Jetzt registrieren und CHF 15 Gutschein sichern!
Eine bunte Tischdeko mit Wandbildern im Hintergrund

Ein kleines Esszimmer ist nicht bloß irgendein Platz, um zu essen. Hier kommst Du oft mit Deiner Familie oder mit Freunden zusammen, tauscht Dich aus, lachst und genießt ein leckeres Dinner. Gerade im stressigen Arbeitsalltag ist die gemeinsame Zeit zu Hause sehr rar. Umso ausgiebiger werden die Stunden am Esstisch verbracht. Damit aber nicht nur das Menü selbst, sondern auch das Drumherum stimmt, gehört in ein kleines Esszimmer weit mehr als einfach nur Tisch und Stühle. Unsere Interior-Experten verraten Dir schöne und stilvolle Ideen, wie Du Dein kleines Esszimmer einrichten kannst. Lass Dich inspirieren!

Esszimmer, Essbereich oder Essecke einrichten?

Wenn wir eines gelernt haben, dann dass Esszimmer nicht gleich Esszimmer ist. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um diesen speziellen Bereich in die eigenen vier Wände zu integrieren. Von einer kleinen Essecke in der Küche bis hin zum separaten Raum – wenn die richtigen Verhältnisse gegeben sind, ist alles machbar. Überzeuge Dich selbst!

Kleine Essecke einrichten in der Küche

Der Klassiker ist der kleine quadratische Esstisch in der Küche für zwei oder maximal drei Personen. Hier lässt sich morgens schnell der Kaffee vor der Arbeit trinken oder das Honigbrot schmieren. Sobald sich die Familie allerdings vergrößert, kann der Platz hier etwas knapp werden. Alternativ zum Esszimmer in der Küche solltest Du dann über einen separaten Essbereich nachdenken.

Kleine Essecke einrichten im Wohnzimmer

Du möchtest auf ein Esszimmer nicht verzichten, die Räumlichkeiten geben aber kein extra Zimmer her? Dann ist ein Wohn-Esszimmer der passende Kompromiss. Mit Möbeln und Pflanzen, die Du als Raumteiler umfunktionierst, schaffst Du Dir einen gemütlichen Essbereich. Optisch kannst Du Tisch und Stühle mit einem Teppich oder einer anderen Wandfarbe vom restlichen Raum trennen.

Kleines Esszimmer einrichten im gesonderten Raum

Du gehörst zu den Glücklichen, die einen kompletten Raum als kleines Esszimmer nutzen dürfen? Prima. Hier kannst Du Dir wahrlich ein wohliges Ambiente kreieren. Große Esstische setzen ein echtes Statement und werden mit bequemen Stühlen komplettiert. Ablageflächen wie ein Servierwagen, Kommoden oder ein Wandregal bieten ausreichend Platz, um Geschirr und Gläser unterzubringen.


SHOP THE LOOK NR. 1

SHOP THE LOOK NR. 2

Kleines Esszimmer einrichten: Möbel, Textilien und Beleuchtung

Mit passenden Möbeln und schöner Dekoration hältst Du das wohlige Ambiente an Deinem Essplatz aufrecht. Und zwar ganz egal, ob Du einen modernen, klassischen, minimalistischen oder gemütlichen Stil für Dein kleines Esszimmer bevorzugst. Unsere Wohnexperten liefern Dir passende Esszimmer Ideen, die dabei helfen, das Esszimmer auf Deine eigenen Wünsche und Deinen persönlichen Geschmack abzustimmen.

Der Esstisch im kleinen Esszimmer: rund, rechteckig oder oval?

Für ein kleines Esszimmer ist selbst in den winzigsten Räumen noch Platz. Mit einem schlanken Tisch, der sich bei Bedarf ausklappen lässt, reicht das Arrangement zum Frühstücken für zwei. Dank der praktischen Lösung kannst Du – wenn nötig – aber auch mehrere Gäste am Esstisch unterbringen. Aber auch kleinere Varianten eines klassischen Esstisches machen sich in einem kleinen Esszimmer oder einem kombinierten Wohn-Esszimmer außerordentlich gut. Achte nur darauf, dass der Tisch nicht zu dominant im Raum steht! Er sollte mit den Stühlen ein harmonisches Gesamtbild abgeben.

Bezüglich der Form solltest Du Dich nach der gewünschten Position im Raum und natürlich dem vorhandenen Platz richten. Ein rechteckiger oder auch ein quadratischer Tisch können Ecken gut ausnutzen. Soll der Tisch in die Raummitte, eignen sich gut runde und ovale Tische.

Am runden Tisch

Bequem und funktional: Stühle oder Bänke im kleinen Esszimmer?

