Moderne Wandfarbe für den Flur

Hereinspaziert! Der Flur ist die Visitenkarte des Hauses und prägt den ersten Eindruck. Doch als funktionales Durchgangszimmer wird der Eingangsbereich oft ziemlich vernachlässigt. Häufig kommen zudem noch weitere Herausforderungen hinzu: Der Flur ist schmal geschnitten, hat keine Fenster oder ist ohnehin ziemlich dunkel. Trotzdem hat der kleine Raum jede Menge Potential – mit der richtigen Farbgestaltung! Was Sie bei der Wahl der Wandfarbe im Flur beachten müssen und welche acht Farbtöne besonders gut passen, verraten wir Ihnen in diesem Guide. Viel Spaß beim Lesen!

Grundregeln: So wählen Sie die richtige Wandfarbe im Flur

Welche Farbe passt in den Flur? Die Antwort auf diese Frage hängt von mehrere Faktoren ab. Zunächst einmal sollten Sie sich an Ihrem persönlichen Einrichtungsstil orientieren: Zum romantischen Landhausstil passen verspielte Muster und pastellige Farben. Der moderne Scandi Style setzt dagegen eher auf neutrale Töne wie Grau oder Beige.

Zudem ist die Größe des Raumes und die Beleuchtung entscheidend. Denn ein kleiner Flur wirkt mit hellen Farben optisch direkt viel größer. Ein großer Flur mit Fenstern dagegen verträgt auch mal eine dunklere Nuance. Wir verraten Ihnen hier noch mehr Tipps zu den unterschiedlichen Farbwirkungen:


Helle Farben schaffen mehr Weite

Kleine Räume ganz groß! Die Grundregel lautet nämlich: Helle Farbtöne schaffen Weite. Da die Diele meist klein und schmal geschnitten ist, sollten Sie diese also eher in hellen Farben gestalten. Ein Evergreen ist dabei natürlich Weiß, doch auch Pastellfarben wie ein dezentes Lindgrün, Zitronengelb oder pudriges Rosé machen sich toll. Diese Farbklassiker passen zu jedem Interior-Konzept und Sie werden sich garantiert nicht daran sattsehen! Der Raum wirkt damit luftig und optisch vergrößert. Diesen Effekt verstärken Sie mit einem Spiegel. Er verleiht dem Flur mehr Tiefe und ist für den letzten Outfit-Check in der Wohnung ideal.

Tipp: Sie möchten Ihren Flur mit neutralen und dezenten Wandfarben gestalten, aber haben Angst, dass das Gesamtbild zu langweilig wirkt? Werten Sie ganz einfach Ihre Wände mit Stuck, Zierleisten oder Bordüren auf!


Dunkle Farben wirken elegant

Dunkle Farbtöne können erdrückend wirken – vor allem in einem schmalen oder kleinen Flur. Oder aber sie wirken geheimnisvoll und elegant, wenn es die Raumgröße erlaubt. Aus diesem Grund sind dunkle Wandfarben wie Schwarz, Anthrazit oder Dunkelblau eher für große und geräumige Flure geeignet.

Sie möchten mit einer dunklen Wandfarbe im Flur starke Akzente setzen? Dann sollten Sie darauf achten, helle Kontraste dazu in Ihrer Einrichtung einzubinden. Dies können Sie zum Beispiel mit hellen Dekoaccessoires oder Vasen mit frischen Blumen erreichen. Diese duften nicht nur gut, sondern lockern die kühle Wirkung des Raumes auf. Viele Tipps dazu bekommen Sie übrigens auch in unserem Video zum Thema Wandfarben!

Die 8 schönsten Wandfarben für den Flur

Gestalten Sie den Flur wie einen eigenständigen Wohnraum! Je nach Größe finden schließlich sogar eine Garderobe oder Leseecke Platz. Vernachlässigen Sie diese wertvollen Quadratmeter nicht, entsteht ein Raum, in dem sich sowohl Hausbewohner als auch Besucher wohlfühlen. Setzen Sie also auf jeden Fall auf eine passende Wandfarbe für den Flur. Wir stellen Ihnen hier unsere 8 Lieblingsfarben vor – von klassisch über modern bis hin zu ausgefallen!


1. Idee: Helle Naturtöne für den kleinen Flur

Flur Farbe gedeckte Farbe beige mit Sessel, Garderobe, Konsole, Spiegel, Teppich

Die beste Alternative zu Weiß, um den schmalen Flur optisch größer wirken zu lassen: Naturtöne. Diese sind ebenfalls besonders zeitlos und zurückhaltend. Sie stehlen Möbeln und Deko nicht die Show und sorgen dennoch für Behaglichkeit. Mit Beige, Creme, Eierschalenfarben oder auch Greige gestalten Sie so einen freundlichen Eingang.

Perfekt für das klassische Heim, aber auch das zeitgemäße Scandi-Zuhause. Letzteres setzt nicht nur auf Naturtöne, sondern auch auf natürliche Materialien: bei der Holzgarderobe, der weißen Sitzbank und der champagnerfarbenen Fellauflage. Möbel und Farben, die zum Verschnaufen einladen und vermitteln: Jetzt bist Du Zuhause!

Tipp: Streichen Sie neben den Wänden auch alle Türen in derselben Farbe. Das lässt den Flur im Gesamtbild optisch noch ruhiger und harmonischer wirken und bringt noch mehr Weite in den Raum.


2. Idee: Flur in der Wandfarbe Grau gestalten

Flur streichen in der Farbe Grau

Besonders elegant wirkt diese Variante: Streichen Sie Ihren Eingangsbereich in einem Grauton! Grau ist schließlich ein echter Klassiker unter den Wandfarben und kommt damit niemals aus der Mode. Ist Ihr Flur dagegen nicht groß genug, können Sie auch auf einen helleren Grauton zurückgreifen. Schön dazu: Freundliche Farben wie Creme oder Weiß, die einen stilvollen Kontrast erzeugen.


3. Idee: Warme Farben wie Orange für den Flur

Laut Farbenlehre rufen Farben unterschiedliche Gefühle hervor. Weiß steht für Klarheit, Grün für Hoffnung, Orange für Energie, Gelb für Fröhlichkeit und Blau soll beruhigend wirken. Machen Sie sich deren psychologischen Effeke zunutze. Begrüßen Sie Ihre Gäste zum Beispiel mit einer Wand in Orange! Die frische Farbe sorgt wie zehn Minuten Sonnenlicht für gute Laune. Wählen Sie dafür einen wärmeren Orangeton, das wirkt schöner.

Rote Flurfarbe erregt mindestens genauso viel Aufmerksamkeit. Die Signalfarbe symbolisiert Dynamik, Vitalität und Mut – davon kann man nie genug haben! Besonders schön macht sich Terracotta als Wandfarbe. Flurkommode und Garderobe in hellem Holzton wirken dazu warm, reduzierte Möbel in Weiß und Grau modern.


4. Idee: Wandfarbe Anthrazit oder Schwarz für den großen Flur

Lässt es die Raumgröße zu, können Sie Ihren Flur in Dunkelgrau oder Schwarz streichen. Das Zusammenspiel mit weißen Türen und Fußleisten ist elegant, mit minimalistischen Interior-Pieces in Anthrazit und Schwarz hingegen hochaktuell.

Möchten Sie einen solchen kräftigen Ton in Ihrem Flur verwirklichen, dann sollten Sie diesen an den kurzen Stirnseiten des Flures einsetzen. Am besten Sie streichen die Wand am Ende des Eingangsbereich, welche im direkten Blickfeld beim Eintreten liegt. Oder aber Sie streichen einzelne Wandteile oder Seiten von Einbauschränken in einer dunklen Farbe. Das verleiht dem Gesamtbild noch etwas mehr Spannung und Sie schaffen im Nu ein paar Hingucker in der Diele.


5. Idee: Blau als Trendfarbe für Ihren Flur

Wandfarbe Blau für den Eingangsbereich

Die Wandfarbe im Flur soll mit Ihrem ausdrucksstarken Interior mithalten? Dann wählen Sie blaue Farbtöne. Eine hellblaue oder petrolfarbene Wand stiehlt den goldenen Bilderrahmen nicht die Show, sondern lässt sie strahlen! Je nach Größe des Flurs können Sie dabei auf dunkle oder helle Nuancen zurückgreifen.


