kleine Räume größer wirken lassen kleines Schlafzimmer

Kleine Wohnung? Oder auch nur einen kleinen Raum? Kein Problem! Unsere Experten vom Interior Design Service Westwing Studio beraten Sie gerne, wie Sie den Raum/ die Räume deutlich größer wirken lassen. Entdecken Sie hier bei uns die besten Tipps der Experten und lassen Sie somit auch Ihre kleinen Räume größer wirken.

1. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Helle Farben – mit dunklen Akzenten

Die Tapete verleiht dem kleinen Schlafzimmer etwas besonderes

Besonders wie Sie den bloßen Raum gestalten, macht einiges aus. Das heißt: Boden (sofern Sie darauf Einfluss haben) und Wandfarben beziehungsweise Wände sollten hell gewählt sein. Sie können aber dennoch eine Wand farblich durch Wandfarbe dunkler hervorheben, das verleiht dem Raum optisch Tiefe. Oder aber Sie akzentuieren diese mit einer gemusterten Tapete. Auch mit der Wanddeko können bunte Farbakzente gesetzt werden. Am besten hängen Sie Wandbilder nur an einer Wand auf, das darf dann auch ruhig groß sein. Die Zimmerdecke sollte dabei aber unbedingt weiß bleiben.

2. Tipp zum Raum größer wirken lassen: Jede Menge Stauraum „hinter Türen“

Ein helles Sideboard bringt Stauraum und lässt wunderbar Deko auf sich inszenieren

Wenn viele einzelne kleine Sachen zu sehen sind, sieht der Raum dadurch auch viel voller aus. Sie werden noch weiter unten erfahren, dass in kleinen Räumen Minimalismus und Ordnung angesagt sind. Setzten Sie daher auf Stauraum mit Türen und Schubladen.

3. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Viele Lichtquellen und viel Licht

In kleinen Räumen sind mehrere Lichtquellen ein Muss

Licht macht einen Raum hell, freundlich und gemütlich – was äußerst wichtig ist in kleinen Räumen. Wir empfehlen daher leichte transparente Vorhänge an den Fenstern sowie gleich mehrere künstliche Lichtquellen. Neben der Deckenleuchte können Sie eine schöne Tischlampe, eine praktische Klemmleuchte oder aber eine coole Stehlampe inszenieren. Übrigens lassen auch offene Türen den Raum luftiger wirken. Wenn Sie die Türe gar nicht brauchen, können Sie diese auch aushängen und im Keller verstauen.

4. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Dezent bleiben

Eine minimalistische Einrichtung engt den Raum weniger ein

Von opulenten und schweren Mustern lassen Sie in kleinen Räumen lieber die Finger! An Textilien wie Kissen dürfen diese natürlich vorkommen, so können schöne Akzente gesetzt werden. Bei großflächigeren Mustern empfehlen sich lediglich vertikale Streifen. Auch beim Boden gilt by the way: Die Richtung, wie z.B. ein Parkett verlegt wird, ist entscheidend für die optische Raumvergrößerung oder – verkleinerung.

5. Tipp zum Raum größer wirken lassen: Mit Spiegeln dekorieren

Spiegel, helle Farben und Glas sind ideal für kleine Räume

Ja, es ist kein Geheimnis mehr: Spiegel vergrößern Ihren Raum. Und zwar ganz schön. Und je größer der Spiegel, desto größer auch die Wirkung. Daher sollten Sie in Ihrem Zimmer mindestens eines der Prachtexemplare aufhängen oder aufstellen.

6. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Weniger ist mehr – auch bei der Anzahl der Möbel und Deko Pieces

Viel Schnickschnack ist in kleinen Räumen fehl am Platz

Natürlich neigen wir manchmal auch dazu, das ein oder andere schöne Piece zu kaufen, das wir eigentlich gar nicht brauchen. Und das auch nicht wirklich in der Wohnung Platz hat. Aber: Kleine Räume sollten Sie wirklich nicht zu vollstellen. Lassen Sie freie Flächen beim Einrichten, machen Sie sich ans Ausmisten, halten Sie Ordnung. Ordnung auch in dem Sinne der Stile – mixen Sie keinesfalls zu viele verschiedene Stilrichtungen.