Ein Dinner mit Familie und Freunden kann sich an einem gemütlichen Abend schon mal ein wenig in die Länge ziehen. Hier sind vor allem bequeme Stühle oder gepolsterte Sitzbänke ideal. Besonders schön machen sich zudem Armlehnstühle, die zum Verweilen einladen. Mit Deko- oder Sitzkissen bestückt, rückst Du aber auch eine Holzbank ins rechte Licht. Handelt es sich um eine Essecke, ist eine Sitzbank sehr praktisch, da sie besonders viel Platz bietet. Auch richtet sich die Entscheidung nach dem Tisch – ist er rund, musst Du sowieso Stühle wählen.

Stauraum im kleinen Esszimmer – Schick und praktisch

Stauraum muss sein, auch in einem kleinen Esszimmer! In einer Vitrine, Kommode oder auf einem Servierwagen lassen sich prima Geschirr oder schwere Kristallgläser inszenieren. Gleichzeitig hast Du auf Wandregalen auch das schöne Porzellan stets griffbereit. Auf einem separaten Beistelltisch lassen sich zudem frische Blumen fabelhaft arrangieren, ohne Platz auf dem Esstisch einzunehmen.

Mehrere Lichtquellen kombinieren für ein gemütliches Ambiente

Um Gemütlichkeit in das kleine Esszimmer zu bekommen, sind direkte und indirekte Lichtquellen das A und O. Mit warmem, dimmbarem Licht zauberst Du ein wohliges Ambiente. Gleichzeitig kannst Du mit Stehlampen oder einer Tischlampe auf der Fensterbank eine schöne Stimmung im Raum erzeugen. Benötigst Du doch mal ein etwas helleres Licht? Dann ist eine mittig platzierte Pendelleuchte über dem Esstisch ein schöner Blickfang.

Textilien für mehr Gemütlichkeit

Weder im Wohn- noch im Schlafzimmer solltest Du auf Textilien verzichten. Gleiches gilt für das kleine Esszimmer. Denn erst durch Deko-Kissen und Teppiche bekommt der Raum eine Extraportion Heimeligkeit verliehen. Um der Atmosphäre bereits mit notwendigen Möbelstücken eine gewisse Gemütlichkeit einzuhauchen, sind gepolsterte Sitzstühle einfach wundervoll, zum Beispiel zum rustikalen Esstisch aus Holz.

4 Ideen für die kleine Essecke: schöne Looks für jeden Geschmack zum Nachshoppen

Minimalistische Essbereich Gestaltung
Glamouröse Essbereich Gestaltung
Skandi Essbereich Gestaltung
Moderne Essbereich Gestaltung

Kleines Esszimmer dekorieren: So geht´s

Grundsätzlich solltest Du bei einem kleinen Esszimmer auch in puncto Dekoration Deinem eigenen Geschmack treu bleiben. Letztendlich kann nämlich jeder gewünschte Stil in das eigene Esszimmer integriert werden: skandinavisch, industrial, rustikal oder modern. Lass Deiner Kreativität freien Lauf! Für eine schöne Tischdeko eignen sich vor allem Schalen, die Du individuell bestücken kannst. Oder wie wäre es mit Vasen – mit oder ohne Blumen – oder Kerzen in schönen Haltern? Eine opulente Wanduhr sowie gerahmte Digitaldrucke verschönern optisch die Wände und werden gleichzeitig zum Eyecatcher im kleinen Esszimmer.

9 gute Tipps aus unserem Westwing Studio: So wirkt Dein kleines Esszimmer größer

Mit dem richtigen Mobiliar und passenden Wohnaccessoires lässt sich ein kleines Esszimmer optisch wunderbar vergrößern. Wir verraten, wie es klappt:

1. Den richtigen Esstisch wählen

  • Achte auf die richtige Größe: Bei kleineren Räumen eignen sich quadratische oder runde Esstische super, um Platz zu sparen. Sollte gelegentlich mehr Platz benötigt werden, ist ein ausziehbarer Tisch eine tolle Lösung.
  • Schlanke Formen und filigrane, offene Gestelle wirken leichter im Raum, wodurch das Esszimmer etwas größer erscheint. 
  • Multifunktionale Möbel wie ausziehbare Tische sind bestens geeignet, wenn Du nur ab und zu mehr Sitzplätze benötigst. An allen anderen Tagen nutzt Du Deinen Esstisch auf gewohnte Art und Weise.