6. Idee: Grüne Wände für einen eleganten Look

Ähnlich wie mit Dunkelblau verhält es sich mit Dunkelgrün – es akzentuiert weiße Holzmöbel besonders schön. Mit dunklem Holzmobiliar wirkt die Farbkombination dagegen absolut edel. Oder aber Sie kombinieren Naturmaterialien und helle Holzmöbel zur grünen Wand. Dadurch wirkt das Ambiente absolut natürlich und Sie fühlen sich wie auf einem Waldspaziergang.

Tipp: Ob Grün, Gelb oder Rot – wiederholen Sie die gewählte Farbe in Dekoelementen, einer Sitzauflage oder dem Lampenschirm. Farbwiederholungen sorgen für ein stimmiges Gesamtbild, das durchdacht wirkt.


Idee 7: Mit Wandfarbe im Flur Akzente setzen

Wandfarbe Flur zur Hälfte Rosa mit Pendelleuchte, Sessel und Teppich

Eine weitere Idee, wie Sie mit Farbe in Ihrem Flur Akzente setzen können: Nur die untere Hälfte der Wände in einem farbigen Ton zu streichen. Dies lässt den Raum offener wirken und erinnert ein wenig an Holzvertäfelungen, wie man sie von früher kennt.

Oder aber Sie streichen die Decke in einer kräftigen Farbe. Auch wenn immer dazu geraten wird, seine Decke im Flur Weiß zu lassen: Trauen Sie sich ruhig! Der Eingangsbereich ist das Experimentierfeld eines Zuhauses und wird so erst recht zum wahren Hingucker. Sorgen Sie nur für ausreichend Licht, damit der Raum nicht zu erdrückend wird.


Idee 8: Braun als Wandfarbe für den Feng Shui Flur

Sie lieben einen modernen, natürlichen Look? Dann greifen Sie am besten zur Trendfarbe Braun. Helle Nuancen eignen sich dabei auch für einen schmalen Flur ohne Fenster ideal. Dazu kombinieren Sie am besten minimalistische Möbelstücke aus hellem Holz sowie grüne Pflanzen. Ebenfalls besonders wichtig: ausreichend Beleuchtung! Doch auch für den angesagten Retro Style eignet sich die Wandfarbe Braun perfekt.

Extra-Tipp: In Ihrem Zuhause soll das Chi, die Lebensenergie, fließen? Dann setzen Sie am besten auf einen Feng Shui Flur in warmen Erdtönen wie Braun!

Wandgestaltung im Flur mit Tapeten

Auch mit Tapeten lässt sich im Nu aus einem öden, tristen Flur ein stylischer Durchgangsbereich zaubern! Dabei gilt es jedoch einige Dinge zu beachten, damit Sie auch wirklich das Beste aus Ihrer Diele herausholen können:

  1. Große Muster: Sind die freien Wandflächen sehr schmal, sollten Sie auf Tapeten mit großflächigen Musterungen eher verzichten.
  2. Kleine Muster: Auch kleine und markante Muster können in einem kleinen Flur sehr unruhig oder sogar penetrant wirken. Aus diesem Grund sollten Sie auf Tapeten mit hellen Farben zurückgreifen und diese mit schlichten Möbeln kombinieren.
  3. Akzente: Wie mit der Wandfarbe im Flur, können Sie auch hier nur eine Wand tapezieren und somit einen Akzent setzen. Dafür sollten Sie ebenfalls die Stirnseite des Flures auswählen.
  4. Effekte: Eine besonders schöne Idee sind Tapeten mit Streifen, Motiven oder 3D-Effekten. Diese können kleine Flure optisch vergrößern und peppen zusätzlich den Flur noch etwas auf.

P.S.: Nicht nur Ihr Flur, sondern auch das Wohnzimmer, Kinderzimmer, Schlafzimmer und die Küche sollen in einer neuen Wandfarbe erstrahlen? Dann entdecken Sie unsere Trend-Top 10 moderner Wandfarben!