenblumen Adventskranz in Szene setzen

Wenn Dein Adventskranz fertig ist, kannst Du ihn zum Beispiel auf einen hübschen Teller, ein Deko-Tablett oder eine Kuchenplatte mit Fuß setzen und auf Deinem Esstisch, einer Kommode oder dem Couchtisch zur Schau stellen. Auch ein extra Beistelltisch, der im Advent für Deinen Trockenblumenkranz reserviert ist, ist eine tolle Idee. So wird Dein florales Schmuckstück im Nu zum Centerpiece Deiner (Vor-)Weihnachtsdeko.


Lese-Tipps: Wir hoffen, Dir hat das kleine Trockenblumen Adventskranz DIY gefallen. Wenn Du weitere Ideen für angesagte DIY Adventskränze suchst, können wir Dir noch unsere Artikel “ausgefallener” Adventskranz oder “Adventskranz modern” ans Herz legen. Schließlich kann man im Haus ja auch mehrere Adventskränze aufstellen oder aufhängen.

Mehr zum Thema Trockenblumen findest Du hier: