THE WESTWING COLLECTION DAYS: BIS ZU -50% AUF ÜBER 1.000 PRODUKTE!

Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!
Weihnachten mit Weihnachtsdeko am Weihnachtsbaum in Rot

Alle Jahre wieder … schmücken wir voller Vorfreude unseren Weihnachtsbaum! Dabei ist das Dekorieren des Christbaums tatsächlich schon fast eine (kleine) Kunst für sich. Denn schließlich ist der Weihnachtsbaum unser Highlight im weihnachtlichen Wohnzimmer. Klar klassisch in Rot geht immer, doch was sind die neuen Trends in diesem Jahr beim Weihnachtsbaum schmücken? Unsere Deko-Experten verraten es Dir. Freu Dich auf die schönsten Bilder mit viel Inspiration und den besten Tipps & Tricks. Von Girly-Rosa über modern in Schwarz-Weiß bis hin zu Blau – diese inspirierenden Weihnachtsbaum Dekorationsideen begeistern uns, dieses Jahr mal etwas ganz Neues auszuprobieren!

Tradition geschmückter Weihnachtsbaum: Die Geschichte

Obwohl wir an Heiligabend die Geburt Jesu Christi feiern, ist die Tradition des Weihnachtsbaumes auf einen heidnischen Brauch zurückzuführen. Volkskundler gehen davon aus, dass der erste geschmückte Christbaum im 16. Jahrhundert von den städtischen Zünften aufgestellt wurde.

Der typische Weihnachtsbaumschmuck, wie wir ihn kennen, schwappte allerdings erst im 19. Jahrhundert über den großen Teich aus Amerika zu uns nach Europa. Seither lassen wir unseren Weihnachtsbaum jedes Jahr aufs Neue in vollem Glanz erstrahlen.



1. Idee: Weihnachtsbaum modern schmücken in Schwarz Weiß

Wer wollte auch schon immer einen schwarz-weißen Weihnachtsbaum haben? Liebe Minimalisten, dieser Look ist etwas für Euch! Besonders extravagant ist ein künstlicher Weihnachtsbaum in Weiß mit Beleuchtung und Schmuck und Weihnachtskugeln in Schwarz. Alternativ kannst Du für den Weihnachtsbaum in Schwarz-Weiß auch einfach etwas Kunstschnee oder Frost-Effekt-Farbe auf Deinem grünen Baum dekorieren – dazu dürfen es dann auch weiße und schwarze Kugeln sein, sobald das Grün noch durchblitzt.

Mehr Inspiration für ein weißes Weihnachten:

2. Idee: Ein Mädchentraum wird wahr mit dem Weihnachtsbaum in Rosa

Hier lautet das Motto ganz klar: Think pink! Jetzt können wir es ja offiziell machen. Rosa ist das neue Rot. Diesen Weihnachtsbaum Trend sehen wir jetzt auf Instagram & Pinterest. Hol Dir auch die schönste Weihnachtsbaum Deko in Rosa!

3. Idee – Glam Glam: Weihnachtsbaum in Rot und Gold

Du planst ein royales Weihnachten im Dallas Style? Dann darf ein goldener Weihnachtsbaum auf keinen Fall in Deiner Mansion fehlen. Der Kombinationspartner dazu ist Rot. Dieser Weihnachtsbaum Look ist genau das, was Du dafür brauchst. Luxus-Flair all over. Vor allem zu einer Einrichtung in Beige und Weiß passt dieser Christbaum wunderbar. Vielleicht ergänzt Du auch hier und da noch ein paar Accessoires mit Goldakzenten.

4. Idee: Der Weihnachtsbaum in Silber

Silber geht an Weihnachten immer. Mixe matte und glänzende Weihnachtskugeln und sorge so für eine abwechslungsreiche Deko. Besonders schön wirkt dieser Look, wenn sich das Silber in der restlichen Einrichtung wieder aufgreift.

5. Idee: Klassisch in Rot mit etwas modernem Pepp

Nicht jeder Christbaum muss in diesem Jahr ultra-bunt daherkommen. Natürlich kannst Du auch ganz klassisch in Rot dekorieren und die traditionellen Weihnachtsfarben beibehalten. Mit schönen Lichterketten rücken wir die roten Weihnachtskugeln in rechte Licht und greifen Rot auch gerne in unserem Geschenkpapier auf. Plus: Können wir bitte einmal genau hinsehen? Wie cool sind die kleinen Weihnachtsanhänger in Form von Geschenken, Bonbons oder Autos? Sie peppen den klassischen Look etwas auf und machen bringen die Tradition aufs nächste Level.