2. Auf helle Töne setzen

  • Dunkle Töne lassen den Raum optisch kleiner wirken, daher solltest Du vor allem bei den größeren Flächen wie Esstisch, Stühle und Teppich zu helleren Tönen greifen.
  • Farben wie Weiß, Creme, Beige oder ein Hellgrau sorgen für mehr Helligkeit.
  • Dunkle Farben lassen sich super in kleineren Elementen und Details (wie Dekoration) mit aufgreifen, um so mehr Tiefe zu schaffen.
  • Anstelle von hellen Tönen eignet sich auch Glas super in kleinen Räumen, da es das Licht reflektiert.

3. Die passenden Stühle wählen

  • Sollten nur wenige Stühle am Tisch Platz finden, können hier ruhig auffällige Eyecatcher-Modelle gewählt werden.
  • Soll allerdings so viel Platz wie möglich gespart werden, um noch ein paar mehr Sitzgelegenheiten unterbringen zu können, eignen sich schmalere Stühle ohne Armlehne und Sitzbänke super.

4. Sideboard als Buffet-Erweiterung

  • Nicht nur für Stauraum und Dekoration sind Sideboards im Esszimmer super. Sie lassen sich bei Besuch auch toll zu einem Buffet umfunktionieren, um so mehr Platz auf dem Tisch zu schaffen. 

5. Wände miteinbeziehen

  • Schwebende Regale sind eine tolle platzsparende Alternative zu anderen Stauraummöbeln und sehen noch toll aus!
  • Auch für Statement-Deko wie großflächige Bilder oder Wandfarben eignen sie sich super. Wichtig hier: lieber wenige große Elemente anstatt vieler kleiner einplanen (wie z.B. eine Gallery Wall) – dies wird ruhiger. Auch Tapeten wirken schnell unruhig.

6. Auf die richtige Beleuchtung achten

  • Statement Pendelleuchten über dem Esstisch definieren den Raum und bringen viel Gemütlichkeit in den Raum.
  • Viel Licht lässt den Raum nochmal heller und größer erscheinen, plane deshalb noch eine weitere Wand- oder Tischleuchte z.B. auf einem Sideboard oder einem Servierwagen ein.

7. Leg einen Teppich unter Deinen Esstisch

  • Vor allem wenn der Essbereich in einen anderen Raum integriert ist, lässt sich der Bereich optisch mit einem Teppich hervorragend abtrennen. 
  • Achte auf die passende Größe, er sollte so groß sein, dass Stühle auch beim Zurückschieben noch Platz darauf finden. Ist er allerdings deutlich zu groß, wirkt das Esszimmer optisch kleiner. 
  • Farblich empfehlen sich auch hier helle Töne, um den Raum optisch nicht zu verkleinern. Unifarben wirken dabei besonders ruhig. 

8. Spiegel lassen den Essbereich optisch größer wirken

  • Spiegel fangen nicht nur das Sonnenlicht ein und reflektieren die Strahlen im Raum, wodurch er größer wirkt, sie spiegeln auch den sichtbaren Bereich und vergrößern den Raum dadurch. 
  • Mit einem XXL-Wandspiegel über der Kommode lässt Du mehr Weite und Helligkeit in das Zimmer einziehen. Noch besser wäre es, wenn Du den Spiegel gegenüber einem Fenster platzierst. So wird das Tageslicht gespiegelt und das kleine Esszimmer strahlt förmlich.
  • Glänzende oder metallische Elemente, Deko, Accessoires und Möbel haben den selben Effekt.

9. Bei der Dekoration gilt: weniger ist mehr!

  • Verwende möglichst wenig Deko und halte diese übersichtlich, da auch so der Raum optisch leichter wirkt. 

Westwing Studio Interior Design Service Beispiel Banner Vorher - Nachher

Kleines Esszimmer: Diese Fehler solltest Du vermeiden

  • Auf einen Teppich verzichten: Flauschige Teppiche sind eine Grundvoraussetzung für das Design. Sie tragen wesentlich dazu bei, Gemütlichkeit in das kleine Esszimmer zu bringen.
  • Einen zu kleinen Teppich wählen: Achte darauf, dass auf dem Teppich nicht nur der Esstisch, sondern auch die Stühle ausreichend Platz haben.
  • Die Leuchte in der falschen Höhe über dem Esstisch platzieren: Dein Essbereich soll zu einem intimen Raum für Freunde und Familie werden? Dann sollte die Unterkante der Lampe einen Abstand von mindestens 60 bis 70 cm zum Tisch haben.
  • Einen zu großen Esstisch auswählen: Stelle sicher, dass Du mindestens einen Meter Luft zwischen Tisch und Wand hast. So können sich Deine Gäste und Familie gemütlich auf den Stühlen niederlassen.

12 Ideen für eine Essecke