Jetzt registrieren und CHF 60 Gutschein sichern!
Wandfarbe Türkis mit schwarzem Beistelltisch und Acapulco Chair aus Rattan

Die Farbe Türkis lässt sich in Wohnräumen vielseitig einsetzen. Türkis gehört zum blauen Farbkreis und entsteht bei einer Mischung aus Grün und Blau. Aufgrund ihrer Leichtigkeit und Frische ist Türkis sowohl für kleine als auch für große Räume geeignet. Durch den hohen Blauanteil wirkt die Farbe beruhigend und fördert die Konzentration. Wusstest Du, dass Menschen, die Türkis als Wandfarbe wählen, besonders aufgeschlossen sind und oft Lust haben, etwas Neues auszuprobieren? Bring auch Du frischen Schwung in Deine vier Wände! Unsere Interior-Experten versorgen Dich mit den nötigen Tipps und Tricks und verraten Dir, mit welchen Farben Türkis besonders gut zur Geltung kommt.

Die Farbwirkung von Türkis im Raum

  • Wirkung 1: Türkis als Wandfarbe wirkt je nach Farbanteilen der beigemischten Farbe mal mehr und mal weniger kühl. Der bläuliche Ton überzeugt vor allem aufgrund seiner erfrischenden sowie belebenden Wirkung. Mit der Farbe Türkis assoziieren wir das Meer, den Himmel und das Eis. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Ton grelles Sonnenlicht auf eine angenehme Art und Weise im Raum dämpft. Für sehr sonnige Zimmer einfach perfekt.
  • Wirkung 2: Helles Türkis an der Wand ist in der Lage, kleine Räume optisch größer wirken zu lassen. Von dieser Eigenschaft profitieren nahezu allen Räumlichkeiten in Deinem Heim. Insbesondere Schlafzimmer, Wohnzimmer und Arbeitszimmer bieten eine ideale Grundvoraussetzung für eine Wandfarbe in einem frischen Blaugrünton. Zudem verbreitet ein helles Türkis eine jugendliche, sportliche Frische und zeigt kreativen Mut zur schillernden Farbe. Probier es aus und traue Dich, auch mal etwas tiefer in den Farbtopf zu greifen.
  • Wirkung 3: Mit einem dunkleren Türkis hingegen beweist du Extravaganz und Stil. Vor allem im Mix mit Schwarz und Gold wirkt dieser türkise Ton sehr glamourös und erinnert an die 20er Jahre. Für sehr kleine Räume ist eine solche Wandfarbe allerdings weniger geeignet, da so viel Raumweite verloren geht und die Farbe den Raum überfrachten würde.

Die verschiedenen Türkisnuancen kombinieren: Unsere 5 beliebtesten Ideen

Türkis und Gelb kombinieren

Türkis lässt sich hervorragend mit warmen Erdtönen sowie sanften Gelbnuancen kombinieren. Vor allem ein sattes Senfgelb sieht zu einem dunkleren Türkis sehr stilvoll und edel aus. Ebenso harmonieren Deko-Accessoires in Gold perfekt zu diesem bläulich-grünen Ton. Die gelbe Farbe bringt die Sonne in Dein Zuhause und ein knalliges Türkis die Frische. Perfekt für einen belebenden, sommerlichen Einrichtungsstil. Die Farbkombination Gelb und Türkis ist untrennbar mit Pools, Ferien und Sommer verknüpft – und die machen Lust auf warme Sommertage.

Türkis und Weiß kombinieren

Ein stylisches Off-White im Mix mit Türkis verleiht Deinen vier Wänden im Handumdrehen ein karibisches Urlaubs-Feeling und auch der beliebte maritime Einrichtungsstil lässt sich mit dieser Farbkombination zaubern. Lebe Deine kreative Freiheit aus! Die Kombination von Türkis und Weiß stellt eine beliebte Einrichtungsidee dar. Egal ob als Beistelltisch, Wanddeko oder als Polstermöbel – Weiß und Türkis harmonieren einfach fabelhaft miteinander. Mit naturfarbenen Elementen aus natürlichen Materialien wie Holz, Bast, Rattan oder Sisal rundest Du den maritimen Look in Deinen vier Wänden gekonnt ab.

Türkis und Rot kombinieren

Die Kombination von Rot und Türkis ist besonders schön, wenn sich draußen die Blätter bunt färben und Gemütlichkeit in die eigenen vier Wände einziehen darf. Wenn die Tage kürzer werden, setzen wir auf kräftige Farben. Ein bunter Mix aus roten und türkisfarbenen Elementen macht sich in Deinem Zuhause dann einfach herrlich. Starke Farben hellen nicht nur die Wohnung, sondern auch unsere Stimmung auf. Ein dunkles Rot setzt schlichte Looks in Szene und erhält durch ein leuchtendes Türkis den nötigen Pfiff. Das Türkis verleiht dem Ambiente einen Hauch Energie und das Rot schafft einen gemütlichen Wohnbereich.

Türkis und Schwarz kombinieren

Wie in den glorreichen 20er Jahren fühlst Du Dich, wenn Du Dein heimisches Ambiente in Schwarz und Türkis hüllst. Ein dunkles Türkis sorgt für die Extraportion Eleganz und wirkt durch den bläulichen Unterton sofort beruhigend. Besonders edel wirkt ein sehr dunkles Türkis mit einem satten Schwarz. Dadurch beißen sich die Farben nicht, und zu starke Hell-Dunkel-Kontraste werden hier sanft und gefällig – ein maskuliner Glam Chic, der mit samtigen Materialien seinen Höhepunkt findet.

Türkis und Grau kombinieren

Eine weitere Kombinationsmöglichkeit stellen die beiden Farben Türkis und Grau dar. Durch das ruhige und schlichte Grau verleihst du dem Türkis genug Freiraum sich im Raum zu entfalten. Besonders schön ist das Zusammenspiel von verschiedenen Grautönen mit einem Pastelltürkis. Diese Kombination verleiht dem Zimmer eine Leichtigkeit und entwickelt sich dadurch zu einer gemütlichen Wohlfühloase. Besonders das Verwenden von Samtstoffen passt dabei perfekt in den Raum.

Türkis mit verschiedenen Materialien stylen

Als Kombination zu Türkis eignen sich ganz besonders natürliche Materialien, wie ein Holzboden, ein Sisalteppich oder Bambusparkett. Diese Naturmaterialien verleihen der bläulichen Farbe Leichtigkeit und tauchen das Ambiente in einen maritimen Look, der uns sofort an Sommer, Sonne und Meer erinnert. Ein satter Türkiston harmoniert wunderbar zu edlen Materialien wie Samt oder einem schweren Leinenstoff. Mit glänzenden Elementen in Messing oder Gold zauberst du einen femininen 20er Jahre Stil in Deine vier Wände. Ebenso machen sich helle Türkis-Nuancen ideal als Deko-Kissen aus Baumwolle auf einem weißen Sofa.

Jetzt kostenlos Farb-Guide downloaden

Gratis Farbguide zum Download

Entdecke jetzt gleich auch unsere weiteren Farbkombinationen!