6. Idee: Weihnachtsbaum modern schmücken in Grün Ton in Ton mit Beleuchtung

Weihnachten ist die Zeit der Ruhe und Harmonie. Wieso nicht auch bei der Weihnachtsbaum Dekoration? Gedecktes Grün ist in diesem Jahr genau die richtige Farbkombination für diesen Look. Besonders gemütlich wird es mit einer Lichterkette dazu.

7. Idee – Nautic Christmas: Weihnachtsbaum in Blau

Ein bisschen nautisch, ein bisschen festlich. Dieser in Blau, Silber und Weiß geschmückte Weihnachtsbaum gibt der Saison einen ganz neuen Style. Stylisch!

Der schönste Schmuck für den Weihnachtsbaum

Was sind in diesem Jahr die Trends für den Weihnachtsbaum Schmuck? Derzeit sehr beliebt: der Handmade-Look. Davon bleibt auch der Weihnachtsbaum nicht verschont. Mit Anhängern und Girlanden aus Papier und weiteren natürlichen Materialien, wie Holz oder Filz, wird Dein Tannenbaum in diesem Jahr zum modernen Eyecatcher. Gern gesehen sind dabei auch Strohsterne, die einen rustikalen Charme ausstrahlen. Echte Kerzen ergänzen den Stil dann perfekt. Mit bunten Lichterketten und Anhängern verleihst Du Deinem Christbaum Pep und einen coolen Style.

Weihnachtsbaum richtig schmücken

Neben der passenden Weihnachtsbaum Deko ist auch die Position der Schmuckstücke nicht zu unterschätzen. Damit Dein Tannenbaum aus allen Blickwinkeln stilvoll und elegant aussieht, solltest Du die Kugeln und Deko-Elemente dazu richtig anbringen.

  1. Weihnachtsbäume werden nach unten üppiger und breiter – und so sollte auch der Tannenbaumschmuck angebracht werden.
  2. Schwere, große Elemente kommen daher nach unten und leichte, feine Kugeln nach oben. Dadurch verlieren die einzelnen Äste nicht ihre Form und bleiben stabil.

Westwing Bonus: Wusstest Du übrigens, dass die klassische Nordmanntanne für eine besonders schöne Erscheinung am Weihnachtsabend sorgt? Die Nordmanntanne bietet die beste Fülle zum Schmücken und die Nadeln duften einfach herrlich nach Weihnachten.

Wann sollte man den Weihnachtsbaum schmücken?

Du hast Dich für einen Look entschieden, doch weißt nicht, wann Du eigentlich mit der Dekoration beginnen sollst? Wir haben uns also gefragt, wann gehört der Christbaum ins Haus?

Vorab sei gesagt, dass es nicht DIE eine Lösung gibt. In Deutschland wird der Weihnachtsbaum am 23. oder 24. Dezember im Wohnzimmer aufgestellt und dekoriert. Doch viele Deutsche können das Weihnachtsbaum schmücken nicht mehr abwarten, daher wird das frühe Aufstellen des Tannenbaumes immer beliebter. Daher kannst Du auch schon in den Adventstagen mit dem Schmücken des Christbaumes anfangen. Und damit bist Du nicht alleine. Denn in den USA ist es ganz normal den Weihnachtsbaum schon Wochen vor Weihnachten im Wohnzimmer zu dekorieren.

Die wichtigsten Regeln beim Weihnachtsbaum schmücken:

Wir hoffen, wir konnten Dir etwas Inspiration für Deinen Weihnachtsbaum in 2023 geben. Hier noch einmal die besten Tipps zum Weihnachtsbaum schmücken von unseren Deko-Experten:

  1. Nicht zu viel und nicht zu wenig! Die richtige Menge der Weihnachtsbaum Deko wird oftmals rigoros unter- oder überschätzt. Tannenbäume werden entweder zu viel oder zu wenig mit Baumschmuck verziert. Als Faustregel gilt: 10 bis 15 Weihnachtskugeln pro 1/4 Meter. Je größer die Kugeln sind, desto weniger werden von den schönen Stücken benötigt. Besonders füllige Tannen können gerne etwas üppiger geschmückt werden.
  2. Leg schon vor dem Schmücken des Weihnachtsbaums eine Farbpalette fest. Grundsätzlich stehen Dir alle Nuancenwelten offen – von Weiß bis Grau über Braun bis Beige bis hin zu Rosa oder Bordeaux. Zum Hingucker wird Dein Christbaumschmuck, wenn Du eine Kontrastfarbe dazu kombinierst. Für einen festlichen Glanz sorgen dabei metallische Töne wie Gold und Silber.
  3. Mixe das Material! Damit Dein Weihnachtsbaum nicht eintönig oder gar langweilig aussieht, kannst Du mit glänzenden und matten Weihnachtskugeln aus Glas oder Metall eine interessante Optik zaubern. Das sorgt zudem für mehr Tiefe und lässt Deinen Christbaum strahlen.
  4. Kein Weihnachtsbaum ohne Lichterkette! Für einen besonders schönen Effekt sorgen Lichterketten mit warmweißen Leuchten. Grundsätzlich solltest Du Deine Lichterkette immer vor dem Schmücken des Weihnachtsbaumes von oben nach unten im Kreis anbringen. Ein gemütliches Flair schaffen dabei auch echte Kerzen. Allerdings solltest Du diese niemals unbeaufsichtigt lassen!

Weihnachtsbaum Alternativen

In diesem Jahr ist ja irgendwie gefühlt nichts normal. Du willst auch bei deiner Weihnachtsdeko mal etwas ganz Neues? Wer möchte kann sein Zuhause zum Beispiel mit einzelnen Tannenzweigen oder kleinen Papier-Weihnachtsbäumen dekorieren. Fancy und trendy!


Wann Weihnachtsbaum besorgen?

Traditionell wird der Weihnachtsbaum an Heiligabend geschmückt und steht meistens bis zum 6. Januar im Haus. Doch wann wird der Weihnachtsbaum eigentlich aufgestellt? Gibt es hierfür auch einen Termin? Die Meinungen gehen weit auseinander: Während die einen den Baum schon früh aufstellen, um lange etwas davon zu haben, schwören die anderen darauf, ihn erst kurz vor dem Fest aufzustellen, damit er möglichst frisch aussieht und duftet. „Wann Weihnachtsbaum aufstellen?“ ist also eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wann Du Deinen Baum idealerweise aufstellen solltest und wie Du ihn pflegen kannst, um lange Freude daran zu haben, verraten wir Dir im Folgenden.

Im Idealfall wird der Baum circa fünf bis sieben Tage vor Weihnachten gekauft. Wir empfehlen, mit dem Kauf des Christbaums nicht erst bis zum 24. Dezember zu warten. Dann sind die Bäume vielleicht etwas günstiger, aber meistens ist die Auswahl nicht mehr besonders attraktiv. Außerdem ist es hilfreich, den Tannenbaum zwei bis drei Tage vor dem Schmücken ins Haus zu holen.

Wann wird in Deutschland der Weihnachtsbaum aufgestellt?

Umfragen haben ergeben, dass der Weihnachtsbaum bei sehr vielen Deutschen erst einige Tage vor dem Fest aufgestellt wird. Allerdings kristallisiert sich auch bei uns ein Trend heraus, den Christbaum schon früher in die Wohnung einziehen zu lassen. Und zwar schon Anfang bis Mitte Dezember!

Vor einigen Jahren war dies noch ganz anders: Traditionell wurde in Deutschland der Tannenbaum am 24. Dezember aufgestellt und geschmückt. Mittlerweile planen aber die Wenigsten, den Baum erst an Heiligabend aufzustellen, um daraufhin direkt die Geschenke, Gutscheine und andere Aufmerksamkeiten darunter zu legen. Schließlich hält mit dem Tannenbaum auch die Vorfreude auf Weihnachten Einzug ins Zuhause. Und wer will darauf schon bis zum 24. Dezember warten?

Der optimale Zeitpunkt: Wann Weihnachtsbaum aufstellen?