Kleine Räume wirken luftiger und größer, wenn Dekoration nur gezielt und in kleinen Gruppen eingesetzt wird. So wirken beispielsweise drei einzelne Deko-Elemente in unterschiedlichen Größen auf einem Tablett sehr viel ruhiger, als mehrere Deko-Elemente auf einer Fläche verteilt.

Westwing Studio Designerin Alissa Haspel

7. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Lediglich bei gemütlichen Textilien sollten Sie nicht sparen

Kissen, Decken, Vorhänge und Teppiche laden zum Verweilen inklusive Wohlfühlen ein

Ein kleiner Raum wirkt einfach viel zu schnell voll. Und beengend. Nicht gemütlich. Wählen Sie daher die ultimativen Klassiker für Cozyness: Jede Menge Kissen, das ein oder andere Plaid, Vorhänge. Auch Teppiche sind sehr wichtig, denn durch sie kann der Raum auch in einzelne Bereiche unterteilt werden. Das lässt ihn ebenfalls großzügiger erscheinen.

Durch den Einsatz von Teppichen werden Bereiche optisch abgetrennt, was vor allem kleinen Räumen mit mehreren Funktionen Struktur verleiht, wodurch sie etwas größer wirken.

Westwing Studio Designerin Alissa Haspel

8. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Multifunktionale Möbel kaufen – die gemütlich sind

Das Schlafsofa wirkt mit Kissen und einer Decke super cozy

Ein Möbelstück, welches gleich mehrere Sachen kann? Na klar ist das perfekt für ein kleines Zimmer. Klassiker sind die Schlafcouch und das Bett oder der Couchtisch mit Stauraum. Aber auch die Materialien sind entscheidend für die clevere Möbelauswahl: Klare Materialien wie Glas und Acryl sind super, weil man durch sie durchsehen kann und sie quasi keinen Platz wegnehmen. Oder Sie wählen besonders „leichte Materialien“ wie Rattan. Zu guter letzt sind maßgeschneiderte Möbel noch ein echt super Tipp bei wenig Platz, da man diesen somit besonders gut ausnutzen kann. Möbel für kleine Räume finden Sie natürlich auch bei uns im Onlineshop Westwing.

In kleinen Räumen bietet es sich an, auch die Wände für funktionelle Gegenstände wie Wandregale und Wandleuchten zu nutzen. So spart man etwas Fläche auf dem Boden und der Raum wirkt größer.

Westwing Studio Designerin Alissa Haspel

Entwürfe unseres Interior Design Services (mehr dazu weiter unten) zu einem kleinen Appartment können Sie hier entdecken:

Kleines Appartment einrichten Vorschlag Retro Chic
Kleines Appartment einrichten Vorschlag Modern Cool

9. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Möbel richtig platzieren

Ein mittig platzierter kleiner Esstisch wirkt gesellig und freundlich

Wo wir schon bei Möbeln sind: Auch wo Sie diese platzieren, beeinflusst die optische Wirkung. Nutzen Sie Ecken, stellen Sie besonders große Möbel an die Wand. Runde Möbel wie ein Tisch können auch gerne in die Mitte.

10. Tipp zum kleine Räume größer wirken lassen: Die Höhe des Raumes nutzen

Dekorative Regale sind ideal, um die Wandflächen als Stauraum zu nutzen

Hochstapeln? Ist in dem Fall absolut legal und smart! Das heisst aber nicht, dass Sie es übertreiben sollen: Nicht jedes Möbelstück Ihres Raumes sollte bis zur Decke gehen. Ein Schrank oder Regal pro Raum darf aber ruhig in die Höhe ragen bis es nicht mehr geht, um so seitlich etwas mehr Luft zu lassen.


Wir hoffen, wir konnten Sie mit unseren Tipps für Ihre kleinen Räume inspirieren! Wenn Sie doch lieber persönliche Beratung wünschen, wenden Sie sich doch gerne an unseren Interior Design Service Westwing Studio! Wir wünschen viel Erfolg, Ihr Westwing Team!

Interior Design Service Beispiel Banner Wohnzimmer Generisch

Lese-Tipp: Unsere Tipps für kleine Wohnzimmer können Sie hier entdecken.