Retro Style Wohnzimmer mit Pflanzen

Der Retro Stil übt auf Interior-Fans einen ganz besonderen Charme aus. Kein Wunder! Die Liebe zum guten Geist der vergangenen Tage ist durchaus nachvollziehbar. Denn die Retro Möbel und Deko im Look der 50er oder 60er Jahre überzeugen uns mit jeder Menge Charakter. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vintage und Retro? Und wie gelingt die Einrichtung in dem trendigen Wohnstil? Unsere Interior-Experten verraten Ihnen alles, was Sie über den nostalgischen Retro Style wissen müssen. Zudem erhalten Sie jede Menge Tipps und Styling-Ideen, mit denen Sie sich den Look nach Hause holen. Lassen Sie sich inspirieren!

Was ist Retro eigentlich – und wo liegt der Unterschied zu Vintage?

Die Begriffe Vintage und Retro sind leicht zu verwechseln – beide Wohnstile sind nämlich inspiriert von der Vergangenheit. Grundsätzlich wird aber alles, was zwischen 1920 und 1980 hergestellt wurde, als Vintage bezeichnet. Interior-Pieces, die davor produziert wurden, gelten als Antiquitäten. Es handelt sich bei Vintage Möbeln also um tatsächlich alte Stücke, die gerne auch mal Gebrauchsspuren aufweisen dürfen.

Der Retro Stil hingegen greift die Form- und Farbgebung alter Designs auf. Hier handelt es sich also um ein neuwertiges, modernes Produkt, welches vielmehr auf „alt“ gemacht wurde. Meistens orientieren sich die Hersteller dabei an den Designs der 50er, 60er und 70er Jahre.

Retro Style: So sieht er aus!

Für den Retro-Look bezeichnend sind vor allem organische und geschwungene Formen. Diese entstammen den 50er und 60er Jahren. Genau diese Zeit ist es auch, die die Inspirationen für den Retro-Stil liefert. Gerade auch der sogenannte Mid Century Style bietet eine enorme Interior-Vielfalt und führt ganze Generationen zusammen. Das Design ist stets zeitlos, zeigt aber gleichzeitig progressive Züge.

Im Retro Style ist die Formgebung oft schlicht, hat abgerundete Ecken und kaum Schnörkel. Besonders beliebt sind in etwa die Beistelltische mit den konisch auslaufenden Beinen. Mit ihrer runden, leichten Form setzen sie einen schönen Gegenpol zur gemütlichen Sofaecke. Aber auch die weiche Form eines Nierentisches oder die schräg zulaufenden Beine von Sitzmöbeln und Kommoden sind typische Merkmale des klassischen Retro-Stils.


Materialien des Retro-Stils

Beim Retro Stil steht sowohl die Form als auch die Funktion des Möbelstücks im Vordergrund. Heimische Hölzer spielten damals eine zentrale Rolle im Interior-Bereich. Buche und Eiche gelten darum auch heute noch als beliebtes Material für robuste Möbel. Für den heutigen Retro Style sind auch Formholzmöbel besonders wichtig. Sie zogen in den 60er Jahren erstmals in die vier Wände ein.

Ebenfalls typisch für den Retro Chic ist dunkles Teakholz. Die mystische Optik macht sich besonders gut im Mix mit schlichten Formen und bunten, knalligen Farben. Aber nicht nur Naturmaterialien hauchen dem Retro-Stil Leben ein – gerade auch Leder, Samt, Kunst- und Schaumstoffe erlauben eine enorm große Vielfalt in unserem Zuhause. Kombinieren Sie also ruhig verschiedene Materialien miteinander und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.


Muster und Farben des Retro-Stils

Sehr typisch für den Retro-Style sind ausdrucksstarke Farben: Von verschiedenen Brauntönen über knalliges Orange bis hin zu dezenteren Pastellnuancen – beim Retro-Look ist fast alles vertreten. Selbst Naturtöne, Weiß und Schwarz finden sich in einer Einrichtung im Retro-Stil wieder. Setzen Sie für den Retro Style deshalb am besten auf ruhigere Nuancen als Ausgangsbasis. Diese kombinieren Sie mit einzelnen Akzenten in Blau, Rot, Gelb oder Grün.