Damit der Christbaum bis zum Fest saftig grün aussieht und nicht nadelt, sollte er circa zwei bis drei Tage vor dem Heiligen Abend aufgestellt werden. So hat der Baum genügend Zeit, um sich zu akklimatisieren und seine Wirkung voll zu entfalten. Er kann seine Äste vollständig ausbreiten, ist schön grün und verströmt seinen typischen Duft. Allerdings hängt der Frische-Aspekt maßgeblich davon ab, wann der Baum geschlagen wurde. Behalte das beim Kauf im Hinterkopf und sieh Dir den Baum genau an, um die Frische zu prüfen.

Falls es Dir jedoch wichtig ist, dass Dein Baum schon vor dem Fest länger im Haus steht und Dein Zuhause mit seinem Schmuck und Duft bereits in der Adventszeit verschönert, dann gehörst Du wahrscheinlich zu den Early Birds. Diese stellen den Baum schon Anfang bis Mitte Dezember auf, wie es in Amerika oder England Brauch ist. Dort wird der Weihnachtsbaum allerdings auch schon kurz nach dem Fest entsorgt.

Wann Weihnachtsbaum aufstellen? Jederzeit!

Ob kurz vor der Bescherung oder schon vier Wochen vorher – ein künstlicher Weihnachtsbaum bietet den größten Spielraum, was den Zeitpunkt des Aufstellens anbelangt! Sicher ein Grund, warum die praktische immergrüne Alternative immer beliebter wird. Außerdem muss dafür kein Baum das Leben lassen und nach dem Fest entsorgt werden. Ziemlich nachhaltig, wenn der künstliche Christbaum über mehrere Jahre verwendet wird!

Weitere Vorteile: Er nadelt nicht, bedarf keiner weiteren Pflege, hat die optimale Größe und kann passend zum Wohnstil ausgesucht werden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen täuschend echt anmutenden Bäumen in verschiedensten Größen, Christbäumen mit Kunstschnee oder in festlichen Farben wie Weiß, Gold oder Silber. Sogar mit integrierter Lichterkette sind künstliche Weihnachtsbäume mittlerweile zu haben.

Außerdem kann ein künstlicher Baum natürlich genauso mit Kerzen und Kugeln geschmückt werden wie das natürliche Original und er ist immer top in Form.

Pflege-Tipps: So bleibt Dein Weihnachtsbaum lange frisch

Wie Du gesehen hast, gibt es unterschiedliche Antworten auf die Frage „Wann Weihnachtsbaum aufstellen?“. Doch egal, wann Du Deinen Christbaum aufstellst, möchtest Du Dich sicher möglichst lange daran erfreuen. Aus diesem Grund findest Du hier nun ein paar Tipps, wie ein Baum schön frisch bleibt:

  • Je älter die Bäume, desto schneller kann es zuTrockenheitserscheinungen kommen. Frage den Verkäufer beim Aussuchen und teste durch Berührung, ob die Nadeln noch saftig sind. Du kannst auch am Stamm überprüfen, ob die Schnittstelle noch frisch ist.
  • Wenn Du Deinen Baum schon Anfang bis Mitte Dezember holst, stelle ihn am besten noch nicht direkt in die Wohnung. Lass den Baum erst einige Tage in der Garage, dem Keller oder an einem geschützten Ort im Garten stehen, damit er akklimatisieren kann und im warmen Wohnzimmer nicht so schnell austrocknet.
  • Entferne das Transportnetzerst kurz vor dem Aufstellen, es bietet den Zweigen noch Schutz.
  • Verwende einen Weihnachstbaumständer mit Wassertank und säge den Stamm unten ein Stück ab, damit der Baum besser Wasser aufnehmen kann. Tipp: Du kannst dem Wasser auch etwas Zucker oder Blumenfrisch hinzufügen.
  • Eine große Tanne kann innerhalb von drei Tagen bis zu einem Liter Wasser verbrauchen. Gieße deshalb regelmäßig nach. Du kannst die Nadeln auch ab und zu mit etwas Wasser besprühen.
  • Ein stark beheizter Raum oder direkte Sonneneinstrahlung begünstigen das Austrocknen, wähle lieber einen anderen Standort: Je kühler, desto besser übersteht der Baum die Weihnachtszeit!

Tipp: Für den typischen Tannenduft kann mit Duftöl oder -kerzen nachgeholfen werden.


Wir hoffen, unsere Ideen zum Weihnachtsbaum schmücken 2023 haben Dir etwas Inspiration für Deinen eigenen Christbaum geben können. Entdecke doch gerne auch unsere weiteren Artikel zum Thema "Weihnachten".