Tapeten, Bettwäsche und Kissen kommen zudem oftmals in Begleitung von grafischen Mustern im Pop Art Style. Von Blumenprints über Streifen bis hin zu Zickzack-Mustern ist hier wirklich alles erlaubt. Auch aufgedruckte, geometrische Formen machen Wohntextilien zum perfekten Farbtupfer auf dem Sofa oder Sessel.

Retro Möbel für ein stylisches Zuhause

Ein wilder Mix ist auch bei den Möbelstücken des Retro Stils durchaus erlaubt. Setzen Sie etwa auf eine Kombination aus Klassikern und modernen It-Pieces – Inspiration und die schönsten Möbel zum Nachshoppen finden Sie hier!


Diese Möbel sind echte Retro-Klassiker

Wie in vielen Wohnstilen, gibt es auch im Retro-Einrichtungsstil einige Klassiker, ohne die ein authentischer Look kaum vorstellbar ist. Besonders die Möbel des dänischen Designers Arne Jacobsen sind hier nicht wegzudenken. Mit seinem bekannten Egg Chair überzeugte der Designer nicht nur damals die Interior-Welt.

Dasselbe gilt für den absoluten Retro-Klassiker Plastic Side Chair von Eames. Der cleane, minimalistische des Look des Stuhls harmoniert perfekt mit den zeitgenössischen Elementen und rustikalen Holzmöbeln des Retro-Stils. Weitere Design-Klassiker der 60er Jahre sind der Barcelona Sessel von Mies van der Rohe, der Butterfly Chair von Ferrari-Hardoy sowie der Acapulco Chair.


Möbel und Textilien: Stylische Must-haves für den Retro Style

Nicht nur die richtigen Materialien, Farben und Muster sorgen für einen Retro-Look in Ihren vier Wänden. Schon mit einzelnen Möbeln können Sie sich ganz einfach den nostalgischen Charme nach Hause holen. Unsere Top Must-Haves für den Retro-Style sind:

  • Holzmöbel aus heimischen Hölzern, etwa eine Kommode oder ein Tisch
  • Farbiges Retro-Sofa
  • Retro Ohrensessel
  • Sitzmöbel aus buntem Kunststoff
  • Nierentisch aus Holz
  • Retro-Teppich
  • Kissen mit grafischen Mustern
  • Barwagen

Im Onlineshop von WestwingNow finden Sie eine exklusive Auswahl an Produkten für den modernen Retro-Stil. Lassen Sie sich von den weichen, organischen Formen und der bunten Farbvielfalt inspirieren und ergattern Sie Ihr neues Interior-Highlight!

Schöne Deko für das Wohnen im Retro Style

Auch die Dekoration spielt für den Retro Stil eine wichtige Rolle. Mit ein paar wenigen Handgriffen zaubern Sie so nämlich den nostalgischen Charme in Ihr Wohnzimmer, die Küche oder sogar das Kinderzimmer! Setzen Sie hier am besten auf Erbstücke oder Flohmarktfunde, die ebenfalls aus der Zeit zwischen 1950 und 1970 stammen. Ob eine Vintage-Vase, ein Plattenspieler oder eine Lampe aus den 60ern – schon Kleinigkeiten können hier einen großen Unterschied machen.

In der Küche setzen Sie dafür am besten auf altes Geschirr, edle Küchenaccessoires oder einen Kühlschrank im angesagten Retro Look. Auch ein altes Telefon oder ein Vintage-Radio eignen sich perfekt. Die Wände zieren Sie entweder mit gemusterten Tapeten oder mit ovalen Bilderrahmen. Retro Kunstdrucke mit grafischen Mustern sind für den Style ebenfalls sehr beliebt. Und nicht zu vergessen: Setzen Sie auf Grünpflanzen!

Den Retro Stil modern stylen – so geht’s

Der moderne Retro Stil lebt von Zurückhaltung! Hier ist weniger mehr, daher sollten Sie es beim Einrichten bloß nicht übertreiben. Sonst sieht Ihr Wohnzimmer schnell nach Omas alter Stube aus. Setzen Sie lieber auf wenige, aber dafür auf ausgewählte Möbelstücke und Accessoires im Retro-Stil. Lenken Sie so die Aufmerksamkeit im Raum auf die Statement-Pieces. Vor allem Leuchten lassen sich hervorragend als Blickfang einsetzen und bilden einen wichtigen Aspekt im Retro-Style.

Warme, pastellige Farben bilden die Basis für ein gemütliches Ambiente. Versuchen Sie mit Kontrasten zu spielen und setzen Sie beispielsweise schwarze Deko-Accessoires gezielt ein. Auch ein Farbmix aus natürlichen Erdtönen verleiht Ihren vier Wänden ein Retro-Flair im modernen Stil. Möbelstücke aus Plexiglas, rustikale Kommoden aus Holz und Stühle mit Samtbezug sind für einen authentischen Retro-Stil unerlässlich.

Im Retro-Style Schlafzimmer gilt es, eine entspannte Schlafatmosphäre zu kreieren. Aus diesem Grund sollten Sie nicht unbedingt auf eine bunte, ausgefallene Tapete setzen, sondern einer eher zurückhaltenden Wandgestaltung nachgehen. Dazu kombinieren Sie ein gemütliches Bett mit gemusterter Bettwäsche und ein Nachttischchen im 50s-Look.

Extra-Tipp: Mehr Inspiration für ein modernes Zuhause im Retro Style gesucht? Dann werfen Sie jetzt einen Blick in Katrins traumhaften Bungalow in Hamburg:

Überblick: Unsere 6 Top Tipps für schnelles Retro Einrichten

  1. Natürliche Materialen: Im Retro Stil dominieren Möbelstücke und Accessoires aus natürlichen Materialien. Dabei steht Holz im Vordergrund, aber auch Leder, Leinen, Chrom und Stein kommen zum Einsatz.
  2. Geschwungene Formgebung: Typisch für den Retro-Look sind organische Formen wie beim Nierentisch oder dem Ohrensessel. Lediglich bei Kommoden oder Sideboards hält sich der Look zurück und setzt stattdessen auf geradlinige Designs.
  3. Farbige Kontraste: In der Farbwelt des Retro-Stils ist eigentlich alles erlaubt. Besonders der Mix verschiedener Farbtöne lässt Ihr Zuhause in einem authentischem Look der 60er Jahre erstrahlen. Hier treffen erdige Naturtöne auf knallige Signalfarben. Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an!
  4. Prints & Muster: Auch in Sachen Muster und Prints dürfen Sie beliebig experimentieren. Karos, Blumenmotive und geometrische Musterungen zieren Kissenbezüge, Decken und Co. und bringen Spannung in Ihre vier Wände. Dabei sollten Sie den Rest der Einrichtung eher schlicht halten, damit das Gesamtbild nicht zu unruhig wirkt.
  5. Retro-Wandgestaltung: Ob Sie sich nun für eine schlichte Wandfarbe oder eine exzentrische Retro-Tapete entscheiden, kommt ganz auf den Geschmack an. Mit einer bunten, ausgefallenen Tapete setzen Sie jedoch ein richtiges Statement.
  6. Es werde Licht: Keine Retro-Einrichtung ohne stilvolle Beleuchtung! Mit Lampen aus Messing oder Gold im Art-Déco-Stil bringen Sie im Nu den Sixties-Look in Ihr Zuhause. Echte Hingucker sind außerdem eine große Bogenlampe oder eine Pendelleuchte in Kugelform.

Lese-Tipp: Entdecken Sie viele weitere Artikel zum Thema Wohnstile und lassen Sie sich von der Vielfalt der Interior-Welt inspirieren! Und vielleicht haben Sie ja auch Lust auf ein Vintage Wohnzimmer?